Hilfe, was kann man denn noch tun?

    • (1) 29.01.11 - 14:32

      Guten Tag, ich komm jetzt mal zu Euch, bin seit gestern in ÜZ 12. Kurz zu meiner Vorgeschichte:

      Januar 2006: ungeplant schwanger, 10. SSW Missed Abortion mit AS
      Juli 2009: schwanger im 1. ÜZ. :-) in der 8. SSW mit starken Blutungen ins KH, Riesenhämatom. Herzschlag morgens vorhanden. Abend US: Die Fruchthöhle wurde durch das Hämatom beschädigt, Herzschlag hat aufgehört. Es folgt eine AS.
      Oktober 2009: Schilddrüse ist gut eingestellt.
      Dezember 2009: Humangenetische Untersuchung von uns beiden, alles ok :-) Blutgerinnungsstörungen ohne Befund.

      ab 16.04.2010: ÜZ1
      ÜZ 5: Zyklusmonitoring, Hormone alle TOP
      ÜZ 7, Spermiogramm von meinem Mann Top
      ÜZ 9, Überweisung in KiWu-Klinik, 1. Termin 11/2010
      ÜZ 10, Gebärmutterspiegelung: alles so wie es sein sollte
      07.01.2011: keine Immunisierung notwendig (immunologische Faktoren also ausgeschlossen)


      Gestern habe ich wieder meine Mens bekommen und bin echt depri. Um mich rum natürlich Alle schwanger, und zwar immer sehr schnell (Üz:1-3) und viele bekommen schon das 2. Kind.

      Was kann man noch untersuchen, noch tun? Wir wünschen uns inzwischen seit ca. 5 Jahren ein Kind (nach der 1. SS haben wir verhütet um das Studium zu Ende zu machen und dann erstmal einen Job zu finden).

      Habt ihr noch eine Idee woran es liegen kann, dass es nicht klappt. Ich zweifel inzwischen an mir, an meinem Körper und habe Angst, dass wir nie unser Wunschkind bekommen.

      Liebe Grüße, Deluxestern

      • Das selbe Problem habe ich zur Zeit auch.

        Versuchen seit fast 3 Jahren ein Baby zu bekommen. Habe gerade die 2. FG hinter mir.

        Eine Freundin von mir hatte irgendwas mit ihren Horonen. Sie hat was gespritzt bekommen und das Kind ist geblieben. sie hatte auch vorher mehre FG. Ich werde jetzt auch mal zur KiWu-Klinik fahren.

        Hallo Deluxestern,

        lass den Kopf nicht hängen und gib nicht auf, ich kann Dich voll und ganz verstehen.

        Wir versuchen es jetzt schon seit November 2007, d. h. mehr als 3 Jahre und wir haben Mitte 2009 und Mitte 2010 jeweils einen Stern ziehen lassen müssen.

        Wir haben vieles ausprobiert und alle unsere Ergebnisse waren im grünen Bereich. Mein Mann muss jetzt im Mai noch einmal zum Spermiogramm.

        Ich habe von meiner Heilpraktikerin Damiana Urtinktur bekommen. Ich soll 3 x täglich 10 Tropfen in ein wenig Wasser auflösen und trinken. Dazu hat sie mir geraten, Kindlein komm Tee zu trinken. Der Körper würde sich dann besser auf eine SS einstellen.

        Den Tee bekommst Du im Internet oder schreib Dir die Rezeptur auf und bestell in Deiner Apotheke des Vertrauens.

        Meine HP sagte mir dass sie 50 Frauen betreut hat und alle diesen Tee 6 Wochen tranken, eine Woche pausierten und dann wieder 6 Wochen tranken, etc.... 38 Frauen waren spät. im 4. ÜZ schwanger.

        4 TL Kräuter auf 1 L kochendes Wasser, abged. 7 - 10 Min. ziehen lassen und über den Tag verteilt trinken. Mit Honig kann gesüsst werden. Schmeckt gar nicht mal schlecht, allerdings mag ich ihn nur heiß, kalt eher nicht ... :D

        Ich drück Dir die Daumen, dass es auch bei Euch nicht mehr so lange dauert bis ihr ein Baby im Arm halten könnt.

        Ich hatte diese Woche das Vergnügen, dass ich meiner Schwester helfen durfte. Sie hat am 22.12. entbunden und die kleine Maus ist voll süß :D

        LG Melli mit 2 #stern tief im Herzen

        mmmhh...

        Wurde auch dieser bestimmte Test gemacht, ob sich das Sperma mit deinem Zervixschleim verträgt? Ich weiss gerade nicht wie dieser Test heisst.

        Was hat man euch denn nun in der KiwuKlinik gesagt?

        Einfach weiter probieren oder wurden Vorschläge gemacht wie man das Ganze beschleunigen könnte?!

Top Diskussionen anzeigen