Mutterschutz nach Frühgeburt? Ich kapier's nicht...

Hallo zusammen,

ich bin glückliche Mutter eines 5 Wochen zu früh gekommenen, großartigen kleinen Mädchens.

Nun plage ich mich mit den ganzen Formularen rum zum Thema Elternzeit und Kindergeld und kenn' mich echt nicht aus... Wann endet mein Mutterschutz und beginnt die Elternzeit? 12 Wochen nach der Geburt? Oder 12 Wochen nach dem eigentlichen Beginn des Mutterschutzes?

Bin dankbar für eure Antworten!


DANKE und alles Liebe!

1

Hallo ,
die Elternzeit beginnt ab der geburt. Wenn du mehr elterngeld bekommst,als mutterschaftsgeld bekommst du das nachgezahlt , bekommst du mehr mutterschaftsgeld hast du leider pech gehabt, so ist es leider bei mir. ist alles mega kompliziert. ich hatte das glück das mein berater bei der Barmer sich darauf privat spezielisiert hatmder hat meinen antag ausgefüllt.
Hoffe ich konnt ien wenig helfen.Liebe Grüße

2

Hallo,

dir steht der Mutterschutz zu, denn du vor der Entbindung noch nicht hattest, also einem stehen ja 6 vorher zu, wenn deine Kleine also 5 Wochen zu früh kam, hattest du ja schon eine Woche. Somit stehen dir noch 5 plus die 12 Wochen zu. also 17 Wochen.

Hoffe ich hab mich nicht so kompliziert ausgedrückt.

Ich hatte insgesamt 18 Wochenmutterschutz, mehr gibts insgesamt auch nicht! Mir stand so viel zu, da ich noch gar nicht im Mutterschutz war, als mein Kind kam. somit hab ich 6 Wochen bekommen, die man vorher hat und denn noch mal 12 für nach die Geburt. elterngeld hatte ich für ein jahr beantragt und habe es im endeffekt nur 8,5 Monate bekommen, der Rest war Geld vom Arbeitsgeber!

Lieben Gruß
Nicole

3

Dankeschön! :-)

4

Hallo,

insgesamt sthen Dir 18 Wochen Mutterschutz zu. Die Elternzeit beginnt direkt nach der Geburt.

Elterngeld und Mutterschaftsgeld werden gegeneinander verrechnet.

D.h. als Frühchenmutter verliert man immer "Geld".

LG, Andrea

5

Geld verlierst Du als Frühchenmutter eigentlich nicht, da Du 18 Wochen Mutterschutz anstelle der 14 Wochen (6 vor, 8 nach dem errechneten Termin normalerweise). Du bekommst also einen Monat länger das 'volle' Gehalt (falls Du vorher gearbeitet hast). Danach erhälst Du Elterngeld bis zum 1. Geburtstag des Kindes.

2 weitere Monate kann auch der Papa nehmen.

Mein Sohn kam auch etwa 5 Wochen zu früh. Wünsche Dir viel Freude mit der Lütten.

6

Danke für die Info!

Ich war heute bei meinem Arbeitgeber und habe mir alles nochmal erklären lassen. Freue mich, so blöd es klingt, jetzt schon sehr! Ich hätte viel darum gegeben, wenn meine Kleine noch ein bisschen länger in meinem Bauch geblieben wäre, aber wo sie nun schon mal da ist... :-)

Wie alt ist dein Sohn jetzt? Meine Nichte kam auch 5 Wochen zu früh, sie ist knapp 2 und man merkt gar nichts mehr! Unserer Kleinen geht es sehr gut, sie nimmt ordentlich zu und macht sich einfach prima!

Liebe Grüße!