Netzhautuntersuchung bei Frühchen die Sauerstoff bekamen, wer kennt sich aus??

Hallo liebe Mama´s war heute mit meinen Jungs beim Augenarzt zur Vorsorge sind 15 Monate alt. Ist alles ok, aber weil beide Sauerstoff bekamen muss ich jetzt in eine Augenklinik um die Netzhaut untersuchen zu lassen. In der Klinik hies es das wird normal mit 5 Wochen gemacht wenn die Kids noch ruhig liegen bleiben. In unserem fall kann es sein das sie eine Narkose brauchen. Bei wem wurde diese Untersuchung auch gemacht und was wird da gemacht???? Vielen Dank schon mal im vorraus.... Lg Katrine die jetzt schon Panik davor hat.....

1

Wurde das bei euch nicht im KH gemacht? Bei uns kam regelmäßig der Augenarzt und hat die Netzhaut untersucht. Als er dann zu Hause war, mussten wir noch einmal hin und seitdem er dann keinen Sauerstoff mehr hatte, brauchten wir auch nicht mehr zum Augenarzt (jedenfalls nicht wegen der Netzhaut ;-))

Jedenfalls ist das keine schöne Untersuchung und wenn es wirklich sein muss, dann lass deine Kleinen sedieren!

Alles Gute!

3

Ne wurde nicht gemacht, weil beide nur einen Tag Sauerstoff hatten der eine 25% und der andere 40 %, hat mir auch bis heute keiner gesagt das da was sein kann. Was wird da genau gemacht, ja das sedieren steht eben im Raum müssen wir dann da ne Nacht bleiben??

Lg katrin

6

Ich glaube, da musst du dir keine Sorgen machen, wenn sie nur einen Tag Sauerstoff hatten. Mein Kleiner hatte 6 Monate lang Sauerstoff und stand knapp vorm Lasern...

Bei der Untersuchung werden, wenn ich mich recht erinnere, erst die Augen getropft und dann mit solchen Haken aufgezogen, damit der Arzt alles gut sehen kann. Es muss total unangenehm sein bzw. weh tun - mein Sohn hat dabei immer ganz schrecklich geschrien...

Frag doch noch einmal bei einem anderen Augenarzt nach. Vielleicht gibt es eine Alternative dazu.

Falls doch sediert werden muss, glaub ich nicht, dass ihr da bleiben müsst. Mein Mittlerer hatte sogar eine Leisten-OP ambulant gemacht - da geht man morgens rein und nachmittags wieder nach Hause...

weiteren Kommentar laden
2

Hi!
Wir waren anfangs erst alle zwei Wochen in der Augenklinik. Aber dann war keine Gefahr mehr der Netzhautablösung und wir waren seit Dezember nicht mehr dort. Die Untersuchung fand mit den Augenklammern statt und war schrecklich. Im Januar waren wir dann in der Frühchenambulanz und dort würde Mats zwar getropft, aber die Untersuchung fand ohne die Klammern statt. Er musste nur einem Gegenstand hinterher schauen.
Daher würde ich sagen, dass es auch ohne Narkose gehen müsste... Vielleicht noch einen neuen Arzt kontaktieren?

Alles Gute
Sylvia

4

Ah ok, das war heute der Augenarzt und der hat uns jetzt eben in ne Augenklinik überwiesen dann hör ich schon was die da sagen.... mir graust es echt schon. Die beiden haben eh schon so nen Horror vor Ärzten

Lg katrin

5

HAllo Katrine,

mein Kind wurde 24+3 Ssw geboren. Auch die winzigen Frühchen liegen nicht still bei jener Untersuchung. Sie werden einfach festgehalten und untersucht#heul....

Die Untersuchung ist sehr unangenehm.

Wir waren seinerzeit nur noch 1x nach der KH Entlassung beim Augenarzt und dort hieß es, dass rund um den mutmaßlichen Geburtstermin die Wucherungen der zarten Blutgefässe zum Stillstand käme und somit eine spätere Netzhautablösung nicht möglich ist.

LG,belala

7

Hallo Katrine,

ich weiß nicht genau, ob bei meinem Sohn diese Untersuchung gemacht wurde. Er bekam aber einige Tage Sauerstoff über cPAP und ich musste mit ihm mit ca. 6 Wochen zum Augenarzt. Ich hatte ihn in meiner Bauchtrage und er bekam schlafend etwas in die Augen getropft und einige Minuten später wurde er kurz untersucht. Er schlief weiter. Dauerte keine 5 Minuten.

Vor kurzem war ich mit ihm (jetzt 3 Jahre) nochmal dort, eigentlich sollte er mit 2 Jahren dorthin. Es war alles in Ordnung und da es keine Probleme gab, wurde auch nicht getropft.

Alles Gute!
charlotte_n

10

Hallo,

ja bei uns ist eben das Problem das in der Klinik mit 5 Wochen nicht untersucht wurde, warum auch immer. Und der Augenarzt jetzt sagt das das mit der Netzhautablösung bis zum 2-3 Lebensjahr regelmässig überprüft werden muss weil es immer noch passieren kann.
Weis gar nicht mehr was ich tun soll

Danke für die Antwort lg katrin

8

Hallo,

bei meinem Sohn (geb. 24+6 SSW) wurden wöchentlich im KH die Augen kontrolliert und das war immer furchtbar. Bis zu dem Tag, als der Arzt sagte, dass sich eine starke Leistenbildung ergeben hätte - am nächsten Tag waren wir dann in die Uni Frankfurt transportiert worden, wo der Professor mir mitteilte, dass mein Sohn kurz vor der Erblindung stehen würde, da sich die Netzhaut löste. Er wurde gleich am nächsten Morgen an beiden Augen gelasert und hat alles super überstanden. Sein Augenlicht konnte gerettet werden.

Wir mußten dann anfangs wöchentlich zur Kontrolle im KH und nach der Entlassung, ca. 5 Wochen nach der OP, mußten wir alle 3-4 Wochen nachschauen lassen. Da aber alles super verheilt war, wurden die Augenarzttermine immer weiter gestreckt - heute gehen wir als komplette Familie 1x pro Jahr.

Die Augenuntersuchungen, die dann bei einem normalen Augenarzt, aber mit Spezialisierung auf Kinder, stattfanden liefen so ab: Anmelden, dann wurden die Augen getropft und der Arzt schaute mit einer speziellen Linse ins Auge. Er hielt das Lid etwas fest, also ohne Klammern. Diese Untersuchungen ließ mein Sohn ohne großes Geschrei über sich ergehen, da war eigentlich da Tropfen immer die schlimmere Aktion. Aber eine Narkose,.....ne, gab es nie.

Liebe Grüße
pfaelzerin69

9

Ich muss da jetzt echt mit dem Kiarzt reden was der dazu meint hatte schon ne schlaflose Nacht, einerseits will ich ja nicht das sowas wie ne Netzhautablösung passiert aber ich will ihnen auch die Narkose oder eben ne Untersuchung bei der sie Panik kriegen ersparen mann mann mann

Trotzdem danke lg katrin

12

Bei uns wurde das auch im KH gemacht. Soweit es keine Auffälligkeiten gab, alle 14 Tage! Nach Entlassung mussten wir mit 6 Monaten noch zur Kontrolle in die Ambulanz. Da sagte man uns, wenn jetzt alles ok ist müssen wir nicht nochmal kommen denn dann bleibt es auch so.