Blutzuckerprobleme

Hallo ihr lieben..
Ich bin Mama am 14.11 in der 28 SSW geworden. Termin wäre am 13.02 also in drei Wochen gewesen. Außer kleinen Hürden wie offener Ductus und einer kleinen Infektion lief es alles ganz gut. Jetzt stehen wir seit ca 2 Wochen vor dem nächsten Problem.... Nach einer antibiotischen Behandlung weil sich eine Einstichstelle an der Hand leicht entzündet hatte kam es zu Blutzuckerproblemen.
Er hat Zuviel Insulin was selten vorkommt aber wir es natürlich wieder mitnehmen 🙄...
Er bekommt das Medikament diaoxid um den Insulin einzuschränken. Seitdem passiert nicht mehr wirklich was... Die Werte schwanken hin und her sind aber meistens gut. Der tiefste Wert lag bei 52 kurz vor der Mahlzeit. Ich kenne mich mit Blutzucker oder Diabetes so überhaupt nicht aus... Habe nur das Gefühl wir treten nur noch auf der Stelle und nichts geht voran. Sonst klappt es bei ihm alles gut. Vielleicht kennt es jemand und hat Tips?!
LG 🍀

1

Die Schwester dreht gleich ab...

Freestyle hat gepiept. Sie gemessen: 67
Dann 10 min nochmal Kontrolle: 57
Dann kurz geredet (3min) und Kontrolle: 62
Dann war sie 10 min weg, Kontrolle: 107

Wie kann das sein 🤷🏻‍♀️? Verstehe nur Bahnhof

2

Das der Wert in 10min so schwankt ohne Nahrung ist ungewöhnlich.

Läuft das Medikament über einen perfusor kontinuierlich? Wie wird er ernährt- kontinuierlich parenteral oder sonde/oral?

Ich geh einfach davon aus dass die Krankenschwester bz messen kann.. sonst drauf achten: wird der erste Tropfen Blut abgewischt? Wird über arterie/zvk abgenommen?

3

Hey..
Ja ist sehr ungewöhnlich und deshalb verstehe ich das alles auch langsam nicht mehr. Er bekommt das Medikament 2x am Tag oral. Ernährt wird er alle drei std über die Sonde oder mit der Flasche.
Manche Schwestern nehmen den ersten Tropfen und manche wischen ihn ab oder drücken Blut raus.

weitere Kommentare laden