Klappt es irgendwann mit Clomifen???

Hallo #blume ihr Lieben,

meine Hoffnung schwanger zu werden, wird immer kleiner. Nehme seit October Clomifen, habe schon viermal Zysten gehabt ( die größte war bei 12cm!!! - ist geplatzt, seeeehr schmerzhaft). Bekomme auch Spritzen zum Auslösen des Eisprungs. Leider alles ohne Erfolg. Disen Monat habe ich 4 reife Folikeln gehabt, ES wurde nicht ausgelöst, hoffe nur daß sich darauß wieder mal nicht riesen Zysten entwickeln. Gehe am Donnerstag lieber zum US.
Es ist sooo enttäuschend, wenn sich nichts tut, und immer das warten.... Ihr kennt das ja alles.

Mein FA meint, wir machen weiter mit Clomifen, seiner Meinung nach kann man auch länger als 6 Monate Clomi einnehmen, alles kein Problemm.

Ist hier jemanden mit ähnlichen Sorgen?

Danke #sonne

1

Hallo du,

Lass dich erst einmal lieb drücken!!!!

Ganz ehrlich finde ich es etwas verantwortungslos von deinem Frauenarzt, dir so lange Clomiphen zu verschreiben. Überleg mal seit Oktober, das macht 10 Monate.
Es hat sich bei dir keine SSW eingestellt, das heisst vielleicht ist Clomiphen nicht das Richtige für dich.
Ich bin kein Arzt, aber ich bin Krankenschwester und weiss dass 6 Monate alle mal reichen. Man sagt wenn sich nach 6 Monaten keine SSW einstellt wird es danach auch nichts.
Mein Frauenarzt hat nach nur einem Zyklus mit Clomi aufgehört, er war der Meinung dass es für mich nicht das Richtige ist.
Ich wünsche dir ganz viel Glück und gib nicht auf. Gruss Jess

4

Habe meinen FA auch gefragt, was er von KIWU Praxis hält, wenn es nicht klappen mag, und er hat mich davon abgeraten, ich würde nur starke Hormone gespritz bekommen und daß es ganz sicher auch mit Clomi klappen wird. Na ja, bin bißchen hin und her gerissen.

6

Nein du dass hört sich echt komisch an.
Ich weiss nicht, aber eine KIWU-Praxis besc
häftigt sich ausschliesslich und individuell mit deinem Problem.
Letztendlich greift Clomiphen ja auch in den Hormonhaushalt ein und wirkt auf die Hirnanhangdrüse.
Lass es dir mal von deinem FA erklären, das ist er dir schuldig;-)

2

Hallo,

ich bin im Moment im 4. Clomizyklus. Ob es diesmal geklappt hat, weiss ich erst nächste Woche, aber bei mir war es immer so, dass das Clomi immer gut gewirkt hat. Ich immer einigermassen pünktlich ES hatte und es auch jedes Mal von allein gesprungen ist!
Leider ist Clomi auch kein Wundermittel und keine Garantie für eine erfolgreiche SS, aber je nach Frau ist es sicher hilfreich.
Mich wundert aber, dass dein FA mehr als 6 Zyklen probieren will. Normalerweise wird es nach der Zeitspanne nicht mehr verabreicht, weil die Chancen auf eine SS dann deutlich abnehmen. Würde dir davon abraten, weil auch die Gefahren von Nebenwirkungen höher werden. Clomi ist ja nicht sooooo gesund für den Körper.
Ich würde deinen FA nach Alternativen befragen oder den FA wechseln!
LG, Annika #herzlich
Viel Glück, dass es doch noch klappt! #klee#klee#klee

3

Hallo,

das ist ja wirklich nicht so schön.

Ich kenne eine, die hat ihre zwei Kinder durch Clomi bekommen und das eine nur so. Aber nicht immer hilft leider Clomi. Ich hatte 3 Zyklen und kein Erfolg. Hatte 2 ES aber nichts...

Mein KiWU-Dok aus der Klinik möchte auch dannach kein Clomi mehr geben. Wenn ich jetzt nicht dadurch schwanger geworden bin, dann werden ich es mit dem 4. Versuch auch nicht. Bei uns war sogar alles optimal. Meine Geschichte findest du einige Postings unter dir.

Vielleicht gibt es ja auch was anders als Clomi und die Zysten oder Eierbildung besser steuern kann.

Rede mit dem FA darüber oder mit einem KiWU-Dok.

LG Netti

5

Habe meinen FA auch gefragt, was er von KIWU Praxis hält, wenn es nicht klappen mag, und er hat mich davon abgeraten, ich würde nur starke Hormone gespritz bekommen und daß es ganz sicher auch mit Clomi klappen wird. Na ja, bin bißchen hin und her gerissen

9

Wie bitte?!? Was ein Blödsinn!!! Hört sich so an, als will er nur Geld machen mit deinem Kinderwunsch!! Mein FA meinte wir versuchen 5 Clomizyklen und wenn das nicht klappt würde sie mich überweisen an eine Kinderwunschklinik, da die richtig spezialisiert sind und auch noch mal ganz andere Untersuchungen machen. Die Spritzen nicht sofort irgendwelche Hormone!!
Lass Dir bloss keinen Bären aufbinden. Finde es auch unmöglich, Dich so lange Clomi nehmen zu lassen!! Davon kann sich die Gebärmutterschleimhaut so verändern, dass man nicht schwanger werden kann! Und wenns nach so vielen Zyklen noch nicht geklappt hat, ist es definitiv nicht das richtige Medikament für Dich!
Mach doch einfach mal ein Beratungsgespräch in der KMinderwunschklinik aus, dann kannste immer noch überlegen was Du machen sollst.

Liebe Grüße
Netti

10

Hallo,

Clomifen ist eine "billige" Alternative zu anderen Hormonpräparaten. Es ist verantwortungslos, dir Clomifen weiter zu geben, wenn dein Körper so extrem (mit Zysten) auf Clomifen reagiert.
Würde auf alle Fälle eine Kiwu-Praxis zu Rate ziehen, wenn du dich nicht weiter quälen willst!

Clomifen bleibt im Körper, das zersetzt sich nicht und sollte auf keinen Fall öfters als 6 Zyklen im Leben genommen werden.

In Kiwu-Praxis wird z. B. Puregon empfohlen, ist zwar um etliches teuere, mußt du aber nicht bezahlen, solang es nicht zu einer IUI oder ICSI kommt. Puregon ist ein Pen, den du Spritzen mußt, kann aber genau dosiert werden und somit sind Zysten fast ausgeschlossen.

Die Dosierung wird genau für dich abgestimmt und du wirst regelmäßig per US und Blutabnahme kontrolliert!

Überleg dir genau, was du deinem Körper noch weiter antun willst... Denke nicht, daß es viel Sinn macht, planlos mit Clomifen weiter zu machen.

Die in der Kiwu-Praxis sind Spezialisten, dafür ist ein FA nicht ausgelegt, solche Experimente durchzuführen!

lg
s´urmel

7

Es tut mir leid das es noch nicht geklappt hat,lass dich mal #liebdrueck.

Aber sollte man Clomi nicht höchstens 6 Monate nehmen,weil es eben zu Zystenbildung kommen kann?

Würde mir mal ne 2te Meinung einhollen.

LG

8

Hallo!
Ich hab heute meinen Gyn auch darauf angesprochen, und er sieht die Grenze von 6 Monaten auch nicht so streng. Bei mir hat das Clomi aber auch noch keinen großen Erfolg gezeigt. Kommt bestimmt aber auch immer auf die eigene Geschichte drauf an. Wenn man zur Zystenbildung neigt, ocer Nebenwirkungen sichtbar werden, würde ich auch früher aufhören. Lil