12.06.2022 kam unsere Maus in der 31 SSW (30+0)

Hallo wir gehören jetzt zu den früchen Eltern 😢🙈 am Samstag den 11.06 haben wir geheiratet und am 12.06 kamen plötzlich starke Blutungen und im Krankenhaus stellte sie fest das die Plazenta sich löst, Zack Notkaiserschnitt. Unsere kleine Amelie Elisabeth kam mit
44cm zur Welt
1440 Gramm und Kopfumfang 29,5cm.
Sie liegt im Moment im Inkubator
Wir versorgt mit cpap und hat eine Magensonde.
Sie bekomm 21% Sauerstoff über die Nase.

Hat jemand von euch auch in dieser Woche ein früchen? Und kann berichten wie es bei euch war.
Wie haben sich eure gemacht etc.
Wir haben so Sorge um die süße Maus. Ich durfte gestern nach Hause, habe es gemacht da ich auch zwei Größere Kids Zuhause habe die mich auch brauchen. Fahren aber 2-3 Mal ins Krankenhaus zur kleinen Maus.
Bis jetzt sind die Schwestern und Ärzte stolz wie sie sich macht.
Wir machen uns natürlich trotzdem arge sorgen , ich kann nicht abschalten wenn ich Zuhause bin.

1

Huhu,

Kann dazu nichts beitragen, wünsche euch aber ganz viel Kraft und Gesundheit für die kommende Zeit🍀

4

Dankeschön 😍

2

Meine Nichte kam ebenfalls bei 30+0 mit nur ca 1.000g aufgrund eines schweren Hellps. Sie war ca 8 Wochen im Krankenhaus auf der Neo. Bei ihr lief alles gut und sie hatte nie schwerere Komplikationen. Heute ist sie ein gesundes Schulkind und man merkt ihr das Frühchen sein nicht an. Wir sind dankbar, dass wir so viel Glück hatten. Das ist nicht immer selbstverständlich. Ich wünsche euch alles Gute und dass es genauso komplikationslos läuft. Auch wenn sie noch eine lange Zeit auf der Neo bleiben muss.

3

Dankeschön 🙈 wie waren unsere Maus heute besuchen und sie schafft schon paar Stunden ohne cpap, die Schwestern meinten an und zu das sie sie noch drauf machen damit sie nicht zu viel Stress hat aber sie sagte auch klar sie kann nichts versprechen aber kann sein das es nächste Woche schon ganz anders aussiehen kann und wenn sie das so toll weiter macht eventuell schon ganz ohne Maske kann und nur noch ins Wärmebett gelegt wird ohne Inkubator 😍 natürlich kann sie nichts versprechen aber so toll wie sie es jetzt schon macht. 😍 Und hat ja schon ein tolles Gewicht sagte sie für die Woche in dem sie kam.

15

Guten Morgen,
Meine kleine kam 30+4, insgesamt war sie 4 Wochen im Krankenhaus und durfte dann nach Hause. An und für sich hatten wir keine Komplikationen, sie bekam nur leider die frühgeborenenretinopathie (netzhauterkrankung der augen) in schwerer Form (was aber sehr selten ist in der woche). Heute ist sie zwei Jahre alt und sehr gut entwickelt, man merkt es ihr gar nicht an, das sie ein frühchen ist. Aufgrund der Augen Vorgeschichte was schnell und gut behandelt wurde trägt sie eine Brille weil sie kurzsichtig ist,aber ansonsten alles in Ordnung.
Wünsche euch alles Gute

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

Meine Twins kamen 2015 bei 30+5 mit 41 cm. Das Mädchen hatte 1200 Gramm, mein Sohn 1400 Gramm.

Ich weiß es gar nicht mehr ganz genau, aber ich glaube wir waren damals 6-7 Wochen noch im Krankenhaus. Voraussetzung zur Entlassung war bei uns ein Gewicht von 2500 Gramm und selbständig trinken.

Dieses Jahr werden beide eingeschult, man merkt ihnen die frühe Geburt absolut nicht mehr an. Mein Sohn ist inzwischen überdurchschnittlich groß und Töchterchen ein ganz freches, lebensfrohes und wissbegieriges Mädchen.

Ich drück euch ganz fest die Daumen dass weiterhin alles so gut verläuft. Und viel Geduld.....ich weiß noch...die Zeit hat sich damals unendlich gezogen

6

hallo

Meine Prinzessin kam notfallmässig mit 29+5 zur Welt mit gut 1000gr. Sie wurde intubiert für einige Stunden, dann CPAP für 3 Tage, dann 2 Tage Nasenbrille und dann keine Unterstützung mehr. Sie nahm täglich an Gewicht zu. Nach 6 Wochen mit 2200gr durfte sie nach Hause kommen. Sie musste die Wärmeregulstion halten, selbstständig trinken und durfte keine Apnoen und Bradycardien haben. Mädchen sind gute Kämpferinnen und haben einen starken Willen. Emotional eine sehr schwierige Zeit gewesen. Ich habe viel geweint, war aber immer bei ihr. Der schwierigste Schritt für mich war, als von heute auf Morgen die Überwachung abgestellt wurde und ich nach 6 Wochen Monitorgepiepse meinem Mädel vertrauen musste, dass sie nun fit für zu Hause ist. Wir sind nun seit gut 3 Wochen zu Hause und es läuft super. Sie hat die 3kg Grenze überschritten und Babyspeck angesetzt. Ich wünsch dir viel Kraft und Vertrauen und wenn du Fragen hast schreib mich an. LG Ela

7

Huhu,

mein kleiner wurde letztes Jahr im Juli bei 31+0 geholt. Er wog 1390g und war 40cm groß. Er hatte ca. 5 Tage Cpap, bekam am Anfang noch Infusionen und Coffein. Nach 14 Tagen Incu ist er ins Wärmebettchen gekommen. Zudem Zeitpunkt auch schon ohne Infusion und Coffein. Wichtig war nur noch, keine Abfälle mehr und Gewicht zunehmen.
Nach genau 5 Wochen durften wir ihn mit nach Hause nehmen. Bei der Entlassung wog er 2250g.

Jetzt fast ein Jahr später (korrigiert 8 Monate) wiegt er 9320g und ist 71cm groß. Er hatte bis heute keinen Infekt oder sonstiges. Wir gehen weiterhin 1x die Woche zur Physiotherapie.
Ansonsten ist er ein sehr aufmerksamer und aufgeweckter Junge.

Mädchen sollen ja noch viel schneller und fiter sein als Jungs.

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.

9

Dankeschön 😍🤭

8

Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Tochter.
Wie Du an meinem Nick siehst, bin ich Frühchenomi.
Leonie wurde geboren Ende der 29. Woche mit 980 g und 34 cm Länge. Sie brauchte nur wenige Tage CPAP, Magensonde schon länger.
Sie kämpfte sich tapfer durch, hatte aufgrund unausgereifter Hüften (kein Fruchtwasser mehr da) noch ein paar Operationen und Probleme zu überstehen in den ersten beiden Jahren.
Heute ist sie 15 Jahre alt, blitzgescheit, hübsch, gesund - und mitten in der Pubertät - aber Omas ganzer Stolz ❤ der von den Eltern sowieso.
Wichtig ist, dass die kleinen Mäuse Input bekommen, vorlesen, Musik usw. das bildet das Gehirn aus - und wenn ich Leonie so ohne Punkt und Komma quatschen höre, hat es meine Tochter wohl richtig gemacht..Konserve geht aber auch,wenn auch Mamas Stimme vertrauter ist.
Wir haben auch noch ein männliches Exfrühchen in der Familie mit den gleichen Daten - er ist 20 Jahre alt und ebenfalls gesund und vollkommen in Ordnung.
Nur Mut! Die kommende Zeit wird immer wieder mal schwierig sein - aber ist zu schaffen. Wechselt euch innerhalb der Familie ruhig mal ab, ich habe meiner kleinen Inkubatormaus auch oft vorgelesen - und die Mama zum Kaffeetrinken geschickt. Alles Liebe euch #klee
LG Moni

10

Das würden wir so gerne machen, das Oma und Opa die kleine schon sehen können. Aber durch Corona Regeln geht das leider nicht 😢 aber wir versuchen alles, mögliche auch jetzt schon wenn wir bei ihr sind. Mit vorlesen und Musik. Hatte uns die Krankenschwester auch empfohlen

12

Ach ist das blöd. Das macht wieder jedes KrHs anders 😡Die Tochter einer Ex Arbeitskollegin hat auch ein Frühchen im KrHs und die Oma darf rein - eben jedesmal mit frischem Test. Mama will/muss sich da auch noch ums andere Kind kümmern und das KrHs ist einverstanden. Mama, Papa und Oma dürfen abwechselnd rein, Teststation ist direkt am KrHs. Vielleicht einfach mal fragen, manche lassen ja doch mit sich reden. Wäre doch eine Entlastung für Dich, die Du brauchen kannst. Es wird schon noch eine Weile dauern, bis Dein Mäuslein heim darf.

11

Hallo angelina ,
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Maus 😍
Meine hailey kam dieses Jahr im März auf die Welt 11 Wochen zu früh sie wog gerade mal 750g und war 32cm groß . Sie bekam ca 4-5 Tage den cpap einfach damit man ihr die Kalorien erspart beim Atmen doch die Hexe zeigte gleich dass sie es auch ohne kann 😅 ca 1 1/2 lag sie auf der Intensiv bis sie die 1000g hatte und kam dann auf die normal Neons Wärme Bettchen insgesamt hatten wir einen 9 Wochen Krankenhaus Aufenthalt . Ich kann dir nur sagen Kuschel so viel wie möglich lies ihr viel vor und du wirst sehen die Maus wird es auch ganz klasse machen. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Glück der Welt
Liebe Grüße

13

Hallo mein kleiner Zwerg kam 32+5 mit 1500 Gramm und 40 cm.
Er ist jetzt 10 Monate alt und ihm geht es gut.
Wir waren 6 1/2 Wochen im Krankenhaus

Alles Gute

14

Guten Abend
Herzlichen Glückwunsch zum Baby, auch wenn die Schatten dunkel sind

Unser Sohn kam vor drei Jahren bei 36+3 zur Welt. Er wog 2900 Gramm und war 53 cm groß. Klingt ja gar nicht schlecht 😅
Und dann kam das aber….er hat nach der Geburt ( ich hatte leider einen Kaiserschnitt) nicht geatmet, auch das absaugen des Fruchtwassers hat nichts gebracht. Also kam er auf die neo und wurde mit cpap beatmet. Ich glaube die haben auch erst am vierten Tag die Stunden reduzieren können in denen er es allein geschafft hat
Die magensonde hatte er knapp drei Wochen, weil er zu erst die Kraft nicht hatte zu trinken und dann immer müde war durch die Gelbsucht.
Er war 8 Tage auf der neo. Davon 6 im Inkubator und danach im wärmebettchen, wobei er mit der Temperatur keine Probleme hatte.
Nach viereinhalb Wochen, genau am ET durften wir nach Hause.
Heute ist er ein aufgewecktes Kerlchen, der sehr aufgeweckt ist, ein helles Köpfchen hat und immer auf Achse ist

Ich habe immer gehört, dass es späte frühchen schwerer haben als frühe frühchen. Die Tochter einer Freundin ist bei 34+ ein paar Tage gekommen und lag gar nicht auf der neo, hatte keinerlei Probleme.

Da stimmte die Aussage der Ärzte und Schwestern.
Was ich damit sagen will, es ist manchmal nicht einfach, aber ihr müsst immer positiv denken.

Ich wünsche euch alles Liebe 💓
Liebe Grüße