Kryoerfahrungen?

Meine erste ICSI war leider negativ :-( und ich bin nun im ersten ZK danach. Ich denke, dass ich den nächsten auch noch aussetzen werde und dann im Juli die Kryo mache. Hab dann auch Urlaub und kann auch alles etwas lockerer angehen.
Jetzt zu meinen Fragen: Wie läuft das alles eigentlich ab? Muss ich wieder so oft zum US und Bt? Muss ich Medis nehmen? Wird das in meinen normalen ZK gemacht?
War eure Kryo erfolgreich?

Wäre schön wenn ihr eure Erfahrunmgen mitteilen würdet!

LG und #danke
Diana #herzlich

1

hey,

bin grad beim nä. kryo-versuch ... mein plan sieht folgendes vor:

beginn: erster tag der regelblutung
beginn mit "pflastertherapie" ... muss also alle 2 tage pflaster kleben - estramon 100 ... am 14. tag geht es ins kiwu-zentrum ... zum ultraschall ... am 17 tag erfolgt der embryotransfer ... pflaster werden weiter geklebt ... ab 15. tag kommt noch utrogest dazu ... 3 x 2 tabletten ...

frühestens 12 tage nach et kann schwangerschaftstest erfolgen ... ist eine schwangerschaft eingetreten, wird pflaster weiter angewendet werden ... weitere 8 wochen .., damit es net zur fehlgeburt kommt ...

statt pflaster kann man auch 3 x 1 progynova nehmen ...

bei mir war kyro bisher net erfolgreich ... aber eine icsi-behandlung letzten august ... leider kam es in der 8. ssw zur fehlgeburt ... aber diesmal geht´s besser aus ...

hoffe, ich konnte dir fehlen ...

blue

2

Danke!
Hab noch nie von diesem Pflaster gehört...? Naja wird wohl überall unterschiedlich gehandhabt.

Seh das genauso wie du, immer positiv denken. Diesmal klappt es!!! Ich drück dir die Daumen!

LG Diana #herzlich

3

Hallo Diana,

ich glaube das ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich...

ich habe eine Kryo mit DR gehabt... das wird auch nicht immer gemacht...
ich habe ab dem 1.ZT mit Syrnela downreguliert... und Progynova genommen... am 10.ZT hatte ich dann den ersten US... da wurde dann schon gesehen, das meine Gebärmutterschleimhaut super gut aufgebaut war... ab dem 13.ZT habe ich dann 3x2 Utrogest genommen und immernoch Progynova... aber mit der DR aufgehört... am 14.ZT wurden dann unsere Eisbärchen aus der Kälte geholt... am 16.ZT habe ich dann unsere 3 Eisbärchen zurück bekommen... ich habe weiter Progynova und auch Utrogest genommen... das habe ich auch noch nach dem positiven Ergebnis nehmen müssen... noch ziemlich lange... ich glaube bis zur 10.SSW... leider mußte wir unseren Engel in den Himmel fliegen lassen...

Liebe Grüße und ganz viel Glück
Desiree #blume

4

Ich habe meinen 1.Kryoversuch nach der ersten negativen ICSI gerade hinter mir, war leider negativ.
Ich musste erst mal nichts nehmen und am 10. Zyklustag zum US und da der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut gut war musste ich auch keien Medis nehmen. Ich war dann am 12. Zyklustag nochmals zur Kontrolle und am 13. hab ich am Abend den Eisprung ausgelöst und am 17. Tag war dann Transfer. Ab 13. Tag hab ich dan 2x Utrogestan und 1 Peogynova genommen und ab Transfer weiterhin Utrogestan und 2x Progynova.
Also der Kryozyklus war echt entspannent.
Viel Glück.
Liebe Grüsse
Katrin

5

Danke für eure Antworten, bin gerade erst wieder online...


#herzlich#danke#herzlich

6

hallo diana

bin gerade im kryoZK

bei mir war es wieder anders, aber das hängt sicher auch mit der jeweiligen frau zusammen....und davon ab...

ich sollte mich am ersten ZT melden, also als mens einsetzte...dann US zwischen 3.-5.ZT....ob alles gut abgeblutet ist....von da an täglich 2x1 Estradiol zum aufbau der GMS....nach einer Woche US-Kontrolle.....ob alles in Ordnung, Aufbau gut und Eierstöcke klein...
am 21.ZT dann TF von 2 Krümeln....2Tage zuvor begonnen mit Utrogest.....bis heute 3x2 Utrogest und 2x1 Estradiol.....
und nun heißt es noch immer warten warten warten bis zum sst am 21.5. also bei TF+15...

viel glück....
ich empfand die art so sehr entspannend, nur die WS ist egal bei welcher art.....der horror!!

glg
Katharina