Wann fahr ich heim zu meinen Kindern wann bleib ich ihm kh

Also kurz zu unserer Situation...am 21. Kam unser Sohn in der 31. Woche zur welt😔
Zuhause hab ich noch 4 weitere Kinder die die Mama auch brauchen...mir fĂ€llt es so schwer bzw ĂŒberfordert mich die Situation einfach..ich hab in KH ein mutterzimmet wo ich ĂŒbernachte..kanna aber jederzeit heim..da ich körperlich noch nicht fit bin kann ich leider mit dem Auto bzw öffentlich nicht fahren..Parkplatz etc auxh schwer.
Ich will auch so viel wie möglich bei meinen Sohn in dr NÀhe sein aber trotzdem drÀngt es mich nach Hause...mein Mann kann mich auch nicht stÀndig rein und raus fahren is mitten in der Stadt und man braucht ewig.
Wie habt ihr dass so gemacht?

1

Hallo,
Ich wĂŒrde es unter anderem vom Alter der Kinder abhĂ€ngig machen und wie die Betreuung zu Hause ist. Leider ist ja bei euch absehbar, dass es schon ein paar Wochen dauern kann, bis das Baby heim darf.
Ich wĂŒrde den Fokus ganz klar aufs Baby legen, das brauche dich momentan am meisten und du musst zu KrĂ€ften kommen. Dauerndes zerreißen und rum hetzen hilft dir da nicht.
Als meine erste Tochter auch bei 31+0 kam, war mein Sohn schon 7. er wurde von Oma und Opa und Papa betreut und ich war in den acht Wochen Klinik vielleicht 2-3 mal zu Hause. An den Wochenenden kam mein Mann mit ihm zu Besuch.
Bei meiner zweiten Tochter war meine andere auch erst 2,5 Jahre alt und sehr Mama bezogen. Da bin ich nach 5 Tagen heim. Vormittags und frĂŒhen Nachmittag beim Baby und abends und nachts zu Hause. Ich musste aber an der Entlassung jeden Tag eine Stunde hin und wieder zurĂŒck alleine Auto fahren. Mir ging’s aber körperlich schon wieder ganz ok. Bei ihr war aber absehbar, dass sie relativ schnell nach Hause darf.
Lg danisa

2

Huhu

Ich weiß wie du dich fĂŒhlst
Mein kleiner kam 2019 in der 27 ssw auf die Welt
Ich war eine Woche bei ihn im Krankenhaus hÀtte auch lÀnger bleiben können was aber nicht ging weil ich noch 2 andere Kinder zuhause hatte
Er war 4 Wochen im kh in einer anderen Stadt und denn 4 Wochen bei uns im Krankenhaus auf der neo

Ich bin jeden Tag nachmittags zu ihm gefahren 1,5 h mit Zug und war 3 h dort bei ihm es war immer schwer ihn alleine zu lassen aber ich wusste es ist in guten HĂ€nden
Haben auch mehrmals tÀglich dort angerufen und nach ihm gefragt

Nach 4 Wochen war er bereit um zu uns verlegt zu werden ab der 35 ssw bei uns im kh und dort war es so schön
War FrĂŒhs nach der Kita bis mittags da und denn abends nochmal 3 - 4 h und endlich konnte meine Familie und die Kids ihn auch tĂ€glich besuchen und kuscheln

Er wurde denn nach 2 Monaten entlassen mit. 2400 Gramm ca đŸ„°đŸ„°đŸ„°

Gerade fĂŒr unsere kleine damals war es schwer das Mama nicht zuhause war

Aber jetzt ist alles gut

3

Meine Tochter kam bei 33+6 mit 1700g. Ich war 10 Tage als Patientin im KH, hÀtte als Begleitperson bleiben können - habe mich aber dann entlassen.
FĂŒr mich war der Aufenthalt purer Stress. Die festen Zeiten fĂŒrs Essen, abpumpen, Blutdruckkontrolle, warten auf Besuch, zwischendurch so viel wie Möglich bei der kleinen Maus sein, ab und an mal schlafen, die wechselnden Zimmernachbarn, die ganzen glĂŒcklichen MĂŒtter mit ihren Babys.. Und dann noch mein Sohn (3,5) zu Hause, der mich nicht besuchen durfte.

Bin also nach Hause und tĂ€glich gependelt. Das KH war ne halbe Std entfernt, je nach Verkehr. Hab meinen Sohn zur Kita gebracht, bin dann rĂŒbergefahren, bis Nachmittags geblieben und habe meinen Sohn dann abgeholt und den Nachmittag mit ihm verbracht. Es war auch stressig, aber hat sich fĂŒr mich besser angefĂŒhlt. War fĂŒr uns der bessere Weg.

4

Hallo, wir haben unseren Sohn (damals 2) jeden Tag abwechselnd zu den Großeltern gebracht (er war noch kein Kita Kind) und waren dann von 10-13 Uhr oder auch mal mehr oder weniger im Krankenhaus bei unserem FrĂŒhchen. Ich war nur 2 NĂ€chte im Krankenhaus.

Unser FrĂŒhchen war unser drittes Kind und ich musste einfach einen Spagat zwischen Haushalt, Krankenhaus und meiner eigenen Genesung schaffen. Zwischendurch noch das hĂ€ufige Milch abpumpen
 es war schwer und stressig aber es hat sich gelohnt.

Ich wĂŒnsche euch alles Gute.

5

Achso er kam bei 30+2 und war 8 Wochen im Krankenhaus

6

Es gab an unserer Klinik die Möglichkeit, ein Zimmer mit der ganzen Familie zu beziehen. Essen gab es fĂŒr mich kostenlos in der Klinikmensa, die anderen durften verbilligt essen oder sich in diesem Heim selbst was kochen.
Vielleicht wĂ€re das etwas fĂŒr euch, wenn der Mann Elternzeit/ Urlaub hat. Ggf. sind die Kinder nur ĂŒber das Wochenende dann da.