Benutzt eigentlich kein Mensch mehr ein Diaphragma?

Hallo!

Ich steck momentan in einer totalen Verhütungskrise: Nur schlechte Erfahrungen und daher Abneigung gegen alles Hormonelle (Pillen und Nuvaring mit allen Nebenwirkungen ausprobiert, Hormonspirale scheiterte bereits beim Einsetzen), kein Kinderwunsch mehr für mindestens 5 Jahre und danach wollen wir weitersehen (also nichts Endgültiges wie Sterilisation!)...

Nun frag ich mich, ob es wirklich nichts weniger Drastisches gibt, das einigermaßen sicher ist? #kratz Frauenärzte erwähnen ja nicht mal mehr das Diaphragma, ist das so völlig aus der Mode gekommen? Hat jemand hier damit Erfahrungen? Vielleicht in Zusammenhang mit einem Zykluscomputer (Cyclotest etc.)? Und ohne Spermizid-Gel gehen die Teile auch nicht, oder? Was kosten sie, kann sie jeder FA anpassen...?

Fragen über Fragen - für Antworten sag ich schon mal #danke!

LG
Steffi (der 2 Kinder erst mal genug sind und die noch ne Ausbildung plant)

1

Hallo!

Ich benutze das LEA (sowas ähnliches wie ein Diaphragma, muß aber nicht vom Arzt angepaßt werden) in Verbindung mit natürlicher Familienplanung (Schleimbeobachtung+Temperatur messen). Die Sicherheit ohne Spermizid-Gel wird mit 97,1 % angegeben, mit dem Gel mit 97,8%. Ich persönlich verzichte darauf. Es kostet ca. 50 Euro und Du kannst es in jeder Apotheke kaufen. Das Einsetzen finde ich super einfach, das Herausholen auch. Unter www.leadirekt.de findest Du weitere Infos.

Gruß
Anna

2

Hallo!

Danke, da schau ich doch gleich mal auf die Seite! #blume

LG
Steffi

PS: 97,1% reichen mir persönlich als Sicherheit ;-) und NFP in Kombination mit einer Barriere-Methode kann ich mir gut vorstellen.