Kommen alle Frühchen auf die Frühchenstation?

Hi,

mich würde mal interessieren, ob es hier Erfahrungen mit den späten Frühchen gibt, die nicht mehr auf eine Frühchenstation mussten, sondern mit der Mama auf die Wöchnerinnenstation durften?

Ich bin nun 34+6 und werde spätestens bei 37+0 eingeleitet, sofern die Versorgung meines Kindes nicht noch schlechter wird. Es könnte aber auch früher notwendig werden. Daher beschäftigt mich diese Frage.

Ebenso wäre es mir ein Anliegen zu wissen, ob ihr eure Babys nach der Geburt trotzdem auf die Brust nehmen durftet zum kuscheln, ersten anlegen evtl etc.

Ich würde mich über eure Berichte freuen.

Vielen Dank und allen einen schönen Abend 😊

Liebe Grüße

1

Huhu,

in dem Krankenhaus, in dem ich arbeite, dürfen die Kleinen ab 36+0 SSW und 2400g bei der Mama bleiben, solange gesundheitlich nichts dagegen spricht. Ab 34+0 SSW nehmen wir sie nicht sofort mit zu uns auf die Frühchenstation, sondern lassen die Mütter eine halbe Stunde bis Stunde bonden und anlegen. Allerdings auch hier wieder nur dann, wenn mit dem Baby alles in Ordnung ist und nichts dagegen spricht. Das sind aber hausinterne Regelungen. Ich kenne auch andere Häuser, wo ein reifes Kind mit knapp 2000g bei der Mama bleiben darf, solange es die Temperatur und den Blutzucker halten kann und ausreichend trinkt. Am besten du fragst direkt in deiner Klinik nach, wie es dort gehandhabt wird. Alles Gute für dich und deinen Zwerg.

Liebe Grüße

2

Hallo
Ich denke das ist abhängig von der Klinik und der Verfassung vom Kind. Ich hab auch ein spätes Frühchen mit 2145g und 44cm. Er war von Beginn an bei mir auf dem Zimmer. Im Prinzip durften wir so viel kuscheln wie wir wollten. Sollten ihn jedoch immer gut einpacken, da er Schwierigkeiten hatte die Temperatur zu halten. Hätte er keine Gelbsucht bekommen, wäre er auch normal an Tag 3 entlassen worden. Letztendlich sind wir an Tag 9 (glaube ich) entlassen worden. Es wurde auch nicht so viel Wert aufs Gewicht gelegt. Wichtig war, das er isst und zunimmt.
Er trug zu Beginn 42er Kleidung. Und das gut 6-8 Wochen.
Alles Gute dir

3

Ich komme aus Ö. Habe 2 Frühchen (34+0 und 35+1; 2000g und 2500g) und beide waren immer bei mir. Die Große brauchte ein Wärmebettchen wenn sie nicht auf mir lag und hatte eine Woche eine Nasensonde.
Die Kleine war fit wie ein Turnschuh und wir konnten nach 3 Tagen heim.

Alles Liebe!
Uzi mit Olivia (6) und Helene (9 Monate) 🍀🍀

4

Meine Tochter wurde 36+2 geholt und war nach kurzer Kontrolle immer bei mir.

Sie hatte aber auch einen Apgar-Wert von 9-10-10.

Ich denke, es kommt sehr aufs Baby an, und da dürfte es auch bei gleicher SSW große Unterschiede geben.

5

Wow, ihr Lieben, vielen Dank für die vielen Beiträge 😊

Also ich lese da heraus, dass es durchaus viele späte Frühchen gibt, die direkt und schnell nach der Geburt mit zur Mama durften 😍 Klar, es ist abhängig von der Klinik und dem jeweiligen Baby, aber dennoch machen mir die vielen positiven Aussagen Mut 🤗 Ich kann mir im Moment nichts schlimmeres vorstellen, als von unserem Baby getrennt zu werden 😢 Aber wir werden sehen. Nach der Geburt werde ich dann auch meine Erfahrung hier beitragen.

Vielen Dank nochmal 😊😊😊

6

Hallo,
Mein Großer kam bei 34+1 zur Welt.
Ich habe normal entbunden. Habe ihn dann kurz auf die Brust bekommen. Der Kinderarzt hat ihn dann untersucht, da der Kleine topfit war, durften wir dann kuscheln und anlegen ect.
Der Einzige Unterschied zu einem reifgeborenen Baby war, dass er ein Wärmebettchen hatte und der Sauerstoffgehalt überwacht wurde.

Mein Süßer war 42cm und hatte 2260g. Lungenreife gab es 2 Wochen vorher.

7

Hallo#winke,
ist das schon länger her ? Und geht's deinem Schätzchen gut ?
Alles gute #herzlich#klee

8

Hihi, ja, er ist schon 8. ;)
Alles super, nichts zu merken.

Nr. 2 wurde nach Cerclage (vorsorglich) in der 38.SSW geholt wegen Fußlage.

Nun bin ich mit Nr. 3 schwanger und hoffe, dass wir es wieder bis mind. Zur 34. SSW schaffen. Diesmal habe ich keine Cerclage.

9

Mein Großer kam damals bei 32+5 , 1220g und mußte logischerweise auf die Frühchenstation .
Nr. 2 wurde bei 36+0 geholt mit 2130 g und war komplett bei mir. Hatte etwas Probleme mit der Temperatur aber war alles gut. Kann mich aber dran erinnern, daß die Schwestern wollten, daß ich sie nicht soviel an der Brust liegen habe, grad wegen der Temperatur. War mir egal. Hab sie ja gut zugedeckt und ich bin der Meinung "Mama ist immer noch besser als allein in einem Bettchen zu liegen".
Wir mußten aber statt der 5 Tage 7 Tage bleiben. Dann hat sie die Temperatur gehalten. Heute würde ich nicht so lange bleiben. Es war Oktober und ich hatte den kalten Platz am schlecht isolierten Fenster. Zudem lagen wir zu dritt im Zimmer und eine hatte immer Hitzewallungen und hat ständig nachts das Fenster aufgerissen.

Mit meinem Sohn durfte ich nicht soviel kuscheln wie ich wollte, weil er "Ruhe" haben sollte. Da war er aber stabil hatte wenn überhaupt nur noch das Wärmebett und Magensonde. Eigentlich hätten sie ihn schon mit einem Gewicht von 1800 g entlassen. Aber er hatte eine beidseitige Leistenhernie und die wird bei denen erst ab 2500 g operiert. Deswegen mußten wir auch 7 Wochen bleiben.