pco ist ja wie eine volkskrankheit

    • (1) 25.01.11 - 13:09

      ich weiss auch nicht immer mehr erkranken an pco ,ich bin selber auch betroffen das es mal auf normalen weg geht steht alles in den sternen , ich habe richtig angst mal eine küstliche befruchtung zu machen.
      weil,ich weiss garnicht was mann da zu brauch oder oder, ich verstehe auch nicht wenn mann die zysten hat am eierstock da kann es doch auch passieren das die eileiter verkleben oder?=??= ich weiss einfach nicht mehr weiter habe keine periode und ich nehme zur zeit die pille bella hexal 35 wo mir gesagt wurden ist da müsste ihre periode kommen aber ich habe schlechte hoffnung bin sio fertig werde ich es nie erleben schwanger zu seien ?????????

      bitte gibt mir mut

      • ich kann dir Kiloweise mut geben :-)

        ich ahb auch sehr starkes PCO.....das ich 2002 mit meinem Sohn schwanger geworden bin, ist wohl eher ein Wunder (oder das PCO war damals noch nicht so ausgeprägt).

        laut meinem FA hab ich "lehrbuchmässiges" PCO....

        2006 haben wir dann mit Medis stimuliert und 2007 kam unser Sohn zur Wet. 2008 erneut Stimu mit Erfolg im zweiten Zyklus und 2009 kam unsere Tochter zur Welt.

        2010 bin ich dann "versehentlich" schanger geworden, mein FA war auch sehr erstaunt, da ich selten einen ES habe....

        also nicht den Kopf hängen lassen, PCO ist bestimmt keine Diagnose, die vom schwanger-werdfen abhält.

        LG BUNNY #hasi

Top Diskussionen anzeigen