Habt ihr Vertrauen in die Vasektomie?

Mein Mann hat sich die Vasektomie für das Frühjahr ganz groß auf die Fahne geschrieben, er möchte das nun endlich durchziehen.

Ich habe, gerade in den letzten Wochen, immer wieder mal nebenbei von Fällen gehört, in welchen es trotz Vasektomie zu einer Schwangerschaft kam.
Das wäre für uns hier der Worst Case, ehrlich.

Natürlich haben wir uns schon auf zahlreichen Seiten belesen UND kennen inzwischen auch mehrere Paare, bei welchen seit Jahren nix passiert ist.

Dennoch fällt es mir gerade, nicht unbedingt rational erklärbar, schwer, vollends auf eine Vasektomie zu vertrauen :/

Könnt ihr da zu 100% loslassen und vertrauen?

1

Diese Horrorstories liest man immer wieder, und die sind einfach in 99,9% der Fälle völliger Quatsch. Bin ein totaler Fan der Vasektomie. Die ist supersicher und vor allem für den Mann völlig unkompliziert und schnell erledigt. Meine ging fast schneller als ein Besuch im Drive In beim McDonald´s. Hatte keinerlei Probleme. Und schon beim ersten Spermiogramm war nichts Fruchtbares mehr zu sehen. Spätestens nach 2 negativen Spermiogrammen kann man safe sein. Und wer trotzdem noch Angst hat, der macht nach 1 Jahr ein 3. Spermiogramm. Wenn dann noch alles negativ ist (was es in 99,99999999 % der Fälle sein wird), dann passiert auch nie wieder was, sagt mein Doc.

Falls Du oder Dein Mann Fragen haben, meldet Euch gerne mit Nachricht bei mir.

Hier auch mein Erfahrungsbericht zur Vasektomie, falls es Deinen Mann interessiert:

https://www.urbia.de/forum/48-verhuetung/5829904-erfahrungsbericht-meiner-vasektomie

Bearbeitet von Conan-1974
2

Ich habe zu 99,9 % Vertrauen in die Vasektomie, denn die Wahrscheinlichkeit, dass es trotz Vasektomie zu einer Schwangerschaft kommt, liebt bei 0,1 %.
Damit ist sie sicherer als Kondom oder Pille.
Horrorstorys hört man sicher häufiger, aber da muss man einmal die Abziehen, die nicht lange genug gewartet haben, und bedenken, dass niemand im Internet oder sonst wo groß publik machen wird, dass seine Vasektomie funktioniert hat.

3

Natürlich ist das rational erklärbar: Außer Enthaltsamkeit gibt es keine einzige 100% sichere Methode. Das ist einfach so. Aber nichts ist sicherer als Vasektomie / Sterilisation. Ich nehme an, du verhütest hormonell bisher - das ist unsicherer als eine Vasektomie, trotzdem vertraust du.

Wenn deine Angst so groß ist, könntest du auch überlegen, ob du am Anfang noch an den fruchtbaren Tagen zusätzlich verhütest. Vielleicht wird es vom Gefühl her dann besser.

Ich kann dir jedenfalls nur aus Erfahrung (Sterilisation) sagen: Es ist großartig ;-) Am Anfang ist es wirklich komisch, aber nach ein paar Monaten kannst du dir gar nichts anderes mehr vorstellen und bist total tiefenentspannt.