Melina

    • (1) 01.08.19 - 14:27

      Hallo ihr Lieben,

      Ich möchte euch erstmal wieder danke sagen, es ist so schön dass ihr an mich bzw uns denkt und mich immer wieder Nachrichten erreichen, nun dachte ich ich melde mich nochmal öffentlich mit einem kurzen Update.

      Etwas über 9 Wochen sind nun vergangen, wie gehts uns? Es ist schwer zu sagen...generell würde ich sagen machen wir weiter, der Alltag hat uns im Griff, wir arbeiten beide und alles was so ansteht wird erledigt. Ich denke jeden Tag an meine kleine Kriegerin, muss oft weinen und der Schmerz über ihren Verlust sitzt echt tief. Keine Ahnung ob dass jemals besser wird, ich vermisse sie sehr aber das Leben geht weiter. Mia kommt sehr oft mit zum Friedhof, rennt direkt zu Melinas Grab und gießt ihre Blumen, sie winkt in den Himmel hinauf und sagt "Melina sagt danke, Mama." Das berührt mich so sehr.
      Die Arbeit lenkt mich zwar ab, doch da ich dort jeden Tag Mütter mit ihren Babys sehe bin ich auf dem Heimweg psychisch auch oft durch, doch zuhause hocken wäre auch keine Lösung.
      Wir haben eine familienkur beantragt, die von meinem Mann wurde abgelehnt. Ich hab einen Widerruf geschrieben und wir warten auf Antwort. Wir hoffen dass wir gemeinsam auf kur dürfen und da nochmal etwas Abstand gewinnen und verarbeiten können. Einen Psychologen habe ich angeschrieben, ob ich mich in Behandlung begebe weiß ich noch nicht, im Moment bin ich irgendwie noch in einer Phase wo ich mir nicht vorstellen kann dass mir das hilft.
      Wir reden selten über Melina, noch tut es zu sehr weh aber wenn ich mal traurig bin nimmt mich mein Mann in den Arm und sagt mir dass er auch traurig ist. Es gibt sowieso nichts zu sagen was helfen könnte, die Tatsache ist nun mal so dass Melina für immer weg ist und ein großes Stück von uns mit ihr gegangen ist.

      Danke euch allen für die Antworten und die Kraft die ihr, auch jetzt noch, schickt

      Liebe Grüße

      • (2) 01.08.19 - 23:26

        Liebe zwurgelchen, so viele von uns haben mitgelesen, mitgefiebert und mitgetrauert, Melina ist natürlich nicht vergessen. Ich denke, ihr macht das super und seit eine tolle Familie. Macht weiter so! Und danke für das Update.

        Meine tiefste Anteilnahme für das was ihr im Moment durch macht, ich wünsche euch alles erdenklich Gute und dass ihr irgendwann wieder ein wenig Frieden und Normalität findet.

        Hallo du Liebe,
        Schön noch mal von dir zu lesen.
        Ist es tatsächlich schon 9 Wochen her das ihr eure kleine Kämpferin gehen lassen musstet? Unglaublich.....
        Ich finde es total toll wie eure Mia sich um ihre kleine Schwester 'kümmert'. So eine tolle große Schwester kann sich jeder nur wünschen❤

        Hoffentlich klappt das mit der Kur für euch 3 noch.

        Alles liebe
        Sandra

      • Mein aufrichtiges Beileid.
        Ich habe auch immer etwas mit gelesen und deine Texte trieben und treiben mir immernoch, Tränen in die Augen.
        Ihr seid eine ganz tolle Familie und so stark ❤ Ich wünsche euch von Herzen alles Gute und dass ihr vielleicht irgendwann ein bisschen weniger Schmerz empfinden werdet.

        Ich habe eure Geschichte gelesen,und wünsch euch mein herzliches Beileid...

      • Hallo, auch ich fühle mich so, dass kein Wort das ich schreibe helfen wird.
        Aber, ich denke viel an Melina und euch und schicke weiterhin viel Kraft.
        Du bist eine tolle Mutter.
        Lg Dünki

        Hallo,

        ich finde, dass du das alles mit unglaublich viel Würde trägst.
        Ich möchte noch etwas über die Therapie sagen. In deinem letzten Post, habe ich gerade gelesen, hast du geschrieben, dass du nicht weißt, ob eine Person, die selbst noch nie ein Kind verloren hat, dir wirklich helfen kann. Ich glaube zwar eigentlich nicht, dass es wichtig ist, das selbst erlebt zu haben, um zu helfen. Aber es gibt Therapeut*innen, die sich auf die Arbeit mit verwaisten Eltern spezialisiert haben und ich habe schon ein paar solcher Therapeut*innen kennen gelernt. Viele davon haben tatsächlich auch Kinder verloren und sich genau deshalb auf dieses Feld spezialisiert. Ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber vielleicht wird es ja dadurch leichter, dich darauf einzulassen.

        • Danke für deine Worte und deine Hilfe. Ich werde mich mal informieren. Wir warten ja immer noch auf die Kur, ich hoffe dass wir da nochmal die Gelegenheit haben über alles zu reden. Im Alltag habe ich zum Glück auch wenige aber gute Freunde die zu jeder Zeit da sind, dass hilft mir sehr.

Top Diskussionen anzeigen