Hormonfreie Verhütung

Hallo! Ich hab schon seit langem mit den Hormonen der Pille und seit kurzem des Rings zu kämpfen. Ich nehme die Pille seit ich 14 bin und hatte nie Probleme damit. Seit einem Jahr (ich bin 18) habe ich allerdings immer wieder depressive Verstimmungen, schlechte Haut und Libido ist auch so gut wie nicht vorhanden.
Ich dachte durch die geringere Dosierung der Hormone beim Ring wird es besser aber das ist leider nur sehr sehr geringfügig der Fall.
Das belastet mich und meinen Freund sehr weil ich als wir uns kennengelernt haben eigentlich das genaue Gegenteil war und ich mich teilweise auch selbst emotional nicht nachvollziehen kann .
Den Ring abzusetzen wäre also eigentlich die beste Methode. Habt ihr Erfahrungen mit hormonfreier Verhütung (nicht unbedingt Kondom - wir finden den Sex beide dabei nicht gefühlsecht)? Ich hab Angst schwanger zu werden, wenn ich Hormone absetze und bezweifle irgendwie dass es eine Methode gibt die den selben Schutz gewährt.

1

Ich hab mir vor einigen Jahren die gynefix einsetzen lassen. Das ist eine Kupferkette (nicht Spirale!), Ist auch für junge Frauen geeignet und arbeitet hormonfrei. Sie hält 5 Jahre, kann aber jederzeit gezogen werden (dauert 1 Minute beim Gyn und tut nicht weh). Ich hab in etwa 230 Euro bezahlt, inklusive einsetzen. Ich finde auf 5 Jahre gerechnet kann man echt nicht meckern. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der gynefix gemacht (einfach mal googlen), nur das Einsetzen ist unangenehm. Aber 10 Minuten Zähne zusammen beißen = 5 Jahre Ruhe :).

Liebe Grüße

2

Vielen Dank! Das hatte ich noch garnicht gehört ich werde mich da auf jeden Fall mehr zu informieren auf den ersten Blick finde ich diese Möglichkeit sehr gut :)

3

Hallo,

ich kann dir leider keine Alternative bieten,
da ich dieses Problem mit dem aktuellen Partner zum Glück nicht habe (zeugungsunfähig).
Ich frage mich nur allmählich schon zu welcher Verhütungsmethode ich meiner jugendlichen Tochter raten soll…

Ich hatte die Gynefix nach der Geburt meines 2. Kindes 2 Jahre liegen, was aber einfach furchtbar war.
Möchte dich nur warnen, dass diese nicht jede Frau verträgt.
Ich hatte damit ganz lange (bis zu 14 Tage am Stück mit den Schmierblutungen gezählt) und sehr starke Blutungen. Leider habe ich mich viel zu lange damit gequält, denn mein Exmann drängte mich zur Geduld. Aber mein Körper gewöhnte sich nicht daran… und nach 2 Jahren habe ich mich von der Kette befreien lassen….
Und nach der Kette konnte ich keine Schwangerschaft mehr halten…
Das kann auch Zufall sein und mit anderen Dingen wie meinem Alter und den schlechten Spermien meines Partners zu tun haben, aber es könnte auch damit zusammenhängen…


Alles Gute dir!