Kupferspirale verrutscht, Periode bleibt aus, Tests negativ

Hallo miteinander, ich habe mir vor weniger als einem Jahr eine Kupferspirale einsetzen lassen. Bis auf vermehrte Zwischenblutungen und verstärkte Schmerzen bei der Periode war ich sehr zufrieden. Nun zum Problem: Meine normale Zyklusdauer liegt bei ca. 24-28 Tagen und ich merke bereits an Tag 17, dass die Periode bald kommt. Diesen Monat habe bis Tag 25 ich kein Ziehen gespürt und daher, wie auch jeden Monat nach der Periode, den Sitz der Spirale kontrolliert. Ein kleines Stück der Spirale ragte aus dem Muttermund. Beim FA wurde die die Spirale entfernt und ich wurde panisch, dass ich schwanger sein könnte. Der letzte GV fand am ZT 17 statt. Nun habe ich, inzwischen ZT 28, bereits 3 Frühschwangerschaftstests, die ab dem 8. Tag nach Befruchtung anschlagen sollten ge-macht und alle sind negativ. Trotzdem von der Periode keine Spur. Der FA meinte zwar, eine Schwangerschaft sei sehr unwahrscheinlich, da die Spirale trotzdem noch drinnen war und Kupfer abgab, aber ich bin inzwischen doch sehr besorgt. Die Kupferspirale sollte eigentlich keinen Einfluss auf den Hormonhaushalt haben, aber jetzt frage ich mich, ob das Verrutschen evtl doch indirekt einen Einfluss auf den Zyklus haben kann? Zudem war die letzte Periode bereits extrem leicht und ich war damals schon verwundert darüber, dachte mir nichts weiter. Heute frage ich mich, ob die Spirale evtl damals schon leicht verrutscht war und deshalb die Periode anders als gewöhnlich ausgefallen ist. Ich wäre über Tipps und eure Einschätzung unglaublich dankbar!