PCO - Eisprung durch Mönchspfeffer?

Hallo ihr Lieben,

bin schon was länger hier bei Urbia, habe mich aber so gut wie nie im Kinderwunschforum rumgetrieben.
Jetzt bin ich jedoch etwas skeptisch bzw. mistrauisch und wäre über die ein oder andere Meinung von euch dankbar.

Habe PCO und einen Zyklus der immer zwischen 30-45 Tagen schwankt. Schwanger bin ich ohne Clomi nie geworden (wir hatten lang genug probiert). Auch meine Temperaturkurven haben, unter normalen Umständen, nie einen Eisprung angezeigt.

Jetzt habe ich aus "verzweiflung" mal Mönchspfeffer genommen in der Hoffnung wenigstens meine Zykluslänge dadurch zu regulieren. Bin gerade im 2ten Mönchspfeffer Zyklus und jetzt sieh sich einer das an......ich soll einen Eisprung gehabt haben??
Kann ich nicht glauben. Nur wegen so nem Pflänzchen das ich schlucke? Bin wirklich verwirrt zur Zeit. #kratz

Ich weiß, dass meine Messzeiten anfangs nicht besonders regelmäßig waren, und auch die Bienchen sind nicht vollständig. Die die drin sind stimmen aber...aber guckt es euch selbst an, wenn ihr mögt.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=417358&user_id=554114

Was denkt ihr? Könnte das wirklich stimmen? Frage mich, ob das jetzt nur Zufall war oder evtl. wirklich etwas mit dem Mönchpfeffer zu tun haben könnte.

Danke für eure Meinungen. #danke

VG
tomate

1

Hallo Tomate!

Ich habe auch PCO, total unregelmäßige Zyklen. Habe vom FA für 3 Monate möpf bekommen, im zweiten Monat hatte ich einen ES und bin prompt schwanger geworden. Mit nur einem Bienchen vor dem ES...

Der link von meinem ZB ist in der VK.



Liebe Grüße

Wunschi

mit Louis, 13 Monate und Minibaby 6SSW

2

bei mir hats gar nix gebracht - im gegenteil -die zyklen wurden immer länger :-[