spirale lohnt es sich?erfahrungen bitte

hallo....
also ich dachte mal...ob ich die spirale setzen sollte..habe auber null ahnung,wieviel man dafür blecht..oder ob man das beim schnicki schnacki es spürt,oder der mann es spürt...
und so weiter und sofort....
danke im voraus...
813

1

Spirale für mich NIE WIEDER!Hatte sich innen bei mir entzündet und ich hatte es nicht einmal gemerkt.Habe nur schlechte Erfahrung mit der Mirena gehabt.Ich weis,das mus ja nicht jeder bekommen,aber ich mus sagen NIE WIEDER!!!!
LG JENNY#blume

2

Hallo, habe die Kupferspirale. Bleibt fünf Jahre drin, kostet 150,00 Euro. Und werde nach den fünf Jahren wieder eine Neue einsetzen lassen. Stört, bzw. merkt man(n) beim#sex nicht.

3

hallo 813,

mein FA hat mir die Mirana empfohlen wie "Sauerbier". DER MAYBACH unter den Verhütungsmitteln und quasi keine Nebenwirkungen. Naja, wahrscheinlich meinte er das auch nur finanziell (350 Euro)!

Das Einsetzen 3 Monate nach der Geburt meiner Tochter tat tierisch weh. Mir war richtig übel und beruhigende Worte haben mir überhaupt nicht mehr geholfen.
Ich hatte fast 6 Monate Schmierblutungen und anfangs tierische Rückenschmerzen (wußte aber nicht, dass das von Spirale her kommt). Dann fing es langsam an, besser zu werden (dachte ich!).
Anfangs habe ich meine Probleme aufs Abstillen geschoben und den damit zusammenhängenden Hormonschwankungen... was auch immer. War im September das erste Mal krank. Nur ein paar Tage. Dann war ich nochmal im November richtig krank und dann nahm das übel seinen Lauf. Im Januar 2007 lag ich eine Woche mit einer ganz üblen Grippe (Nebenhöhlen dicht, 40° Fieber und Halsschmerzen sowie Stimme weg, im Bett). Zwei Wochen später kam meine Mittelohrentzündung, die bis ca. nach Ostern einfach nicht richtig wegging. Im März bekam ich wieder 40° Fieber und tierische Halsschmerzen. Nach einer Woche ging es dann erstmal wieder. DANN kam Ostern. Ostermontag lag ich wieder mal flach. Es wurde in der kommenden Woche so schlimm, dass am Mittwoch unser Hausarzt kommen mußte (war in der Woche insgesamt 3x im Haus!!!!), weil ich überhaupt keinen Hals mehr hatte (total zugeschwollen) und ich so ca. 41° Fieber hatte. Drei oder vier Tage hatte ich ständig 40°! Mir ging es total besch... meine Nebenhöhlen waren komplett dicht. Die Ohren taten weh und mein Hals war, als hätte ich Stecknadeln drin. Ich hatte eine ganz üble Angina (meine Mandeln sind aber schon seid meinem 5. Lebensjahr entfernt!). Dank hoher Dosis Antibiotika fing es nach einer Woche an besser zu werden. Aber innerhalb eines 1/4 Jahres zweimal Antibiotika nehmen zu müssen, fand mein Hausarzt schon sehr bedenklich.
Mir kam das schon komisch vor. Soooooo krank bin ich noch nie gewesen.
Dann hab ich angefangen, im Internet zu forschen. Es gibt ein Hormonspiralen-Forum. Und dort gibt es reichlich Mirena-Trägerinnen die Probleme mit trockenen Schleimhäuten haben. Trockene Schleimhäute begünstigen ja bekanntlich bakterielle Infektionen. Mir ist das vorher irgendwie nie aufgefallen, aber meine Nase ist ständig trocken... naja und nicht nur dort #hicks :-[ In den amerikanischen Beipackzetteln von Mirena soll sogar in den Nebenwirkungen "Sinusitis" (Nebenhöhlenentzündung) stehen.

Außerdem bin ich total Lust- und Antriebslos. Habe seitdem zugenommen, weil ich ständig futtern könnte und zum #sex auch überhaupt keine Lust mehr (wie auch #hicks).

Habe jetzt seit Ostern überlegt, was ich nun mache. 350 Euro waren ja nicht gerade ein Schnäppchen. Aber meine Gesundheit ist mir wichtiger! Es ist leider der einzige Weg um wirklich rauszufinden, ob an meinen Krankheiten die Mirena Mitschuld ist. Freitag lasse ich sie nach einem Jahr beim FA wieder entfernen #gruebel
Mein FA hat mir vor dem Setzen auch noch gesagt, dass die Hormone der Spirale sozusagen nur in der Gebärmutter bleiben und nicht in den Kreislauf übergehen. Im Nachhinein wenn man drüber nachdenkt, muß man von allein drauf kommen, was das eigentlich für ein Quatsch ist: der Körper ist doch nunmal ein Ganzes. Auch wenn die Hormondosis niedrig ist, wird sie doch kontinuierlich abgegeben. Ich habe übrigens auch weiterhin meine Regelblutung gehabt (angeblich die 2. Mirena-Patientin in der Praxis). Es sind Schmierblutungen, die statt meiner Tage (je ca. 4 Tage), jetzt meist gut 12 Tage dauern. Dann lieber 4 Tage richtig und dann weiß man, dass es vorbei ist.
Ich gehöre wahrscheinlich zu den 10%, die diese Spirale nicht vertragen. Ich würde sie jedenfalls im Moment nicht weiterempfehlen. Jetzt gibt es erstmal keine Hormone mehr! Und vielleicht müssen wir ja auch in absehbarer Zeit den Dachboden für ein weiteres Zimmer ausbauen...wer weiß #schein

Lieben Gruß, Kerstin

...ach und nochwas: für das Ziehen der Spirale muß ich auch nochmal 15 Euro bezahlen :-[

4

moin,

oh man da habt ihr ja was durch gemacht...

ich hab mir die mirena vor 5 jarhen legen lassen..war danach total ko und hatte starke schmerzen....meine schwester ist dann mit meiner tochter nach hause..und meine mama hat mich abgehollt...

aber das war auch das einzige problem das ich damit hatte.

meine mens hat sich auch umgestellt..anstatt die üblichen 7 tage hatte ich 10 tage schmierbluten... hatte laut meines ersten FA ein paar mal gebärmutterentzündung..die mein neuer FA aber verneinte....er hat den abstrich gleich untersucht und es war alles ok...

nun hab ich mir die spirale wieder ziehen lassen (musste nichts dafür bezahlen), die 5 jahre sind um...es hat nur einmal kurz gezwickt...hatte an diesem tag noch leichtes ziehen und dann wars vorbei.

die entscheidung kann dir leider keiner abnehmen, informiere dich gut über die nebenwirkungen und überleg, ob du wirklich bereit bist, die summe zu bezahlen....es rentiert sich nur, wenn du wirklich die nächsten 5 jahre kein kind möchtest, sonst sind die anderen altenativen günstiger.

lieben gruß bettina

5

Hallo kerstin,
mir gings ähnlich, und habe diese Spirale nach einem knappen Jahr wieder entfernen lassen. Schade ums viele Geld, bei uns in Belgien kostet die 125€.#schock
Alles war durcheinander, soo krank wie du war ich nun aber nicht.
Dir alles Gute!
Lg
Nadine

weitere Kommentare laden