Diaphragma in Verbindung mit Persona? Was meint ihr?

Hallo!

Ich habe jetzt meinen Termin zum Legen der Kupferspirale abgesagt.#schwitz Hatte einfach zuviel Bammel vor dem Legen und den evt. stärkeren und schmerhaften Blutungen unter der Spirale.

Hormone kommen gar nicht in Frage für mich.

Ich habe aus meiner Kiwu-Zeit noch einen Persona hier zu stehen. Meine Überlegung ist, damit evt. zukünftig zu verhüten. Der Einsatz muss allerdings noch warten, da ich noch voll stille und noch keine Periode habe.

Meine Überlegung ging auch dahin, Persona und Diaphragma in Kombination anzuwenden. Auch um die Sicherheit zu erhöhen. Was haltet ihr davon? Meinen Körper kenne ich mittlerweile sehr gut.

Ach ja: Ein drittes Kind ist nicht gänzlich ausgeschlossen, so dass ich im Falle einer Schwangerschaft das Kind behalten würde! Da es sich bei beiden Methoden nicht unbedingt um die sichersten handelt.

Am Montag habe ich ein Gespräch mit meiner Fä. Vielleicht kann ich mir aber bei euch schon ein paar Meinungen einholen.

#danke

LG

1

Liebe Emily!

Es ist überhaupt kein Problem Persona und Diaphragma in Kombination anzuwenden.
Zum Diaphragma gibt es noch eine Alternative: Das Lea-contraceptivum!

Schau mal unter
http://www.leadirekt.de/

Ich habe mit LAM verhütet (LAM: Laktationsamenorrhö-Methode) das ist eine natürliche Verhütungsmethode, die die Stillinfertilität nutzt. Durch das Stillen wird die Produktion des Hormons Prolaktin stimuliert, das den Eisprung unterdrückt.

LAM gilt als sichere Methode, wenn die Frau ab dem 56. Tag nach der Geburt noch keine Periode hatte und die Geburt nicht länger als 6 Monate zurückliegt. Es muss tagsüber mindestens alle 4 Stunden gestillt werden und nachts darf der Stillabstand nicht größer als 6 Stunden sein.

Bei Studien wurde eine Sicherheit von mehr als 98% festgestellt (Pearl Index 2), wenn die oben genannten Kriterien zutreffen.

Ich denke mit dem Lea-contraceptivum zusammen ist das eine adäquate Verhütungsmethode!

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ein PDF herausgegeben.
http://www.bzga.de/bzga_stat/pdf/60643000.pdf

Da steht es ab S.171 unter 3.6 Stillen und Empfängnisverhütung nochmal ganz genau. Das haben WHO und UNICEF inzwischen bestätigt.

Lieben Gruß Silke
exam Krankenschwester