Frühchen 24 SSW geboren, will jetzt sitzen, 'leider'

    • (1) 07.01.19 - 23:52

      Hallo,
      mein kleiner wurde in der 24 SSW geboren und bis jetzt ist soweit alles gut. Er hatte eine Gehirnblutung und beide Augen wurden gelasert. Er bekommt Krankengymnastik und Frühförderung. Die KG hat schon was gebracht. die FF, das wird sich noch zeigen.

      Er ist jetzt 11 Monate, korrigiert 7 Monate und will unbedungt sitzen. Aus Teufel komm raus. Egal was ich ihm anbiete, er schreit, nein er will sitzen. Wenn ich die Hänchen nehme zieht er sich sofort daran hoch bis er sitzt, auch wenn ich das gar nicht vorhatte. Sein Problem ist, er rollt durch die Gegend. Vom 4-füßlerstand hält er gar nichts, findet er doof. Krabbeln käme ihm nie in den Sinn. Aber darüber lernen die kleinen ja das hinsetzten. Er will es unbedingt aus der Rückenlage heraus, sich hinsetzten. Der Kopf kommt hoch, die Füße kommen gen Himmel und mit den Armen schiebt er sich vom Boden hoch oder zieht sich hoch, wenn er was findet. Sobald er sitzt,, lacht er. Alleine sitzten klappt natürlich nicht und ein paar sekunden später, plumps, liegt er dann wieder, kurz weinen, dann meckern und wieder hinsetzten wollen.

      Bin da ein bissl verzweifelt, wie ich ihm bei seinem Problem helfen könnte, denn so wird das nix mit hinsetzten. nur jeder 10. Versuch klappt, wenn überhaupt. Er verausgabt sich den ganzen Tag damit und durch die Anstrengung der Bauchmuskeln, bricht er dann viel.
      Aber nein er will nur im sitzten die Flasche oder den Brei oder das Spielzeug oder zu Mama auf den Schoß, wenn ihn Hinlege, geht das Geschrei los, als wenn die Welt untergeht.
      Ich finde er sollte mal lieber den 4-füßlerstand üben, aber auch das ist ein Kampf, weil er es ums verrecken nicht will.

      Hat jemand ähnliche Probleme und kann mir sagen, wie er die gelöst hat?

      • (2) 08.01.19 - 06:54

        Das ist doch genau das Spezialgebiet der Physiotherapeutin die sollte dir ganz genau erklären können wie du ihn unterstützen kannst und wann was wie kommt ... und m.W kommt richtig sitzen aus der Rückenlage.

      Hey... Ja, Kinder wollen irgendwann nicht nur noch liegen usw und sitzen, da ist doch die Welt viel spannender und man hat seine Hände frei zum agieren jedoch ist jedes aufrechte sitzen, was nicht von selbst gehalten werden kann, nicht gut für die Wirbelsäule und das weitere lernen...
      Ich kann dir nur den Tipp geben, ihm so wenig Möglichkeiten zum "sich in den sitz hochzuziehen" zu geben wir möglich.
      Halbaufrechtes sitzen im Schoß ist zum essen völlig okay aber ansonsten lass dein Kind so lange es auf dem Boden bis es von selbst kann
      Und dann geh ins Gespräch mit deiner Physio denn genau das ist derren Aufgabengebiet...
      Du hast vollkommen Recht, Sitzen wird üver den Vierfüßler angebahnt..
      Er vermeidet wahrscheinlich diesen und das krabbeln, weil das höhst komplexe Koordinationsleistungen sind...komplex und wichtig
      Alles Gute ♥

    • Hallo!

      Auf solch einen Beitrag "muss" ich doch mal wieder antworten, trotz dass ich 2 Spätchen habe.

      Dein Sohn hat Entwicklungsfrustration der übelsten Sorte. Er weiß, dass es "Sitzen" gibt, kann es aber - noch - nicht.

      Auch wenn es hart ist, lass ihn bitte ausschließlich auf deinem Schoß sitzen und bringe ihn nicht - auch wenn noch so sehr von ihm gewünscht und eingefordert - in eine sitzende Position mit Decken, Kissen etc.. Je länger du darauf "reinfällst", desto später erlernt er es aus eigenem Können und Antrieb, außerdem weiß er nicht wie er in die Position gekommen ist und kann sich weniger abfangen / wieder aus dieser "befreien".

      Es sind ein paar harte Wochen, aber es geht vorbei.

      Meine Nr. 1 ist super früh gerollt / gekrabbelt / gestanden / gelaufen / Rad gefahren. ... Was habe ich davon gehabt? Ihr haben wichtige Übungszeiten insbesondere des Krabbelns gefehlt und wir hatten Ergo-Therapie, weil die Dame schlechter auf Stühlen sitzen konnte als ihre 18 Monate jüngere Schwester, ...

      Letztens haben Eltern in einem Schuhladen einem - gefühlt fast zweijährigen - Kind Schuhe gekauft, obwohl dieser Junge nicht laufen konnte. Ein einziges Gebrüll, enttäuschte Erwartungen, ... Lederpuschen wären angemessen gewesen und hätten ihn in seiner Entwicklung gefördert. ...

      Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

      Dünger hilft auch nicht immer.

      Ich schicke dir eine große Portion Geduld und Verständnis. Lass dich, wenn du irgendwie kannst von Freunden und Familie unterstützen.

      Alles Gute,
      Gruß
      Fox

Top Diskussionen anzeigen