immer Ausfluss direkt nach Transfer normal?

Huhu ihr Lieben.

Ja, ich bin mal wieder in der Warteschleife. Nachdem meine 1. ICSI erfolglos war, nun mit Kryotransfer (2 4-Zeller) +5

...und ich mach mir mal wieder Gedanken. So hatte ich sowohl bei meiner ICSI, als auch bei der Kryo direkt (1-5 min später) nach dem Transfer ein "feuchtes Gefühl", als ob irgendwas rausflutschten würde (ähnlich wie beim Aufstehen nach GV) dabei unterscheidet sich das Gefühl vom sonstigen Utrogeschleime doch deutlich.

Meine Panik ist, dass die Zellen sich mit der Transferflüssigkeit wieder nach draußen verabschiedet haben. Daher an euch die Frage, ob ihr das auch schon mal bzw. immer hattet.

Bei meiner KiWu wird auch sofort wieder aufgestanden, keine Ahnung, ob das was damit zu tun hat und jetzt in meinem Fall eher schlecht ist...

LG und danke für eure Erfahrungen
Mel

1

mhmmm...kann ich mich nicht wirklich dran erinnern, aber schau mal hier...rausfallen können sie nicht

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/warum-fallen-embryonen-nicht-aus-der-gebaermutter-79/

lg#klee

2

:-) Den Artikel kenne ich, aber irgendwie scheint sich ja definitiv was zu lösen (also Flüssigkeit). Das die Embryonen alleine rausfallen, glaube ich auch nicht. Aber zu ist die Gebärmutter ja nur durch die Schleimhaut, durch den Transfer kommt ja auch Flüssigkeit dazu.

OH Mann nervige Warteschleife. Mache mir halt Sorgen, da das jetzt schon 2 Mal passiert ist.

LG Mel

3

ich würde dann aber eher meinen, dass das flüssigkeit ist die im gebärmutterhals gewesen ist

weiteren Kommentar laden
5

Hi,

hatte gestern TF um 09:30 uhr und gegen mittag so 11 uhr hatte ich auch bisschen mini ausfluss.............hhhhhh aber der link unten hat mich berhuigt und ich mich mach diesmal nicht verrückt.............und denk an lauter andere dinge.........auch wenn ich hier bin..........tralalalalala

6

Tach,

ich drücke dir natürlich die Daumen... Ich wollte diesen Monat auch nicht so hibbeln, aber das hat nur wenige Tage geklappt ;-)

LG Mel