SS Vergiftung: Tag 4 nach KS immer noch Colostrum?

Hallo

Wir haben am Mittwoch aufgrund einer SS Vergiftung in der 34SSW entbunden per KS mit Spinalanästhesie.
Unser Spatz macht sich prächtig! Natürlich kann er noch nicht bei mir sein…
Ich Pumpe alle 2-3 Stunden fleißig ab - bin immer noch im KH.
Heute ist Tag 4 und es kommt immer noch Colstrum - ist das normal?
Ob und wann kann man denn mit einem Milcheinschuss rechnen?

Liebe Grüße und danke! 😊

1

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

Mein Sohn war auch ein frühchen, kam per Kaiserschnitt mit spinalanesthesie.

Die Entbindung ansich ist nicht ausschlaggebend für den milcheinschuss. Hauptsache die Schwangerschaft ist beendet.
Ich hatte auch Sorge das es durch frühchen und Kaiserschnitt nicht zum milcheinschuss kommt. Aber Die Ärzte haben mir erklärt das es darauf ankommt das die Schwangerschaft beendet ist, die Plazenta raus ist. Denn dann stellen sich die Hormone auf das stillen ein und bereiten den Körper drauf vor.
Meist soll der Milcheinschuss am 3 bis 5 tag kommen. Da bist du ja auch noch in der Zeitspanne. Es kam aber wohl auch in manchen Fällen bis zu 10 Tage dauern.

Bei mir kam der milcheinschuss in der Nacht zum 5 tag post-op.

Alles gute, das ihr die Krankenhaus Zeit problemlos übersteht und zeitnah nach Hause dürft.

6

Also ich weiß nicht ob das wirklich so ist. Allein durch meine Erfahrung ist es zumindest anders. Ich hab zwei Frühchen bekommen. Mine Große kam 7 Wochen zu früh (Spontan), meine Mittlere kam 12 Wochen (Kaiserschnitt) zu früh. Bei beiden habe ich gepumpt ohne Ende, habe sie angelegt (bei der Großen ging es echt gut) und bin dran geblieben ohne mir dabei Stress zu machen. Ich sagte immer wieder wenn was kommt dann kommt was wenn nicht dann nicht und beide male hatte ich keinen Einschuss. Bei der Großen hab ich 4 Wochen gepumpt bei der Mittleren nur 2
Jetzt hab ich wieder ein Kind bekommen, Woche 37 per Kaiserschnitt. Die erste Nacht kam nichts und ich dachte schon okay, ich bin halt nicht fürs Stillen gemacht. Mein Sohn war in der früh auch heftig Unterzuckert also verlangte ich die Flasche und dann...am nächsten Tag kam plötzlich Milch. Ich legte ihn dann an und jetzt ist er 3 Wochen und ich Stille...immer noch nicht voll da es ihm wohl nicht reicht aber es kommt Milch was ja zweimal nicht der Fall war. Und meine Einstellung dazu war und ist die selbe wie bei den Mädels 🤷‍♀️
Und mir wurde in der Frühchen Station sehr oft gesagt das viele Mamis bei ihrern Frühchen nicht stillen können und bei normsl geboren funktioniert es dann oder anders rum. Sie haben schon gestillt vor dem Frühchen und bei diesem funktioniert es aber nicht.

7

Ich weiss es auch nicht. Aber so wurd mir das von 3 Ärzten unabhängig von einander erzählt. Und bei mir passt es ja. Von daher bin ich davon ausgegangen das dies halt immer der Fall ist. (Klar Ausnahmen bestätigen die Regel)

weitere Kommentare laden
2

Ich hab meine Frühchen bei 34+1 spontan entbunden. Ich bekam keinen milcheinschuss. Trotz Beratung und homöopathische Unterstützung gab es kein Erfolg. Ich hab alle 2std tagsüber und alle 3std nachts abgepumpt und gefühlt permanent ein oder beide Kinder angelegt.
Bei mir hieß es auch nach 3-5 Tagen.. dann hieß es bis zu 14 Tagen.. gefühlt immer nach dem Motto "bloß nicht aufgegeben..nur muttermilch ist gut". Ich hab der stillberaterin relativ schnell klar gemacht, dass es für mich auch eine Alternative zum stillen gibt.

Nach 14 Tagen hab ich es dann aufgegeben. Manchmal ist Stress auch kontraproduktiv. Aber nach 18 Tagen waren wir zu Hause- angeblich geht es zu Hause in gewohnter Umgebung dann plötzlich los. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach 18 Tagen Krankenhaus mit auf und abs meiner Zwillinge einfach nur froh war, dass sie die Flasche akzeptiert haben und zugenommen haben.

3

Ich hatte immer erst am 6-7 Tag milcheinschuss

4

Hallo :)
Ich hatte auch einen späten Milcheinschuss… ich glaube erst nach 6 oder 7 Tagen… ABER:
Danach hatte ich Milch für 5 Babys 😊 hätte gefühlt die halbe Station versorgen können 😅

Die stillberaterin meinte, dass das alles völlig in Ordnung sei 😊

Alles gute für euch 🍀

11

Bei mir auch so 😅🙈

5

Hallo Steeffi, alles Liebe zur Geburt! Meine Kleine wurde wegen Schwangerschaftsdiabetes und Schwangerschaftscholestase bei 37+0 SSW per Sectio (BEL, 1. SSW) geholt. Eigentlich kein Frühchen mehr, aber sie hatte öfter Atemaussetzer, lief mehrmals blau an und wir waren 14 Tage im Krankenhaus auf der Neo. Kolostrom hatte ich sehr lang. Musste anfangs auch pumpen. Ich glaube, so nach knapp eineinhalb Wochen kam dann endlich richtige MuMi.

Alles Gute für Euch!!! LG, hannab

10

Danke für all eure antworten.

Kleines Update am 5/6 Tag kam dann doch noch der Milcheinschuss :)
Das abpumpen klappt bisher gut.
Bin im Kontakt mit meiner Stillberaterin.
Aber ich/wir möchten uns da auch kein Stress machen - so wie’s klappt klappt es.
Die Milch läuft besser seitdem der „Kopf aus“ ist .
Danke für eure Hilfe.