ICSI/IVF Schwangerschaftsanzeichen - dringende Frage!

Wer von euch wurde durch eine IVF/ICSI schwanger u. welche Anzeichen hattet ihr?

Gibt es auch welche die gar nicht daran geglaubt haben u. dann doch SS waren? Hat man immer Anzeichen? Ist der Glaube daran wirklich so wichtig wie immer alle sagen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen

1

Hi,
ich bin jetzt in der 9. SSW nach einer ICSI. Hatte gleich nach TF totales Brustspannen, aber dann kamen immer mehr Rückenschmerzen wie bei der Periode dazu. Eine Woche vor BT war ich überzeugt, es hat nicht geklappt!! War total am Ende und hab mich schon mit dem negativ abgefunden. Dann die Überraschung, es hat doch geklappt!!!
Es gibt Frauen, die haben keinerlei Anzeichen, andere haben alles, aber im Endeffekt kannst Du Dich darauf nicht verlassen!!
Ich habe die erste Woche total daran geglaubt, dann wie gesagt damit abgeschlossen. Aber Du siehst, es kam anders als gedacht...#huepf
Also die Hoffnung wirklich erst nach dem BT aufgeben, aber auch nur für diesen Versuch!!!#klee

Wünsch Dir viel Glück

Lg Dani

2

Hallo peda,

ich wurde nach der 1. ICSI schwanger, was uns unendlich gefreut hat!

Ich kann nur von mir berichten, wie's bei mir war!
Es fing schon zur Stimuzeit an, dass ich alles so spannend gefunden hab, obwohl sich anfangs nur sehr langsam Eizellen entwickelt hatten! Zur Punktion war ich richtig gespannt, wie das nun alles von statten geht...die Ärzte konnten 9 Folis punktieren, davon ließen sich 6 befruchten!

Am Tage des Transfers sind mein Mann und ich voller Spannung ins KiWu und es war ein einmaliges Erlebnis..ich hatte 2 8 Zeller zurückbekommen und 3 haben sie eingefroren, eins hat sich nicht weiterentwickelt!

Ich war zwischen TF und BT krankgeschrieben und hatte eigentlich nie negative Gedanken...ich hab mir zwar schon die Frage gestellt, was, wenn es nicht geklappt hat....aber in dem Moment konnte ich's ja eh nicht ändern...ich war und bin nach wie vor voll und ganz in Gottes Händen!

Das erste was ich als sehr merkwürdig empfing war, dass am Nachmittag nach dem TF mir richtig übel von Kaffeegeruch wurde und ich seither auch keinen Kaffee mehr riechen, geschweige denn trinken konnte...bis zur 15 SSW, seitdem schmeckt er mir wieder! Hatte auch mit Schwindel zu tun und und Unterleibsziehen!
Sonst eigentlich keinerlei Anzeichen...tja und dann kam der große Tag des BT...mein Gyn hat mir Blut abgenommen und dann würde es ins KiWu eingeschickt und ich bekam die Werte erst zwei Tage später, also nochmal warten...ich hab allerdings zu Hause nicht selbst getestet!

Im Großen und Ganzen wars eine sehr wertvolle Erfahrung und ich hoffe, dass noch viele Frauen ihren unerfüllten KiWu erfüllt bekommen!

Ist nun etwas länger geworden....sorry! Dir und allen anderen hier wünsche ich alles Gute, viel Kraft und Gottes Segen....

....glg, Ingrid

3

Hallo,
ich wurde 2006 beim ersten Versuch der IVF schwanger.
Während der Therapiephase habe ich mir nie Gedanken gemacht, ob es klappt oder nicht. Bin natürlich schon voller Erwartung in den Transfer gegangen, obwohl ich super enttäuscht war, dass ich von den 11 Eizellen nur 2 befruchtet werden konnten. Enttäuscht deshalb, weil ich Angst hatte, wieder so eine Behandlung machen zu müssen, wenn ich es nicht bei dem Versuch schaffe.
Wir sind dann ein paar Tage nach dem Transfer in den Urlaub gefahren. Das tat gut, denn ich hatte somit nicht so viel Zeit, über alles nachzudenken. Hatte aber auf einmal das Gefühl, dass es nicht geklappt hat. Weiß auch nicht, irgendwie fühlte ich mich von einem Tag auf den anderen körperlich anders.
Hatte ja zum Glück doch geklappt.
Ich glaube es ist ganz wichtig positiv in die ganze Sache reinzugehen und sich nach dem Transfer einigermaßen zu schonen. Lenk dich dann viel ab, denn beim Grübeln kommen meist nur die negativen Gedanken zu Tage.

Dir viel Erfolg.

Katja

4

Ich bin beim 1. IVF-Versuch schwanger geworden und hatte nach dem TF keinerlei Anzeichen (nur eine leichte Überstimulation durch die Hormonbehandlung).

Am Tag, bevor ich den Test gemacht habe, fühlte ich mich nur kurz für kurze Zeit richtig krank (wie bei einer Grippe), was aber schon nach wenigen Stunden wieder vorbeiging. Ansonsten hatte ich nur ganz leichtes Brustspannen, wie vor der Mens. Deshalb war ich auch überhaupt nicht sicher, ob es geklappt hatte oder nicht.

Ich habe in der Wartezeit relativ viel Zeit auf dem Sofa verbracht und versucht, Stress zu vermeiden, habe meinen Bauch gestreichelt und unseren Krümel in Gedanken gebeten, bei mir zu bleiben.

Jetzt bin ich in der 21. SSW und unserem Bauchzwerg geht es prima!