PU geschafft und total glücklich!

    • (1) 19.02.11 - 17:29

      Hallo Ihr Lieben,

      habe nun meine PU geschafft und bin total happy, wie gut alles verlaufen ist.
      Ihr hattet wie immer Recht! War gar nicht schlimm.
      War zwar total aufgeregt, was man auch deutlich an meinem Puls und Blutdruck gemerkt hat, aber die waren alle soooo lieb da, dass ich mich gut aufgehoben fühlte.
      Es gab erst bissel Antibiotikum durch den Tropf, dann ein Allergiemittel, weil ich sehr viele Allergien habe und dann gabs ein Beruhigungmittel.
      Dann wurde ich ins OP Zimmer gebracht, wo ich noch dachte wo kommen denn die ganzen Leute her und dann gings auf den Stuhl.
      Noch schnell Füße festschnallen, über die Wange streicheln lassen und dann gabs auch schon die Maske.
      Fing gerade an darüber nachzudenken, wie beklemmend ich die Maske finde, da war ich auch schon weg.
      Aufgewacht bin ich dann in einem anderen Raum und das erste was ich sah, dass war mein Schatz #verliebt

      Jetzt zur Ausbeute: Sie konnten 8 Follis punktieren, wovon 6 befruchtungsreif sind.
      Morgen zwischen 8-10 Uhr werden wir angerufen und dann wird uns gesagt, wieviel sich nun tatsächlich befruchten haben lassen.
      Wir hoffen doch sehr, dass es mindestens vier sind, damit wir noch zwei zum einfrieren haben.
      Aber wir werdens sehen #gruebel

      Jetzt habe ich bis eben laaaange heia gemacht und so langsam bekomme ich leichte Mensschmerzen, welche aber wirklich nicht der Rede wert sind.

      Also dann ihr, vielen Dank nochmal fürs Mut machen und ich melde mich Morgen wieder, wenn ich weiß wieviel sich haben befruchten lassen.

      Schläfrige, aber glückliche Grüße
      Lanni #herzlich

        PU...... ohne Narkose ????
        Geht das wirklich ?
        Ich stelle mich noch gegen ICSI wegen der Narkose.
        Kannst du mir was dazu schreiben ?
        Wie läuft das denn ab ?

        • Das war mein Tag heute ;-)


          Heute war es dann doch so weit.
          Um 8Uhr hatten wir den Termin für den US und BT. Wir waren kurz vor 8 da und es sass schon jemand im Wartezimmer.

          8:10Uhr

          Auf dem US sieht man immer noch 2 Follis. Diesmal bekomm ich ein Bild ( ich hatte einfach danach gefragt)
          Rechts der Folli ist 18x14 und der links 26x22. Sieht gut aus meint der Doc. Jetzt nochmal Platz nehmen und warten, bis ich zum BT kann.

          8:15Uhr

          BT.

          Bis um 9:30Uhr sollen wir wieder da sein. Dann sind wir raus. Ich noch nüchtern und mit knurrendem Magen und er müde, weil er sonst samstags ausschläft. Der Nieselregen und die grauen Wolken machen mir heute wenig aus. Wir spazieren etwas durch die Stadt und stehen vor einigen Geschäften, die ja leider alle noch zu sind. Da es doch recht kalt ist, sind wir ein paar Minuten früher wieder da.

          10:00Uhr

          Der BT hat leider auf sich warten lassen. Aber heute ist definitiv die PU.

          10:23Uhr

          Jetzt geht's los. Es gibt noch ein kleines hin und her, weil ich meine Unterlegen nicht bekommen habe. Man ruft mir von 2 Seiten zu, ich soll doch bitte kommen Teilen kann ich mich aber nicht. Hab dann doch die Unterlagen noch erhalten und so gings zum OP.

          10:27Uhr

          Bin umgezogen. Hab meine Kleidug in den Spint gesperrt und trage ein geblümtes OP Hemd mit 2 Schleifen (1 im Nacken und eine an der Seite - zumindest schaut mein Po nicht raus )
          Auf dem Kopf die tolle Haube und noch relativ kurze Strümpfe. Das war's. Ich läute und die OP Schwester öffnet die Tür.

          Der Gang zum OP ist kurz und geht nach rechts. Je eine rote, gelbe und blaue Lampe tauchen den Flur ein ein buntes Licht.

          In dem OP sieht alles nach OP aus. Klar gibt's da die OP Lampe, die Liege (mit dem Beinstützen) und eben auch einen Monitor.

          10:30Uhr

          Der Doc ist da, es geht los. Mir ist schrecklich kalt. Angst hab ich nicht wirklich, aber aufgeregt bin ich schon ziemlich.

          Ich lege mich auf den OP Tisch und natürlich werden die Beine hochgelagert.
          Zuerst wird man desinfiziert. Das ist am Anfang kalt und gleich darauf wird es warm. Es wird wie beim Abstrich eine Zange eingesetzt. Danach wird mit dem US Gerät der Eierstock abgebildet. Am Kopf des US Geräts ist eine Nadel, die dann das Ei einsaugt.

          Zuerst wird rechts geschaut. Im Monitor kann ich verfolgen, die der Folli angestochen und eingesaugt wird. Es ist etwas schmerzhaft. Auf der Seite hat sich wieder Endometriose gebildet, meint der Doc. Links ist es ok. Sicher ist es nicht gerade angenehm, aber gut aushaltbar. Wieder schaue ich zu, wie es angestochen und eingesaugt wird. Es wird nochmal gespült und dann ist die PU vorbei. Man sieht im US nur noch die Flüssigkeit vom Spülen.

          Plötzlich ruft eine Schwester vom Nebenraum: EIZELLE ( von der Liege links gesehen war hinter einer Glasfront ein weiterer kleiner Raum.)

          Es gibt also 1 Eizelle. Der andere Folli war leider leer. Aber das ist ok. Bin schon froh, dass der 2. nicht leer war

          10:40Uhr

          Schon ist alles vorbei. Ich komme in ein kleines Zimmer mit 2 Liegen, werde mit 2 Decken zugedeckt und bekomme warmen Tee und Kekse. Auch eine Zeitschrift, damit mir nicht so langweilig ist
          Ich bin ganz entspannt und merke gar nicht, wie die Zeit vergeht. Es muss ca. eine halbe Stunde gewesen sein, als die Schwester wieder kam. Es wurde nochmal nachgesehen, ob ich auch alle Papiere unterschrieben hatte und dann besprochen, was ich die 2 Tage tun bzw. nicht tun soll und wie es weiter geht. Morgen erfahre ich schon, ob es sich befruchten hat lassen. Wenn ja, dann erfahre ich am Dienstag, wann am Donnerstag der TF wäre.

          11:25Uhr

          Ich streife die OP Klammotten von mir und schlüpfe wieder in meine gewohnte Kleidung. Mein Mann wartet im Wartezimmer auf mich. Nun nur noch das Rezept für das Utrogest abholen und weg sind wir.

          Nun hoffen wir natürlich, dass es klappen wird.

          Morgen erfahre ich, ob die Eizelle sich befruchten hat lassen. Wenn ja, dann bekomme ich sie am Donnerstag wieder zurück.

          • Danke, dass war sehr ausführlich........ :=)

            Wo bist du denn in Behandlung ? Ich kenn das nur mit riesen Aufwand, Narkose usw.
            Der Rest wird dann so abgehandelt wie bei einer normalen ICSI ? Also Stimu usw.
            Ich bin in Erlangen, ich glaub da machen die das nicht.
            Aber, ich werde mal nachfragen.

            Der Schmerz war nicht zu heftig ?
            Mein Gott, ich bin da echt ein Angsthase :=)
            Ich kenne Schmerzen vom Spirale ziehen und einsetzten........ das war heftig aber nur kurz und machbar.....

            liebe Grüsse

            • Ich wusste bis Montag gar nicht, dass heute die PU sein würde, denn es ist ja eine ICSI ohne Stimulation.

              Sonst ist es eigentlich wie eine normale ICSI. Eizelle/n wird entnommen, dann befruchtet und wieder eingesetzt. Das einzige, was ich nehme ist ab heute Abend Utro.

              Aber der Schmerz ist wirklich aushaltbar. Aber wie gesagt, waren es ja nur jeweils 1 Folli auf jeder Seite.

              Man achtet gar nicht so auf das Pieksen. Ist viel zu aufregend, was man da sieht. Ohne die Endometriose wäre es sicher kaum merkbar gewesen.

          Mensch das ist ja toll!

          Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Anruf heute auch positiv verläuft.
          Bin jetzt gerade aufgestanden, weil es zwischen 8 und 10 Uhr klingeln soll ;-)

          Die Aufregung geht halt weiter #zitter

          #liebdrueck
          Lanni

Siehst Du!
Die Ausbeute ist gut. Freut mich für Dich. Ich drücke Dir weiterhin die Daumen!!!
#blume
myszka

Top Diskussionen anzeigen