Frage wegen geplanter Stationärer Impfung

    • (1) 03.01.11 - 11:51

      Hallo
      wir solen am 12.01.11 eine nacht Stationär in die Klinik da mein Marek mit Sauerstoff abfällen auf die 6 fach impfung reagiert hatte.
      Jetzt weß´ich aber net was ich alles selber mit in die Klinik bringen muss!

      önnt ihr mir sagen ob ich die Nahrung selber mit bringen muss und seine Eisentropfen und die Vigantoilette oder bekomme ich das da auf station???

      Danke für die lieben Antworten

      lilith1986 mit marek(11 Wochen) fest im Arm, Lukasz (19 Monate) fest an der hand, Jan-Lucca (4 Jahre) im Kindergarten und Nathi (7 Jahre) fleißig am lernen

      • Bei Enkelschatz Leonie war immer alles in den Krankenhäusern vorhanden, wo sie war. Also das Normale wie Vigantoletten oder Eisen. Nur ganz spezielle Medikamente würde ich mitnehmen.
        Meine Tochter nahm dann später auch immer die Breie mit, da Leonie "Brei mit Stückchen" nicht mochte und auf Station garantiert immer ein solcher war.:-p
        Euch gute Besserung ! Hat Marek die volle Dosis Impfung bekommen ? Die Kinderärztin hat bei Leonie die Dosis immer "gewichtsangepaßt" gegeben, also meist halbe Dosis. (Sie hats aber trotzdem meistens schlecht vertragen, aber bei der vollen Dosis beim ersten Mal landete sie auch im KrHaus) #klee
        LG Moni

      Hallo

      Ich hatte vorher auf der Station angerufen und gefragt was ich mitnehmen muss und was nicht. So war ich auf der sicheren Seite alles zu haben. Mussten auch für eine Impfung ins Krankenhaus.

      Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Ich-brauch-keinen-Mittagschlaf-mehr

Top Diskussionen anzeigen