Kryo 5 Tage nach Eisprung mit 2-Tage Embryonen?

Hallo!

Wir sollen demnächst den 1. Kryo-Versuch starten... Ohne Spritzen, nur mit Gynokadin und nach dem Einsetzen mit Utrogest.

Habe gerade auf dem Plan gesehen, dass nu 1 Ultraschalltermin am 14.Tag geplant ist. Da ich aber teilweise kurze Zyklen habe, hatte ich ein Eisprung auch mal am 12.Tag. Was ist wenn am Tag des Ultraschalls der Eispung schon vorbei ist? Ist es dann nicht zu spät für das Auftauen und den Kyro? Lohnt sich dann trotzdem ein Kryo, obwohl der Eisprung ca. 3 Tage zurückliegt und die Embryonen aber nur 2 Tage alt sind?
Habe nicht daran gedacht den Doc. zu fragen...

Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

LG

Ratusca

1

Hi Ratusca,

das ist die normale vorgehensweise. Bei meiner letzten Kryo war ich mittwochs zum US und Donnerstag war Feiertag. Sie meinten dann, dass der Leitfollikel so groß sei, dass er auf jeden Fall kurzfristig springt. Ich müsse nicht mehr kommen und sie würde Freitag/Samstag auftauen.

Donnerstag merkte ich dann meinen ES und Samstag wurden die Krümel aufgetaut - Montag war der TF - leider hat es nicht geklappt.

Bei meinem Sohn (Kryo vor 6 Jahren) hatte ich den ES Samstag - Montag wurde aufgetaut und TF war Donnerstag.

Viel Glück und schöne Weihnachten.

LG Claudia