Kyleena Erfahrungen mit der Hormonspirale?

Hallo,

Wir stehen jetzt 5 Monate nach der Geburt unseres Sohnes vor der Frage wie wir in Zukunft verhüten wollen. Die Spirale wäre eine Option. Meine FA hat mir zur Kyleena geraten. Google ich nach Erfahrungen finde ich aber primär Horrorgeschichten. Was jetzt aber auch wahrscheinlich daran liegt, dass Menschen viel eher ihre negativen Erfahrungen öffentlich machen als zu schreiben, dass sie keine Probleme damit hatten.

Ich hab tatsächlich einfach bedenken vor Akne. 😐 Da die letzte Pille, die ebenfalls levonorgestrel enthielt, meine Haut in die Pubertät zurück führte.

1

Hallo,

ich habe die Kyleena seit ca. 2,5 Jahren und bin sehr zufrieden mit ihr.
Davor habe ich ca. 15 Jahre die Minisiston genommen. Aufgrund von Libidoverlust habe ich gewechselt und es hat sich echt gelohnt.
Libido ist wieder da und außer 2 Tagen Schmierblutung ist auch keine Periode vorhanden.
Nur vor ein paar Monaten hatte ich leichte Druckschmerzen, aber die wurden von meiner Frauenärztin abgeklärt und haben sich selbst reguliert.
Habe auch vorab die Horrorszenarien im Netz gelesen, welche sich aber bei mir keine bewahrheitet hat. Jeder Körper ist individuell, da hilft leider nur ausprobieren. Auch wenn’s teuer ist…
Zur Akne kann ich dir leider gar nichts sagen, da ich weder vor noch während der Pille/Hormonspirale Akne hatte 🤷‍♀️

Bei Fragen, einfach melden! 🙋🏼‍♀️

Liebe Grüße

2

stellt sich die Frage, warum nicht Kupfer oder Kupferkette?

ich wollte weg von den Hormonen, das ist generell einfach nicht gut für den Körper.

KLar: ein/zwei Tage hab ich eine viel heftigere Mens als früher, -- aber dafür, dass ich meinen Körper nicht mit Hormonen belaste, nehme ich es gerne in Kauf, eben den Super Plus OB nehmen zu müssen, der halt einmal nicht länger als 5std hält.... so what... den Tag kriegt man rum....

3

Hallo,
ich habe die kyleena seid 2019. bisher hatte ich eigentlich keine Probleme gehabt. Der pearl index ist bei 0,13. Aber wenn man so richtig Pech hat, ist man die 1 von 1000 und entwickelt eine Eileiterschwangerschaft, so wie ich diese Woche. Das ist extrem selten!

Und da hast du das Problem was du angesprochen hast, hier gibt es mehrheitlich Forenmitglieder die wegen aktueller „Beschwerden“ hier unterwegs sind. Die 999 beschwerdefreien Leute melden sich jetzt nicht zu Wort. Die essen grad ein Eis oder so.
Deine Frauenärztin kann dich am besten beraten.
Ich werde die kyleena übrigens auch weiter behalten. Es gibt keine passende Alternative. Sterilisation kommt für uns noch nicht in Frage.
LG bloomfield