Werte für Röteln - Schlimm???

    • (1) 28.01.11 - 16:08

      Hallo Ihr,
      ich bin gerade beim Zyklusmonitoring und habe bei der Blutabnahme an ZT 4 auch die Werte für Röteln mit bestimmen lassen, weil meine Osteopathin die haben wollte (befinde mich da in Behandlung wg. Kiwu). Die Kopie der Hormonwerte habe ich dann beim US an ZT 13 mit bekommen. Meine FÄ fand die Hormonwerte alle toll, hatte aber vergessen, mir die Kopie der Röteln-Werte auszuhändigen. Die hab ich erst heute bekommen.
      Jetzt bin ich ein bisschen verunsichert, denn da steht:
      Röteln-Virus-Serologie
      Röteln-Ak (HHT) grenzwertig
      Röteln IgG-Ak (EIA) 25 IE/ml
      (negativ <15; Graubereich 15 - 25; positiv >25)
      Röteln IgM-Ak (EIA) negativ
      Serologisch keine sichere Immunität gegen Röteln anzunehmen.
      #zitter
      Wer kennt sich damit aus? Ich dachte, wenn es schlimm wäre, dann hätte mir meine FÄ beim letzten Mal doch etwas dazu gesagt, oder?
      Ab heute ist sie natürlich im Urlaub.

      Dürfen wir es jetzt nicht weiter versuchen?
      Hoffentlich könnt ihr mir helfen!
      #danke

      • Angenommen, ich müsste mich jetzt doch noch impfen lassen, wie lange muss ich denn dann eine Kiwu-Pause machen? Die Monate vergehen so schon nach und nach...

        (3) 28.01.11 - 16:42

        Hallo
        Ein Rötelschutz muss vorhanden sein. Bekommst du nämlich während einer Schwangerschaft die Röteln kann es zu Schäden beim Kind führen.

        Wenn du die Verantwortung übernehmen willst dann übe weiter.

        Nach einer Rötelimpfung musst du 3 Monate pausieren.

        Wärst du zb in einer Kinderwunschklinik würden die solange keine Behandlung machen bis der Schutz aktiv ist.

        lg Skea

        • Hi,

          im Prinzip hast Du Recht, aber mitunter wird trotzdem die Behandlung durchgeführt. Ich hatte nach der erfolgreichen ICSI erfahren, dass ich keinen Rötelnschutz habe und mich extra impfen lassen, aber keinen Immunschutz aufgebaut. Der Doc in der Kiwu meinte, dass das durchaus öfter mal vorkommt. Dann muss man aber in der Schwangerschaft schon beim kleinsten Verdacht reagieren, letztlich fand er es aber nicht wirklich dramatisch.

          LG
          littlecat

      Hi,

      bei mir war es so, dass ich mich extra habe impfen lassen, weil der Titer nicht ausreichend war. Das war aber offensichtlich für die Katz, denn ich habe immer noch keinen Rötelnschutz.

      Also selbst, wenn Du Dich impfen lässt, ist das keine Garantie, dass Du Immunität aufbaust. Ich meine mal gelesen zu haben, dass man nach der Röteln-Impfung drei Monate mit einer Schwangerschaft warten sollte. Was sagt denn Deine FÄ dazu? Alternativ könntest Du auch beim Hausarzt nachfragen, dann musst Du nicht abwarten, bis der Urlaub rum ist.

      LG
      Littlecat

      Hallo,

      meine KiWu-Klinik hat einen Titer von 1:8 festgestellt. Mein FA hat damals nur den Impfpass kontrolliert. Ich wurde zweimal gegen Röteln geimpft.

      Musste nachimpfen und jetzt ist mein Titer 1:16. Laut HA nicht besonders hoch, aber besser als nichts. Der KiWu-Arzt ist mit dem Wert auch einverstanden.

      Laut HA ist eine Ansteckung sehr unwahrscheinlich, wenn man nicht grad in einem Beruf arbeitet, indem man mit Kinder zu tun hat etc.

      Impfen lassen würde ich mich vorsichtshalber schon, wobei die 3 Monate Wartezeit schon recht großzügig bemessen sind.

      Liebe Grüße
      Falca

    • Bei uns im KiWu Zentrum wird nicht behandelt wenn kein Rötelnschutz vorhanden ist, dürfen sie wohl auch nicht. Dann heisst es Impfen lassen und 3 Monate warten.

      Danke für eure Antworten!!! Natürlich bin ich in einem gefährdeten Beruf... - Lehrerin.
      Ach Mensch, alles zieht sich so hin. Warum konnte die FÄ mir nicht einfach beim letzten Mal Bescheid geben??? (Immerhin bin ich nun auch über zwei Jahre bei ihr nicht nur zur Vorsorge in Behandlung, sondern zum Kiwu. Hätte sie das nicht schon damals abtesten müssen?)
      So langsam verzweifle ich hier.

Top Diskussionen anzeigen