Probleme nach Clomifenzyklen mit dem zyklus danach!

Hallo!

Ich hatte die letzten 2 Zyklen Clomi genommen und der letzte war 3 Tage länger. Naja, aber trotzdem erfolglos.

jetzt hab ich nach der Mens immer noch SB und ziehen im UL und Rückenschmerzen auf Hüfthöhe.
Das macht mich jetzt stutzig. Kann das sein, daß das Clomi meine Zyklus wieder durcheinander gebracht hat!?!

Zum Glück hab ich morgen meinen 1. Kiwu-Klinik Termin, aber mich würde interessieren, ob ihr auch so Probleme hattet!

GLG

1

Hallo,

bei mir war das so, durch Clomi wurden meine Zyklen völlig verändert (laut Kalender). Leider waren sie aber nicht besser sondern nur viel länger, die zweite Zykluslänge war wie vorher, aber die vor dem ES wurde sehr lang, wie bei PCO (was sehr schlecht ist).
Ich habe den Verdacht dass das Clomi bei der letzten Einnahme bei mir die Insulinresistenz verursacht hat, denn wenn ich so meine Zyklen im Kalender vorher angucke #gruebel

Darüber hinaus hatte ich bei der letzten Clomi Einnahme am ca. 5 Zyklustag ziemlich starke Nebenwirkungen gehabt, sehr stark geschwollene Beine und Hände, Kopfschmerzen, Heißhunger (an einem Tag, kenne ich sonst gar nicht) und mir war die ganze Zeit schwindlig und heiß und mein Bauch war stark geschwollen und tat weh. Dieser Zyklus war auch der erste der soo lang war, mit ES ganz am Ende. Die Symptome waren ähnlich wie bei einer Überstimulation.

Danach waren alle meine Zyklen so, deshalb bin ich kein Fan von Clomifen, schon weil meine FÄ gar nicht andere Sachen vorher geprüft hat z.B. meine grenzwertige Unterfunktion, sondern das Clomi gleich wie Aspirin verschrieben hat #aerger Sonst wäre mir da vielleicht einiges erspart geblieben.

Es ist aber immer so, dass der aktuelle Zyklus von dem vorherigen Zyklus beeinflusst wird. Deshalb kommt es vor, dass manche auch schwanger werden in einer eigentlichen Zyklus Pause, denn bei manchen ist der nächste Zyklus nicht schlechter sondern besser ;-)

Liebe Grüße, Belli