Hattet ihr es im Gefühl ?

ich weiss das eine frühgeburt was ganz schlimmes ist und nicht jeder gern darüber spricht.

aber mir brennt das wirklich auf der seele *sry* :-(

seitdem ich SS bin habe ich schon immer ein komisches Gefühl weiss auch net wie ich es beschreiben soll ....

aber seit paar tage ist es voll extrem ich habe voll die innerliche Unruhe kommt garnet zur Ruhe ganz komisch .... heute nacht habe ich auch von meiner kleinen Maus geträumt das sie zu früh kommt .... :-(

und als ich heute dann beim Arzt war sagte er mir das die kleine schon mit dem kopf auf den Muttermund drückt ....

hatte ihr es im Gefühl das euere Mäuse früher kommen ???

sry für das bla bla und neugier

1

nein. Meine Maus kam bei 24+4 nach einem Blasensprung in der 22. SSW. Davor hatte ich eine Traumschwangerschaft ohne jegliche Komplikationen. Mir war nicht einmal übel. Die anderen Frühchenmamis, die ich aus der Klinik kennen hatten auch keinerlei Probleme oder Vorahnungen.

Gibt es in Deiner Familie Fälle von Frühgeburt oder kam das Gefühl einfach so?

7

Meine mutter hatte von 4 kindern 3 frühgeburten die eine endet auch leider in eine todgeburt =((

ich hab hier alles was man haben kann =(( aber trozdem möchte ich net das sie jetzt schon kommt sie soll wenigstens noch bis zur 32 woche drin bleiben .

Mein FA meinte dann wäre die gefahr einer hirnblutung sehr gering.

hat sich dein frühchen normal endwickelt ??? Sry für fragen

11

meine Kleine ist jetzt 19 Monate, korrigiert 15,5 Monate alt. Sie ist von der Entwicklung her zurück, holt aber auf. Die Ärzte und die KG ist sehr zuversichtlich, dass sie bis zur Einschulung altersgemäß entwickelt ist. Sie ist ein sehr fröhliches Kind und ein kleiner Dickkopf ;-)

2

Hallo,

nein ich hatte kein schlechtes Gefühl.

Mein 2.Kind wurde 24+3 Ssw geboren. Ein Zufallsbefund ergab in der 21+5 Ssw, dass sich Gmh verkürzt hatte, ein Trichter gebildet und die FB bereits vorgewölbt.

LG,belala

3

Hallo,

ich habe ein Spät Frühchen( 36. Woche). Es war mein erstes Kind.

Meine SS war problematisch, ständig hoher Blutdruck, Tabletteneinnahme, massive Wassereinlagerungen, aber der Arzt hat mich nie Aufgeklärt, was passieren kann( hatte Gestose), meinte immer alles ok.

War auch noch 2 Tage, bevor mein kleiner auf die Welt kam, zur untersuchung, keine Anzeichen.
Ich wurde ins eiskalte Wasser geschmissen, hatte keine Vorahnung und hätte niemals damit gerechnet.

Lg und noch eine schöne SS

4

bei mir war es auch so, dass ich bis zur 29 SSW ein TRAUMschwangerschaft hatte....keine Übelkeit ...NIX...und dann auf einmal fing es an: Wehen, vorzeitiger Blasensprung etc.

In dieser Schwangerschaft habe ich dagegen das Gefühl, dass Baby zwei auch früher raus will, aber wohl eher weil ich ähnliche Probleme habe....ABER diesmal kann ich vorsorglich mehr machen. :)

5

Hallo,

hatte zwar eine Problem Schwangerschaft und es war fast klar, das sie früher kommt, aber zwei, drei Tage bevor es soweit war, hab ich zu meinem Mann gesagt "Es ist soweit, weiter schaffen wir es nicht mehr, die Kleine kommt." War einfach ein Bauchgefühl, innere Unruhe.... hmmm schwer zu beschreiben. Es war wie bei den anderen Kindern, genau das selbe Gefühl. Wie so eine Erkenntnis, die einen plötzlich überfällt ohne das man vorher großartig drüber nachgedacht hat. Als ich dann Wehen bekam, war mir auch klar, das es soweit ist und mir war klar, das man die Geburt nicht aufhalten würde können. Somit kam unser Baby bei 31+2 per Not KS.

LG S.

6

Hi

Ich hatte bei meinem Großen am Anfang immer den Gedanken im Kopf, dass er viel zu klein sein wird. Außer Übelkeit hatte ich Anfangs nichts. Dann hatte ich eine Blutung und wusste gleich, dass es nicht mehr gut ist. Bin zum FA und er schickte mich direkt weiter ins KH. Da lag ich dann auch ca. 4,5 Wochen als ich meiner Schwester am Telefon sagte, dass ich hier nicht mehr lange liege. Ein paar Tage später fingen Wehen an die sich nicht mehr aufhalten ließen. Also ja ich hatte von Anfang an eine Ahnung.

Beim zweiten habe ich mich nicht mehr getraut meinen Gefühlen zu glauben und habe sie ignoriert. Aber an dem Tag als er geholt wurde wusste ich schon am morgen, dass es dann so weit ist. Die Tage davor war er mir schon zu ruhig, aber CTG unauffällig.

Und nein in meiner Familie gab es sowas noch nicht. Also daher ahnte ich das nicht.

Hoffe, dass deine Ahnung nicht stimmt.

Liebe Grüße Bobinha mit tollem großen Bruder und kleinem Mr. Fröhlich

8

in welcher SSW kam denn dein kleiner ???

9

Mein Großer kam 25+5 und mein Kleiner 27+6.

weitere Kommentare laden
10

hi ja ich wusste es bei allen.

nr.1 war ich in der 25ssw morgens beim doc, alles super dicht nichzs.hatte ein dummes gefühl. abends bin ich zum krhs. alle 1-1,5 min wehen (hatte aber nur das dumme gefühl merkte nichts) und 2,5 cm auf. war dann bis zur 31ssw dort , dann zuhaus mit partusisten. mussten ihn dann am et mit rizinus rausjagen

nr.2 hoher blasensprung in der 31ssw. ab der 32 wieder daheim. genau 35+0 bekam ich morgens wehen. wieder dummes gefühl gehabt, also erstmal zur arbeit und dann später ins krhs, damit nicht aufgehalten werden konnte.war genau die richtige entscheidung. sie hatte ne fruchtwasservergiftung (durch keime trotz antibiose),dasstank bestialisch und war schon braun.nen tag länger hätt sie im bauch net überlebt.

nr.3 bei 29+5 hatte ich nen sturz, bin dann ins krhs. dort wurde nur ctg gemacht nichts also am nächsten tag heim. 2 tage später blutungen wieder ins krhs , wieder nur ctg alles ok.am tag der geburt blutungen wieder minimal, aber dummes gefühl.morgens wieder wehen. hab dann tokkolyse verweigert,konnte nervlich und körperlich nicht mehr,war mir zudem zeitpunkt egal das sie ein frühchen werden würd. ich hätte keinen tag länger ausgehalten. wieder richtige entscheidung. es fehlte schon ein stück der plazenta,hätte wir sie aufgehalten,wären wir langsam verblutet.

nr4. 32ssw kompletter blasensprung. hab mich dann gegen mein bauchgefühl zu 2 tage lungenreife überreden lassen. ende vom lied. not-ks nach 5 min einleitung, da die herztöne weggingen. nie wieder gegen mein bauchgefühl

nr5 waren eigentlich 32ssw wurden aber am tag der geburt auf 29ssw runtergestuft. morgens um 7 sagte ich noch zu meinem freund , heut wirst du papa , und brachte ihn weg, damit ich das auto hab.
um 8 blasensprung. also kids in die kita gebracht,aufgeräumt usw. freund abgeholt. kinderbetreuung organisiert. sind dann um 18 uhr in die klinik. leider immer noch keine wehen. diesmal hab ich mich nicht überreden lassen, und es gab sofort einen ks mit steri(hätte sie sonst normal entbunden).auch wieder richtiges bauchgefühl. hätten wir gewartet bzw aufgehalten, wäre sie nach 2 tagen im bauch gestorben, da ihr darm total falsch angelegt war , und zusätzlich eine schlinge eingeklemmt war im zwerchfell, die kurz vorm ruptieren stand.darum war sie auch total unterversorgt. zwar war der doppler immer super, aber der darm hat in der 26 oder 27 ssw aufgehört zu arbeiten.

hätten die die steri net gemacht, und ich hätte nochmal eines bekommen, hätte ich immer wieder nur auf meinen bauch gehört

14

ja ich hatte eine vorahnung. hab es bis jetzt niemanden erzählt.

ich war so froh als der 13 rum war. aber die innere unruhe war immer noch da. hab in der nacht einen traum gehabt. ich hatte mit den drillingen einen autounfall. war mit verletzten kinder am straßenrand. es sind so viele autos vorbeigefahren, die uns hätten helfen können, jedoch es hat niemand angehalten. dann bin ich aufgewacht. die schwester ist mit einer neuer frau ins zimmer reingeplatzt, licht angemacht......... es war verdamt noch mal erst 4 uhr in der nacht. bin total erschroken. die babys im bauch auch.

am abend hatte ich den blasensprung, den mir lange niemand glaubte. weil ihre test nicht angesprungen sind. der albtraum fing an.

hab lange mir vorwürfe gemacht. hätte länger die nerven behalten, positiver gedacht und länger gebeten hätte alles anderst ausehen können.

darum versuch irgendwie abzuschalten, dem kind einzureden noch ein paar tage durchzuhalten. es lohnt sich#pro

alles, alles gute mia

15

Hallo,

ich hatte eine sehr schwierige SS gehabt von Tim. Die Rueckenschmerzen die ich hatte waren Wehen gewesen die ich nicht erst genommen habe. Dann hatte ich auch staendig diese Unruhe in mir hatte, extreme uebelkeit und Gewichtsabnahme. Und so ging es weiter, 3 mal Blutungen gehabt, beim letzten mal lag ich im KH und kurz darauf wurde er auch schon gehlolt. Ich hab auch zu meinen Mann gesagt, das dieses Kind auf jeden fall frueher kommt, das es aber so frueh kommt, damit hatte ich nicht gerechnet.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 5 J. u. Nick 4 J. mit Tim 10 (geb. 26+4 SSW)