...diese Pille...zur "Beruhigung" der Eierstöcke...?

    • (1) 24.01.11 - 13:06

      Hallo,
      nachdem unsere 4. ICSI wiedermal abgebrochen werden musste.... hat der Arzt davon gesprochen, dass ich für ca. 3 Monate eine bestimmte Pille nehmen sollte.
      Mit welcher Begründung habt Ihr sie nehmen müssen?
      Was macht die genau?
      (Arzt sagte, dass diese Pille nicht SO verhütet, wie wir das kennen, also man kann sogar schwanger werden...)
      Ich bin ein Low Responder :-( - werden damit meine Eierstöcke nicht noch "lahmer" gelegt, als sie eh schon sind ???

      Wer hat Erfahrung damit?
      Bin neugierig - den nächsten Besprechungstermin hab ich erst Freitag ;-)

      DANKE !

      • Hallo,

        hat der Arzt von "Cyclo Progynova" gesprochen?
        Sieht aus wie die Pille und wird auch 21 Tage lang genommen, hat aber keine verhütende Funktion.

        Ich nehme das immer vor der Stimu um die Mens auszulösen. Die Eierstöcke legt es eigentlich nicht lahm, schafft nur bessere Voraussetzungen für die anschließende Behandlung.
        Nebenwirkungen hab ich davon keine, vertrage es wesentlich besser als manche Pillen.

        LG

      Hallo Miniplacebo,

      ich bin 30 Jahre alt und ein Low Responder!! AMH < 0,1, leider!!

      Habe schon eine IUI hinter mir und hatte auch Follikel. Leider hat es nicht geklappt.
      Jetzt sollte die erste IVF starten.
      Habe jeden Tag gespritzt und der Arzt hat keinen einzigen Follikel im US gesehen.
      Bin sehr traurig!!!!!!
      Das Cyclo-Progynova soll ich auch 3 Monate nehmen.
      Deine Zeit müsste ja jetzt rum sein. Habt ihr schon mir der nächsten ICSI gestartet und was hat die Einnahme bewirkt??
      Wie stimulierst du?? Mit Clomifen??

      Würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen.

      Viele Grüße


Top Diskussionen anzeigen