"Frühe" Geburten - wann kamen eure Minis und es ist alles gut gegangen?

    • (1) 04.08.19 - 12:44

      Frage steht oben...ich weiß, dass das sehr individuell ist, aber bei dem gab es denn eine relativ frühe Geburt und es ist alles gut gewesen? :)

      Hallo,
      Mein großer wurde vor fast 7 Jahren bei 27+1 geboren und mein kleiner vor 9 Monaten bei 32+0.
      Der große musste natürlich noch eine ganze Zeit lang im KH bleiben (11 1/2 Wochen) und hatte die ein oder andere Komplikation aber er hat , genau wie der kleine (der nach 3 1/2 Wochen entlassen wurde) zum glück alles gut überstanden.
      Gruß Sandra

      • schön zu hören!! Gab es einen Grund, dass gleich beide Male die Geburt so früh begann?

        • Bei meinem großen war eine Zervixinsuffiziens schuld und bei dem kleine ein durch eine Infektion verursachter Blasensprung. Bei dem kleinen hatten wir noch gedacht noch ein wenig weiter zu kommen aber freitags um 19 Uhr war der Blasensprung und Samstag um 5.34 Uhr ist er geboren....
          War wohl einfach Pech das es uns 2 mal getroffen hat aber durch die Erfahrungen mit dem großen waren wir bei dem kleinen recht entspannt.....

    Unser Sohn ist am 30.04. diesen Jahres bei 25+6 geboren. Er wird Dienstag 14 Wochen alt. Und hätte Mittwoch ET gehabt am 7.8.

    Dem kleinen geht's Gott sei Dank gut! Er hatte die Zeit im Krankenhaus hauptsächlich Startschwierigkeiten wegen der unreifen Lunge aber auch das haben wir erfolgreich hinter uns gelassen. Wir waren genau 11 Wochen im Krankenhaus.

(9) 04.08.19 - 17:36

Schwierige Frage :-)
Erst mal zwischen gut gegangen und alles gut gewesen ist ein Himmelweiter Unterschied. Bei uns war bei weitem nicht alles gut, er hatte eine schwere Komplikation die eigentlich als nicht überlebbar galt. Aber es ist gut gegangen :-) Er lebt, hat zwar ein paar Probleme wenn er krank ist mit seinen Bronchien und muss viel inhalieren, aber ansonsten ist er körperlich fit wie ein Turnschuh.

Entwicklungstechnisch ist es eben auch so die Frage, Dafür dass er bei 24+2 kam entwickelt er sich super. Aber er hat immer wieder Baustellen, braucht immer wieder Logo und Ergo, wir haben auch schon ne Reittherapie privat mit ihm gemacht. Er braucht einiges an Förderung, ich hab meinen Beruf aufgegeben und mich umorientiert um mehr Kapazitäten und mehr "Kopf" frei zu haben. Aber ich bin glücklich damit, und er dankt es uns. Es kostet zwar meist etwas Aufwand, und manchmal bin ich schon etwas frustriert dass schon wieder "was ist", aber am Ende ist doch bisher alles bewältigbar gewesen. Ich hoffe es bleibt weiter so :)
Sagen wir so, der Weg ist vielleicht anstrengender, aber wir werden das Ziel erreichen :-) Frei nach Einstein "in der Mitte von Schwierigkeiten liegen Möglichkeiten".

(11) 04.08.19 - 20:15

Hallo, mein kleiner wurde am 4.5.18 bei 22+4 geholt und bei ihm ist soweit alles zum Glück gut. Die Lunge ist nur ziemlich krank. Aber von hirnblutungen ist er zum Glück verschont worden. Wir sind noch auf der frühchen intensiv.
Lg

Meine erste kam 36+6 hatte nur Probleme mit der Wärme Haltung. 🎀

2 kam 22+6 🎀😢🕯🌟 leider ging sie zu den Sternen.

3 ist unterwegs aber 36+1 mal schauen wann er kommt lag wieder im Krankenhaus wegen vorzeitigen wehen und muttermund weich und 2 cm geöffnet.

Mal schauen wenn er sich bis Sonntag noch Zeit lässt dann ist es kein frühchen mehr.

Mal schauen

Melli mit babyboy 37ssw 💙⚽️

(17) 05.08.19 - 14:09

26 ssw ein Junge mit 886 Gramm und 34 cm.

Er wird im September 11 und ist Kern gesund

Meine Tochter wurde per Notkaiserschnitt bei 35+5 geholt. Da hatte sie gerade mal 1990g.

Sie hatte allerdings keine Startschwierigkeiten. Sie hatte nur eine Flexüle im Kopf, dann Arm für zusätzlich Flüssigkeit. Und dieses Messgerät am Fuß, um den Sauerstoffgehalt zu prüfen. Der lag immer bei über 94%.

Wir wurden nach 13 Tagen entlassen.

Bei 22+6 Blasenriss und bis 24+6 kamen wir als Silvesterknaller zur Welt .
167 Tage Stationär mit vielen Baustellen . Als intensivpflegefall nachhause mit einem Lemitiertes Leben. 2018 August mussten wir unsere Prinzessin zu denn Sternen reisen lassen.
Nun bekommen wir ein Regenbogenbaby im Sep 19 .

Nach meiner ersten Schwangerschaft die nur 8 Wochen dauerte kam meine zweite. Meine Tochter wurde dann nach einem vorzeitigen Blasenspung 7 Wochen zu früh geboren. Sie hat zum Glück selbstständig geatmet und hatte nur "kleine" Baustellen die wohl jede Frühchen Mama kennt. Temperatur halten, trinken und keine Abfälle machen...nach bereits 4 Wochen durften wir nachhause.
Meine dritte Schwangerschaft endete in Woche 28 mit Notkaiserschnitt und ebenfalls nach vorzeitigem Blasensprung der schon in Woche 23 war. Meine Tochter lag fast 5 Monate auf der Kinderintensiv und hat den Kampf am Ende verloren. Wäre sie Nachhause gekommen dann mit Luftröhren schnitt, einem Beatmungsgerät und 24 Stunden Pflegedienst. Es war bereits alles nötige dafür vorbereitet aber Melina entschied sich anders.

(21) 05.08.19 - 23:00

Mein kleiner wurde bei 35+1 per Kaiserschnitt geholt , weil ich eine schwere präeklampsie hatte.
Er hatte viele Startschwierigkeiten , war hypoglykämisch, wurde cpap beatmet für 8tage ( 24h nach Geburt auch sauerstoff pflichtig) , bekam Nahrung über eine magensonde und bekam Infusionen. Und Probleme mit der Herzfrequenz von extrem tachykard zu leicht bradaykard alles dabei,das es erst hieß wir würden nur mit Monitor entlassen werden. Hatte ein gewicht von 2465 Gramm auf 43cm.
War dann 3 Wochen auf der neo und 2 Wochen lang auf der Säuglingsstation. Entlassung einen Tag nach regulären ET.
Nun ist er seit 4 Wochen zu Hause, ich kann ihn voll stillen und er hat jetzt ein Gewicht von 4260 Gramm und 52cm.
Er ist zart aber fit und agil , wie ein reifes Neugeborenes.

(22) 05.08.19 - 23:56

Darf ich dich mal fragen warum dich das so interessiert? Erwartest du ne Frühgeburt?

  • (23) 06.08.19 - 13:45

    Klar darfst du fragen :)
    nein, das nicht. Ich hatte nur im Umkreis in letzter Zeit mehrere traurige Ausgänge von Frühgeburten. Da ich selber schwanger bin, hat mich das schon etwas mitgenommen. Es ist ja auch mal schön, von positiven Ausgängen zu hören/lesen. Finde ich zumindest :)
    Und die Stärke der Mamas hier und wie sie das geschafft haben, ist wirklich beeindruckend.

(24) 08.08.19 - 18:30

Huhu. Meine zwillinge kamen am 06.06.19 bei 31+1 - 1320+1450g. Heute nach 9 Wochen haben die beiden schon 3200+3400g und sind super fit.

(25) 09.08.19 - 15:48

Einige Erfahrungen hier sind ja leider sehr traurig 😢 mein Mitgefühl an alle, die ihre Kinder gehen lassen mussten und/oder einen schweren Weg haben 😔

Uns hätte es auch treffen können und es macht mir immer einen dicken Kloß im Hals, wenn ich sowas lese.
Mein zweites Mädchen kam vor 6 Jahre bei 28+6 SSW...nachdem wir seit 23+0 wegen Fruchtwasserabgang im Kh lagen...
Sie war 980 g und 37 cm...aber es ging ihr zu jeder Zeit gut. Wir durften heim nach 6 Wochen bei rechnerisch 35+0 mit 1990 g...

Top Diskussionen anzeigen