S√§ttigung unter 10. Es wird nicht weniger ūüėĒ

Hallo ihr lieben,

Ich habe eben in der Klinik angerufen um Auskunft √ľber meinen Sohn zu bekommen. Die Schwester hat gesagt, dass er heute Nacht sehr tiefe Abf√§lle hatte und bei eine war die S√§ttigung sogar unter 10 und da musste er lange animiert werden und er h√§tte ein paar Minuten gebraucht um wieder √ľber 80 zu sein. Er ist in der 28. Ssw auf die Welt gekommen mit nur 700 gr. Liegt seit 8 Wochen auf der Intensivstation. Wir haben die Zeit bis heute ohne gro√üen Komplikationen √ľberstanden. Keine Op's. Er hatte nur f√ľr 3 Tage Zug√§nge, seitdem keine mehr. Aktuell wiegt er 1750 gr. Mir wurde Anfangs immer gesagt, je gr√∂√üer und reifer er wird, desto weniger werden die Abf√§lle aber nein, bei meinem Sohn ist es leider nicht der Fall und ich mache mir sehr gro√üe Sorgen dar√ľber. S√§ttigung unter 10 f√ľr ein paar Minuten ist schon krass. Ich frage mich, wann das eigentlich aufh√∂ren soll? Habt ihr da Erfahrungen? Eine Schwester sagte mir sogar, die Abf√§lle seien das kleinste Problem aber ich lese ja auch, dass diese Abf√§lle, vorallem so sehr tiefe, sch√§dliche Auswirkungen auf das Gehirn haben k√∂nnen...

1

Hey du,

meine zwei liegen seit 6 Wochen auf der Intensivstation, A kam mit 610g und E kam mit 900g auf die Welt bei 25+5.

Bei uns ist jeder Tag anders, zu viel essen ist bloed - Sättigung fällt, zu wenig essen ist bloed - Sättigung fällt, Bettchen ein halbes Grad zu kalt oder zu warm - Sättigung fällt.

A hat mir bis heute 2 Miniherzanfaelle und 2 grosse Herzanfaelle beschert. Laut √Ąrzten und dem Pflegepersonal ist auch das bei Fr√ľhchen normal und jedes Fr√ľhchen ist anders! Du kannst noch so nach Erfahrungsberichte fragen, aber im Endeffekt bringt es dir nichts, um es mal direkt zu sagen, ich habe (jetzt nur noch) Zwillinge die sich beide total unterschiedlich entwickeln und auf alles unterschiedlich reagieren.
Und so bloed es sich auch anhoert, aber wenn das Gehirn Schaeden von den Sättigungsabfaellen tragen sollte, ändern kann man es dann (und auch aktuell) eh nicht.
Achja und A ist nach 6 Wochen bei grad mal 850g, aber was bringt es mir, mich da rein zu stressen, dadurch nimmt er nicht ueber Nacht 1kg zu. Er hat fuer sich sein Tempo gewählt und das darf er auch bei behalten.

Hab bisschen mehr Vertrauen in das medizinische Personal und vorallem in deinen Sohn.

LG von einer, die im selben Boot sitzt.

2

Hey Gabi, es tut mir leid, dass du dich momentan viel sorgst.
Mein Rat an dich w√§re, √ľberleg ob du noch mehr Zeit findest um bei deinem Sohn zu sein. Halt ihn, kuschle mit ihm, gib ihm halt und Geborgenheit.
Durch das känguruhn lernt er sanft zu atmen, entspannt sich und beruhigt sich durch einen vertrauten Herzschlag und Geruch.
Das ist eine so wertvolle Zeit.

Viele Gr√ľ√üe

3

Danke sehr f√ľr deine Antwort. Ich bin jeden Tag bei ihm. Immer bis zu 4 Stunden. Ich versuche manchmal mehr. An einiges Tagen sind es sogar 5 Stunden.

Ich darf jeden Tag kuscheln, versorgen, usw ‚ô°‚ô°‚ô°

4

Hay!

Zun√§chst einmal ist eure Situation nat√ľrlich nicht sch√∂n. Vielleicht kann ich dich etwas aufmuntern.
Mein kleiner Bub ist ssw 32 auf die Welt geholt worden und hatte zunächst gar keine Abfälle...
Ich hab es immer bei den anderen Babys neben unserem gesehen und dachte, zum Gl√ľck werden wir verschont...

Naja das war aber nicht so.... als wir dann von der Intensiv runter gekommen sind und er auch gut zugenommen hatte, kamen die Abf√§lle und auch nicht zu wenig... Bei uns standen ziemlich oft drei Krankenschwester, die √ľber den Flur rannten um zu helfen...

Uns wurde immer gesagt, wird er kräftiger hört es auf, er wurd auch kräftiger...Zunächst wurd es immer schlimmer und plötzlich war es weg...

Und ich wei√ü gar nicht wie oft ich nachts von diesen Piepen wach geworden bin, ich war n√§mlich √ľber Nacht da... Aber umso st√§rker die kleinen werden, umso besser wird es, da haben die Schwestern und √Ąrzte wirklich Recht...

Sie brauchen einfach Zeit...

5

Liebe Gabi,

Es tut mir leid, dass du und dein kleiner so viel durchmachen m√ľsst... Ich kann dich gut verstehen.

Unsere Jungs kamen bei 28+1, während der große 1400g wog, hatte der kleine nur 800g.
Nat√ľrlich hatten sie immer mal wieder Abf√§lle, war ja nicht anders zu erwarten. Ab 33+ hater kleine pl√∂tzlich angefangen, so tiefe Abf√§lle zu haben, dass er blau wurde. Das erste Mal war das auf meinem Arm, und das gleich zwei Mal hintereinander. W√§hrend ich dann Wochen sp√§ter bei 37+ den gro√üen schon zuhause hatte und bei dem kleinen im Krankenhaus war, bin ich nach Stunden etwas essen gegangen. Nach 10 min kam ich wieder und mein Sohn ist lila, zwei Schwestern stehen um ihn herum und versuchen ihn nach allen Regeln der Kunst zu animieren. Dabei war das ein super Tag und er hat nicht ein Mal gelb gebimmelt, bis er pl√∂tzlich unter 40 fiel.
Bald wird er nachhause entlassen, abf√§lle hat er um Tiefschlaf immer mal wieder und uns wurde gesagt, dass wir ihn beim Fttern genauestens beobachten m√ľssen, da er auch mit 40+ gerne noch blau und grau wird. Einen Monitor bekommen wir nicht.

Du siehst also, dass es ganz unterschiedlich sein kann. Manche Kinder haben gar keine Abf√§lle, obwohl sie Fr√ľhchen sind. Andere haben sie noch √ľber den ET hinaus und m√ľssen mit Monitor heim. Wie die anderen schon geschrieben haben, kann man das weder vorhersehen noch √§ndern. Ich wei√ü, das ist ein geringer Trost im Augenblick. Sieh es mal so: der kleine ist auf der Welt, obwohl er eigentlich nicht sollte. Atmen ist ein Kraftakt, genau so wie Verdauen und Temperaturhalten. Wenn du pl√∂tzlich Ausdauersport machst, ohne darauf vorbereitet gewesen zu sein, w√ľrdest du auch mal blau werden ūüėÖ er gibt sein bestes und es ist √∂fter so, dass es erst sp√§ter schlechter wird, bevor es sich wieder bessert, da das Leben hier drau√üen f√ľr die kleinen ein Marathon ist, bis sie die richtige reife erreicht haben und f√ľr uns simple Funktionen wie die Atmung sich automatisiert haben.

Ich dr√ľcke dich ganz dolle aus der Ferne und w√ľnsche dir und euch ganz ganz ganz viel Kraft und Geduld ‚̧ԳŹ

Limo