Kennt sich jemand mit der schleimhautdicke aus?

Guten abend! Ich bin bei ZT4 und die mens hat heute nachmittag aufgehört. War in der kiwu praxis, um mit dem FA das weitere vorgehen zu besprechen. Nun meine frage: beim ultraschall war eine 4mm dicke gebärmutterschleimhaut zu sehen, ob das ok ist, habe ich nicht gefragt, da er meinte, alles wäre unauffällig. Weiß jemand von euch, ob die dicke für die erste zykluswoche so üblich ist? Kurz vor ES ist sie bei mir immer so 8-9mm dick. Dann würde es 12 tage (ES meist an ZT16)dauern zum aufbau?#kratz

1

am Anfang des Zykluses ist die GMSH immer dünn, weil die alte ja abgeht und sich die neue erst bildet. Beim ES war sie bei mir immer ca. 12mm

2

Hallo emmaodermaximilian,

bei meinen US vor der IUI meinte die Ärztin, dass "alles über 6mm" anscheinend ok wäre für den ES. Allerdings meinte sie noch, dass ein "3-schichtiger Aufbau" (also quasi die Struktur der GMS) ebenfalls von Bedeutung wäre #gruebel

Bei mir war die GMX an ZT 12 bei 8mm - danach wurde diese nicht mehr gemessen, da die Ärztin zufrieden war und ich auslösen durfte.

Mehr Wissen/Erfahrung hab ich zu diesem Thema leider auch nicht. Vielleicht gibt es tatsächlich so einen "groben Richtwert" ähnlich des Foli-Wachstums von ca. 2 mm / Tag...ABER...wenn wir (hier) eines lernen dann, dass jede Frau anders ist UND alles richtig sein kann auch wenn es noch so "außer der Norm" erscheint ;-)

Ich drück Dir ganz fest die Daumen! #klee

LG
Martina

3

Absolut i.O. Die baut sich auf 2-3mm ab....
Um die ESZeit wären so 9-10mm ideal-aber ich wurde auch mit 7mm schwanger. Selbst nach dem Einnisten lag sie nur bei 8mm (andere haben da um die 16mm)

Wichtig ist der dreischichtige Aufbau!!!

LG