Warum ist ein extrem Frühchen so?

Hallo Mamis,

muss mich mal ausweinen über alles was ich gerade fühle und erlebe. #schmoll

War oder ist euer extrem Frühchen auch so, oder ist nur mein Sohn so anstrengend???

Mädels, zur Zeit bin ich psychisch und physisch am Boden. #schmoll
Brauche euren Rat, denn ich weiß einfach nicht weiter.#gruebel

Kurze Schilderung:

Ich habe hier noch nie gelesen, dass ihr Probleme mit euren Babys habt.. #kratz

Manchmal kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen, denn ich hab sehr große Probleme mit meinem Frühchen.
Aber vielleicht habe ich einfach nur Pech, denn zur Zeit werde ich von diesen verfolgt.
Schlimm genug war die Zeit im Krankenhaus, zu Hause geht es jetzt weiter.
Wie einige von euch wissen, bin ich alleinerziehend.
Ihr könnt mir glauben, das ist wirklich nicht einfach. Es gibt auch Tage an denen ich sehr traurig bin und mich frage:
„Warum ich? Warum ein Frühchen? Warum muss ich da ganz allein durch?“
Durch viele tränenreiche, lange Nächte bin ich heute etwas stärker geworden, wie gesagt etwas!

Heute wollte ich einfach mal raus, was anderes sehen, als ständig meine vier Wände.
Eine Freundin hatte Geburtstag, also bin ich mit meinen Sohn dort hin.

Meine Freundin und ich hatten den selben Geburtstermin. Ihrer kam Termingerecht, meiner in der 24 SSW.
Nicht falsch verstehen! Ich kenn meine Freundin schon seit 15 Jahren, hab sie auch sehr lieb, aber ich kann sie nicht oft besuchen, denn es tut mir in der Seele weh, zu sehen wie fit ihr Sohn ist und meiner???? ....Aaaaach, es tut einfach so weh, denn Nico muss immer noch so kämpfen.

Zu meinem Problem :

Ich lege Nico in den Laufstall zu Silvias Jungen, 10 sec. Später weint er bitterlich.
Ich nehme ihn zu mir an die Brust, er beruhigt sich kaum.
Ich laufe im Zimmer herum, er schreit. Es waren höchstens 5 Leute im Esszimmer, die sich unterhielten.
Es lächelt Nico jemand an, er fängt an zu brüllen...
Dann gab ich Nico die Flasche, er trinkt nur ne kleine Menge und fängt gleich wieder an bitterlich zu schreien.

In den ganzen 35 Min. in denen ich meine Freundin besucht hatte, war es nur Stress und wieder diese Angst.
Denn Nico hat sich am Schuss wieder mal so reingesteigert, durch sein Geschrei, dass die ganze Milch wieder hoch kam und er um Luft ringen musste.#zitter
Ich hatte natürlich keinen Sauerstoff dabei, denn er braucht ihn nur ab und an am Abend zum Schlafen.

Mein Herz ist mir wieder mal in die Hose gerutscht. Mädels ich pack das bald nicht mehr.
Ich habe meinen Sohn schon einmal wiederbeleben müssen, das war der schlimmste Tag von diesen 6 Monaten.
Ich lebe seit dem nur noch mit Ängsten, bin nur noch am kontrollieren ob er atmet, ob er lebt....
Ich stehe ständig auf, kontrolliere diesen verflixten Monitor, kontrolliere die Sauerstoffflasche, das Absauggerät und und und... 9 Monaten geht das ganze schon...
Mich macht das einfach nur noch kaputt.
Ist das noch Leben frage ich mich oft... Und heute, wo ich endlich mal raus kam, genau das selbe.
Wir sind dann heim gefahren, denn ich wollte die ganze Feier nicht verderben.
Daheim angekommen, war Nico wie immer.
Er lachte, spielte und war zufrieden.
Das gibt es doch nicht, oder?

Auch wenn meine Gedanken sich oft darum drehen, dass auch mein Sohn vielleicht einfach nur fremdelt, halte ich dies für ziemlich unwahrscheinlich! Schließlich hat er nahezu jeden Tag eine neue Schwester um sich und fremde Leute in seiner Umgebung.
Es könnte natürlich auch an der fremden Umgebung liegen, möglicherweise braucht er das vertraute um sich damit ihm seine kleine Welt nicht entgleit.
Ehrlich gesagt weiß ich es einfach nicht.
Deshalb wende ich mich auch an euch.
Ich bin für jeden Tipp dankbar, möge er euch noch so unwichtig vorkommen.
Ich mache mir vor allem große Sorgen!

Warum ist er nur so, warum? Ich kann nicht weg fahren mit ihm. Auf keinen Markt, zu keinen Freunden, immer nur daheim bleiben.

Selbst zu meinen Geschwistern ist nicht drin, dort benimmt er sich genauso.

Könnt ihr mir weiter helfen? Bin ziemlich verzweifelt.


Nette Grüße

Biljana mit Nicolas, den ich zu Zeit nicht verstehe.

1

och mensch billy..

dein beitrag geht mir so nah!#liebdrueck
mit den kleinen macht man wasmit und mit den ganz ganz kleinen noch vielmehr.
ich ich hoffe dich ein bisschen beruhigen zu können.ich denke nicht das es an dem "frühchen sein" liegt.er scheint halt einfach ein schwierige kind zu sein.meine tochter war in den ersten monaten auch so.sie hat an der brust NUR geschrien,ich haben selten mit ihr irgendwenn besucht weil sie ganz am anfang viel geschrien hat.heute ist sie 1 jahr und 3 monate und kann das liebste kind sein.(wenn sie will :-D )
dein kleiner mann musste sooo viel mit machen und kämpfen.vielleicht hat er einfach nur angst.
ich hab gelesen du hast noch 2 große töchter.können die beiden nicht ein abend mal aufpassen.und du machst dir einen schönen abend?

lg und viel kraft

2

Hallo Billy,

ich kann dir speziell mit Frühchen nicht weiterhelfen - nur so viel, mein Sohn absolut pünktlich geboren hat im 1. Vierteljahr auch so sensibel auf Rummel reagiert.

Unsere ganz persönliche Lösung war das Tragetuch. Kind rein, sich zu den Freunden dazustellen, immer schön hin und her wiegen und die Tuchbahnen vors Gesicht ziehen, damit es nicht zu viele Reize sind.

War es dann doch zu viel hab ich mir (meist) eine (!) Freundin rausgesucht (oder eben allein) und bin 10 Min. spazieren gegangen.

Vielleicht kannst du Euch ja so helfen! Immer nur zu Hause, da wird man ja verrückt! Und noch dazu wenn man allein ist!

Probiere es doch mal aus - immer wieder ein wenig mehr. ERst nur spazieren gehen, dann mit Tuch einkaufen, dann mit Freunden!

Er hatte dich viel zu kurz gespürt...vielleicht muss er nur noch richtig ankommen auf der Welt, bisher war es nciht leicht - für euch beide!!!!

Ganz ganz liebe Grüße
Kerstin

3

Danke dir, hat ein bisschen gut getan....#liebdrueck

Ja, meine Mädels könnten das, aber ich kann es nicht, denn das ist eine so große Verantwortung für die Mädels, das möchte ich ihnen nicht antun.

Ich war mal ne Stunde weg, aber hatte keine Ruhe, da meine große auf Nico aufgepasst hat...
Nicht schimpfen, #hicks, ich kann es einfach nicht...Hab zu sehr Angst das ausgerechnet dann was passiert.

Lg

weitere Kommentare laden
4

Biljana lass dich erst mal gaaaaaanz feste #liebdrueck

Ich kann sehr gut verstehen das dies alles sehr an deinen Nerven zehrt.

Collin ist momentan auch sehr empfindlich.

Er hat oft Phasen wo ihm alles zu viel ist und dann weint er sehr sehr viel. Er will dann quasi absolute Ruhe. Manchmal darf man nicht mal leise etwas sagen, dann fängt er an zu weinen, als wenn er Schmerzen hätte und ist kaum zu beruhigen.

Er will noch nicht mal unter seinem Spielbogen liegen, oder im Kiwa fahren. Er will nur zu mir.
Selbst der Papa ist dann nicht der richtige oder kann für mich "einspringen". Sobald ich 15 Minuten weg bin und er meine Stimme nicht hört, gehts los und zwar bis er ganz rot angelaufen ist und nach Luft schnappt.

Die Ärztin beim SPZ meinte das Frühchen manchmal einfach überfordert sind und dann so reagieren und nur noch zur Mama wollen. Sie sagte ich solle ihn dann viel im Tragetuch bei mir tragen, das würde ihn beruhigen. Hast du dass schon al ausprobiert, wenn du einkaufen oder zu besuch bist????
Wenn Collin dann niemanden sehen will, dreht er den Kopf und jeder weiß das der kleine Mann heut nicht will.
Ansonsten kann ich dann auch nur zu meinen Gästen oder so sagen das er heute nun mal empfindlich reagiert und es zu viel für ihn ist und wer das nicht versteht, dem kann ich dann auch nicht helfen.

Ich würde dir wirklich so gerne helfen......
Es ist wirklich hart das du erst so bangen musstest und nun auch nicht wirklich zur Ruhe kommst. Der kleine Mann braucht warscheinlich sehr seine gewohnte Umgebung und bei Fremden mit vielen Geräuschen und fremden Stimmen ist es ihm wohl einfach zu viel.
Ich denke durch Besuch bei euch zu hause wird er bestimmt immer mehr auflockern. Er braucht wohl noch Zeit und eine langsame gewöhnung an solche Situationen.

Ich schicke dir jedenfalls ganz viel Kraft und wenn du mal nicht mehr kannst, schicke mir eine PN, dann gebe ich dir meine Telenummer und wir quatsche über unsere Jungs und Sorgen udn das meine ich ernst.

Dicken #liebdrueck

Gia mit Isabell & Collin

5

Ach Süsse, jetzt kullern mir aber echt die Tränen....
Ich schreib dir später, muss mich erst mal sammeln.

Drück dich

7

Och Mensch, ich will dich aufmuntern und nicht zum weinen bringen........

Das ist wirklich ernst gemeint, also keine Scheu.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
wir haben zwar keine Extrem Frühchen, aber ich schreibe trotzdem mal. Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du endlich mal wieder ein wenig "normalität " erleben möchtest. Ihr habt eine sehr sehr harte Zeit hinter euch, und das zehrt unwahrscheinlich an den Nerven. (Ich kann es mir wahrscheinlich nur annähernd vorstellen) Aber so wie du es beschreibst, scheint er sich momentan zu Hause in der gewohnten Umgebung am wohlsten fühlen. Für ihn war es ja auch eine schwere Zeit, und er hat sich bei euch eingelebt und fühlt sich wohl. Ich denke er braucht noch viel Zeit um sich an andere Umgebungen zu gewöhnen. Das ist für Dich (Euch) natürlich sehr schwer und auch frustrierend . Einen wirklichen Rat kann ich dir leider nicht geben, aber ich verstehe deine Verzweiflung. Mir würde es wahrscheinlich auch nicht anders gehen.
So lange es so weitergeht, ladet die Freunde zu euch nach Hause ein. Irgendwann (ich weiss ist kein wirklicher Trost) wird es besser gehen.
LG
Anatoli, die ganz viel Verständnis für deine Situation hat.

21

Doch Anatoli, deine Worte waren schon ein Trost#liebdrueck

Danke!

Ich glaube auch, das er sich daheim am wohlsten fühlt.

Lg Biljana

9

Hey süsse,

was ist denn los mit dir???So kenn ich dich ja gar nicht#schmoll. Wir haben uns doch schon mal darüber unterhalten. Ich denke daß Nico im Unterbewußtsein angst hat, angst vor den lauten Geräuschen, Stimmen die ihn ja monatelang begleitet haben. Bei dir zuhause ist er ja ruhig aber sobald er etwas fremdes ungewohntes sieht,spürt und hört, kommt das ganze wieder hoch. Ich habe es mit Rene hinter mir. War dasselbe bei uns, bin halt dann nicht mehr weg mit ihm ,sondern habe wenn ich weg wollte eine Freundin geholt, damit er in seiner gewohnten Umgebung bleibt. Ich nehm dich jetzt ein einfach mal in den Arm und #liebdrueck dich gaaaaaanz fest. Es werden Zeiten kommen glaub mir Billy da wirst du dich daran gar nicht mehr erinnern. Denn dein zauberhaftes Wunder wird mit seinem Lächeln oder wenn er das erstemal seine kleinen Ärmchen um deinen Hals legt und sich an dich kuschelt deine ganze Welt verändern. Sei noch ein bißchen Geduldig, gib ihm noch etwas Zeit, seine und deine neue Welt kennenzulernen.

Liebe Grüße
Anita

13

Hallo Anita,

ich weis das wir darüber geredet haben, aber ich wollte einfach nicht aufgeben. Ich dachte er ist jetzt größer, er vertraut mir. Ich hatte ihn doch in meinem Arm..
Hab nicht verstanden warum er nicht mit dem weinen aufgehört hat.
Ich war doch da, wir waren nur zu besuch und nicht daheim. Das war alles.
Mir wurde einfach bewusst, das ich nie die schönen Sachen wie, baden gehen, Eisessen, auf alle die schönen Dinge verzichten muss.

Schlimm genug, das sein Vater ihn nicht liebt, aber wenn ich mit meinen Sohn nur daheim sitze, fällt mir die Decke auf den Kopf...Auch wenn er das braucht Süsse, auch wenn ich diesen Kleinen Menschen mehr als mein Leben liebe....Wo bleibt mein Leben???
Momentan ist es einfach etwas trist und traurig...

17

Du schreibst wo dein Leben bleibt??? Billy, alle die wir hier sind und unsere Kinder viel zu früh bekommen haben, werden sich die frage gestellt haben. Keiner von uns hat sich das Schicksal ausgesucht. Es hat sich uns ausgesucht und es wird seinen Grund haben. Was machen Mamas die ein schwerbehindertes Kind haben, wo ist ihr Leben?? Verstehst du was ich meine Billy. Und ja, du wirst mit deinem Sohn baden, eis essen und all die schönen Sachen erleben, aber laß ihm doch zeit süsse. Was erwartest du von ihm?? Er hat die Hölle hinter sich, genauso wie du. Nur du kannst es ändern, er nicht, er ist auf deine Liebe Geduld angewiesen. Du gehst mit ihm ja auch spazieren und er/ihr genießt es. Also versuch es ihm doch in kleinen Schritten zu lernen. Es ist für euch beide ein Lernprozess.

LG Anita

11

Hallo nochmal Mädels,

das mit dem Tragetuch mach ich schon seit der Geburt meines Sohnes. Den Kinderwagen hätte ich mir sparen können, denn da war mein Kleiner gerade mal drei mal drin.
Tragetuch das liebt er, aber ganz ehrlich, das geht ziemlich auf Kreuz.#schwitz
Aber ich glaube da muss ich durch....

14

Kommt mir bekannt vor :-D

Du siehst - du bist nicht allein! Binde das Tuch gaaanz fest um DEIN Kreuz soweit wie möglich zu entlasten!

Wechsle die Bindevarianten für vorne. Alle Belasten ein wenig anders! Wie sieht es denn mit Rücken aus?

15

Auf den Rücken hat Nico Angst, er mag nur auf den Bauch...leider...

Aber da müssen wir beide wohl durch, oder?

weitere Kommentare laden
12

hallo meine liebe,

erstmal eine gaaaaaaanz feste#liebdrueck
lass die traenen kullern....

ich habe keine antworten auf deine fragen,aber vielleicht hilft es dir,dass du nicht alleine bist.
vorallem deine bemerkung mit deiner freundin und ihr baby kann ich sehr gut verstehen.
ich war auch zusammen mit drei freundinnen schwanger.wir hatten alle den aehnlichen ET.alle haben termingerecht entbunden.es gibt mir jedes mal ein stich ins herz,wenn ich die anderen babys sehe....und hoere, ueber welche "probleme"mit den babys sie reden....da wuenschte ich mir manchmal,ich haette ihre art von problemen.

auch Joël ist oft sehr unruhig und knatschig wenn wir woanders sind.daher gehe ich auch nur selten wo hin.er braucht nach wie vor noch sehr viel koerperliche naehe,sonst geht es ihm nicht gut.

was ihr durchgemacht habt ist furchtbar und ihr beide braucht zeit das zu verarbeiten.

ich habe meinen grossen auch 4 jahre alleine gross gezogen(natuerlich nicht zu vergleichen mit deiner geschichte).aber heute sind wir ein unschlagbares team.fuer ihn bin ich sein ein und alles und das laesst mich die ersten schweren jahre vergessen.

sei ganz lieb gedrueckt und ivh schicke dir ein grosses #paket kraft

lg charli

20

Liebe Charli,

ich danke dir für dein grosses Kraftpacket#liebdrueck...
Hab mir heute schon ein Stück rausgeholt. Den Rest gibts erst wieder an schlechten Tagen ;-)
Wenn deinen grossen vier Jahre alleine groß gezogen hast, dann weist ja wie ich mich mit meinen Kleinen fühle.#schmoll
Es wird bestimmt besser, sehe es ja an dir#freu

Ich drück dich und wünsche dir ein schönes Wochenende.

Biljana

16

Och jeee, ich drück Dich einfach auch mal #liebdrueck
Der Frühchensohn meiner Nichte war auch so, ein Jahr brüllen und niemals lachen oder kuscheln, sie hatte auch ein Problem damit, ihn lieben zu lernen.... Dazu noch dauernd krank.
Nach dem ersten Jahr wurde es besser.
Du brauchst wohl schon Hilfe, nimm es doch von Deinen großen Töchtern an, es muss ja keine Daueraufsicht sein, aber mal zum "Durchschnaufen".
Bei uns gibt es Frauen eines Hilfsdienstes, die jungen Müttern im ersten Jahr zur Seite stehen, stundenweise - müsstest Dich mal erkundigen, ob es das bei euch auch gibt. Pflegedienste wissen sowas oder die Frauenbeauftragte bei Rathaus und Landratsamt - oder auch Jugendamt.
Meine Nichte hatte Gottseidank ihre Schwester, die ihr den kleinen mißmutigen Brüller immer wieder mal abnahm, denn der brüllte ja sogar daheim.
Heute ist er ein netter aufgeweckter Junge von 10 Jahren, klein aber pfiffig.
Alles Gute -und nicht verzweifeln - es kommt wirklich mal besser. Wir sind bei den 2 Jahren Hüftbehandlungen von meiner Enkelmausi auch oft durchgehangen, wieder ne Op, wieder Gips, wieder Krankheiten - aber es ist durch !!!
Liebe Grüße von Moni

19

Ach Moni, ich glaube ich hab heute nur nen Durchhänger.

Es ist einfach schon ne lange Zeit. Mir ist schon bewusst das ich einen anstrengenden Jungen habe.
Nicht nur das er ein Frühchen ist, nein, er hat den Dickschädel seines Vaters geerbt.

Ich hab ja einen Pfegedienst der mich 55 Std. unterstützt. Bin soooo froh das die da sind.

Es ist einfach schlimm wenn man mit seinem Kind nichts unternehmen kann. Wenn alle Menschen dich ansehen, als ob du was verbrochen hättest, nur weil dein Kind etwas anstrengender ist und sie nicht sofort von dem Baby angelächelt werden..Das tut einfach weh und das stresst.

Meine Mädchen spielen gerne mal mit ihren Bruder, aber selbst sie sind oft hilflos wenn er schreit..
Dann will er nur mich, ganz nah spüren...
Das erdrückt mich oft...
Schlimm wenn ich das sage, gell?
Aber es ist die Wahrheit, es gibt Tage, das ringe ich nach Luft.....

#liebdrueck dich und danke dir das mich verstehst

26

Du bist so stark und eine super mami...
habe schon oft still mitgelesen und verstehe dich.

Die angst das was pasiert gerade dann wenn du nicht da bist, die angst die verantwortung an andere abzugeben und an sich selbst denken.

Ich glaube es ist wichtig das du die geburt die zeit danach mit einem therapeuten durchgehst, deine seele ist so verletzt und du bist so stark.

Du musst dir freiråume mit dem kleinen schaffen gehe an die luft und mache lange spaziergånge mache all das wozu du lust hast aber nicht zu den stoss zeiten, versuche selbst ruhig zu bleiben und ihm die angst vor fremden und ungewohnten situationen zu nehmen. Indem du dieses erstmal besuchst wenn da nicht extrem viele andere sind.

Dein sohn hat so viel gekåmpft und durchgemacht, du warst immer seine rettung, sein fels in der brandung, und sei stolz das er so an dir hångt dieser liebesbeweis, ich kann verstehen das du fühlst er erdrückt dich, versuche kleine mama pausen einzubauen und immer mehr realitåt in dein leben einzubauen, der weg ist steinig und steil aber du bist mama eines frühchenes, wenn du ihn nicht schaffst wer sonst?

Lieben gruss

weitere Kommentare laden
25

Hallo Biljana,

lass Dich erstmal ganz lieb #liebdrueck.

Ich kann Dich so gut verstehen. Ich habe auch ein Extremfrühchen (ssw26+1 840g 34,8 cm). Er ist gott sei Dank kerngesund und halt keinerlei "Folgeschäden" davongetragen.

Wir haben *toi toi toi* nicht so große Probleme wie Du, aber ich kann Dich trotzdem so gut verstehen. Mein Kleiner brauch unheimlich viel Schlaf. Er will alle 2 Stunden mind. 30-45min schlafen. Das ist ja auch prinzipiell prima, aber er schläft NUR in seinem Bett, sonst nirgends. Weder im Buggy, noch im Laufgitter etc. Das heißt für mich, das ich auch mehr oder weniger jeden Tag 24 Std. zu Hause "bleiben muß". Denn wenn ich mit ihm zu einer Freundin fahre, wird er vor Müdigkeit so quengelig und da hat ja dann keiner was von.

Wenn ich das alleine durchstehen müße, oh man........:-(Das muß echt hart sein. Ich bin auch immer sehr erleichtert, wenn mein Mann abends kommt, das ich mal ne Stunde durchatmen kann.

Halte durch, ich denke das mit dem Fremdeln wird auf jedenfall besser.

Wenn Du reden magst, kannste mich jederzeit gerne über PN anschreiben.

Lg vanessa mit Louis korr. 10 Monate

27

Hallo Vanessa,

es ist schön zu hören, das dein Sohn sich so gut entwickelt hat#freu....
Nicolas schläft seit vier Wochen auch unheimlich viel.
Erst dachte ich das er Eisenmangel hat, aber jetzt glaube ich das er das einfach braucht!
So wie deiner schläft meiner auch nur in seinen Bett!
Selbst neben mir mag er nicht liegen, nur im Bettchen.

Ja, er ist hart alles alleine zu meistern.
Der Vater hat mich leider schon während der SS verlassen. Er wohnt zwar im selben Dorf, kümmert sich aber nicht um seinen Sohn.

Ich hätte nie geadacht das mich das mal so trifft.#schmoll
Aber es ist halt so, werden bestimmt auch bessere Zeiten kommen.

Wichtig ist das Nicolas sich wohl fühlt und glücklich ist.
Ich muss etwas zurückstecken. Macht aber nix ;-)

Danke für deine lieben Worte#liebdrueck

Netten Gruß

Biljana

28

Ich kann leider nichts schlaues beisteuern, was die Sache für dich irgendwie einfacher macht - nur, dass ich verstehen kann, dass dir das alles manchmal zu viel wird. Ich bin auch manchmal so fertig, dass ich kaum weitermachen kann; dabei habe ich ja Unterstützung durch meinen Mann. Ich ziehe echt den Hut vor den Frauen wie dir, die das allein durchziehen. Ich drücke die Daumen, dass dein Kleiner ganz bald etwas "pflegeleichter" wird.

29

Hallo,

seit meiner Zeit mit frühzeitigen Wehen lese ich hier manchmal ein bisschen mit.

Dein Sohn benimmt sich ganz normal. Auch Nicht-Frühchen haben manchmal solche Phasen. #augen #augen #augen

Wenn ich 2 Kinder in einen Laufstall legte, weinte immer eins. (keine Frühchen) In dem Alter sind sie einfach mal #gruebel wenig feinfühlig.

Meine Damen würgen heute noch, wenn sie ihren Willen nicht bekommen. Scheint ne Typfrage zu sein... Wenn sie sich aufregten, konnte ich ein Taschentuch holen und sicherheitshalber gleich mal noch ne Schüssel.

LG Marion