ICSI-Behandlung und Arbeit?

    • (1) 21.02.11 - 21:07

      Wie ist es mit der ICSI-Behandlung und Arbeit?
      Ist bei mir saublöd mit freinehmen. Auf Arbeit möchte ich auch nicht sagen warum ich zum Arzt muss. Wird man krank geschrieben? Wenn ja, wie lange? Oder muss man sich freinehmen?!? --> wenn ja, sehe ich echt schwarz für die ICSI-Behandlung

      Du wirst auf jeden Fall krank geschrieben, hast ja bei der PU einen Eingriff unter Narkose!
      Normal wird man zwischen PU und TF krank geschrieben, also 2-3 Tage. Hast Du eine körperlich anstrengende Arbeit, kann es auch länger sein (aber nicht bei Büroarbeit oder so).
      Wenn Du nicht willst, dass Dein AG sieht dass Du in einer Kiwu-Praxis bist, kannst Du die AU beim Hausarzt umschreiben lassen.

    • Hi,
      meine Kiwu schreibt ab PU bis TF krank, das ist ok. Bis zum Bluttest sind es dann ca. 14 Tage, da kann man leicht blöde werden vom rumsitzen, da ist mir die Arbeit grad recht. Wie du das zum US bzw. Bluttest machst, sprich mit deiner Kiwu, die vergeben auch sehr früh oder spät am Tag Termine, so dass du vor / nach der Arbeit hin kannst. Sa ist auch Sprechzeit, in manchen Klinikenauch So. Bekommt man ganz gut hin, ohne dass der AG was merkt ;-)
      madigaa

Top Diskussionen anzeigen