Eine "ehrwürdige Schildkröte" und ihre (lange) Geschichte

    • (1) 22.02.11 - 10:11

      Liebe Mädels

      Mein Status bei urbia ist "ehrwürdige Schildkröte", weil ich schon mehr als 6 Jahre registriert bin.... :-) Ich gehöre aber eher zu den stillen Forumsteilnehmerinnen.

      Damals meldete ich mich an, weil wir Ende 2004 die Verhütung abgesetzt hatten. Da ich aber sehr selten meine Periode hatte, war ich schon früh beim FA, welcher mir dann zuerst mal Metformin verschrieben hat (PCO). Kurz darauf hatte ich alle 2 Wochen Blutungen und wie sich dann kurze Zeit später herausstellte, hatte ich "plötzlich" eine "Zyste" von ca. 10 cm an meinem Eierstock. Zuerst wurde die Situation beobachtet und dann hat man sich doch zur Bauchspiegelung und Entfernung entschlossen, zumal die "Zyste" nicht zurück ging. Aus der BS wurde eine 5stündige Operation, bei welcher mir der, wie sich dann herausstellte, bösartige Tumor samt Eierstock entfernt wurde. Zwei Tage später eine erneute Operation um alles nochmals zu kontrollieren und zu säubern. Den anderen Eierstock liessen sie mir nur drin, weil ich noch keine Kinder hatte....

      In der darauffolgenden Zeit musste ich mich vor allem mit meiner eigenen Gesundheit beschäftigen und das Thema Kinderwunsch wurde zurückgestellt. Ich hatte das grosse Glück, keine Chemo oder Bestrahlung machen zu müssen, aber trotzdem war es eine ganz schwierige Zeit für mich.

      Ja und dann, Anfangs 2008, waren wir wieder bereit für das Thema Kinderwunsch. Übrigens hatte ich nach der Operation plötzlich und zum ersten Mal in meinem Leben einen ziemlich regelmässigen Zyklus! Ich war dann der naiven Meinung, dass es auch beim schwanger werden glücklich laufen wird und es bald klappen würde. Dem war jedoch nicht so…

      Langer Rede, kurzer Sinn: nach mehr als einem Jahr, danach hormonellen Stimulationen und zwei IUI’s entschieden wir uns letztes Jahr, zu einem spezialisierten KiWu-Arzt zu wechseln. Im September hatten wir dann unsere erste ICSI. Seit meiner Operation waren die berühmten 5 Jahre vergangen und das war für mich ein sehr wichtiger Meilenstein. Diese erste ICSI endete mit einer sehr frühen biochemischen SS, leider hatten wir keine Kyros.

      Im Januar dann starteten wir unsere 2. ICSI und begleitend ging ich zur Osteopathin (vorallem aufgrund meiner Vernarbungen) und ebenfalls hatte ich die Hypnose für mich entdeckt (spezialisiert auf Kinderwunsch). Dann letzte Woche an PU+15 der völlig unerwartete positive Test und wenige Stunden später leichte Blutungen! Ich bekam Bettruhe verordnet und durfte am Freitag wieder zur Kontrolle, das HCG hatte sich regulär entwickelt. Heute dann der erste Ultraschall und man sah bereits eine kleine Fruchthülle mit Dottersack!#verliebt

      Ich bin noch lang nicht „über dem Berg“ aber ich bin schon so weit wie ich nie in meinem Leben war und wo ich auch die Hoffnung verloren hatte, überhaupt jemals dahin zu kommen. Deshalb werde ich weiterhin zuversichtlich sein und alles so nehmen wie es kommt.

      Euch danke ich fürs geduldige Lesen und ich wünsche mir für alle hier, früher oder später diese gleiche Glückseligkeit erleben zu dürfen! #liebdrueck Nun werde ich mich getrauen, langsam ins SS-Forum zu wechseln und hoffe, bis ca. Oktober dort zu verweilen!

      Alles Liebe euch!
      c.

      Wünsche dir auch eine super schönnnnneeee Schwangerschaft... :-) Geniesse sie...

      #sonne

    Hallo #winke

    wow....6 Jahre Kiwu. Und ihr habt soviel durchstehen müssen! Und mir kommen unsere 1,5 Jahre schon unendlich vor. :-)

    Ich wünsch dir alles Glück dieser Welt!!! #klee

Hallo meine Liebe!

Ich bin genauso "weit" wie Du. Habe auf dieses Kind auch über sechs Jahre warten müssen...
WIR SCHAFFEN DAS!!!!!

Liebe Grüße und Alles Gute
A.

Hi

ich wünsche dir und deinem Krümel alles #klee der Welt.

Wünsche euch eine tolle Zukunft zu dritt.

Streichel deinen Bauch und red mit deinem Krümel, das er bleiben soll. Ganz doll positiv denken und brav die Medikamente nehmen.

LG#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen