Tubenstenose!! Bitte um Ratschläge

Hallo Mädels,

Ich habe mal eine Frage an Euch, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen!?!?!

Ganz kurz zu meiner Geschichte:

Am 6.12.12 durfte ich endlich einen positiven SST in den Händen halten. Wir haben von Januar bis Dezember alles versucht und waren unendlich glücklich!

Leider währte das Glück nicht lange. Als ich am 8.12.12 Blutungen bekam fuhren wir ins Krankenhaus.
Die Ärztin konnte mir leider keine großen Hoffnungen machen, denn ausser einen für die gerechnete 7.SSW zu niedrigen HCG-Wert gab es keine anderen Anzeichen(keine aufgebaute GBS oder Fruchthülle)

Ich musste dann jeden zweiten Tag zur Kontolle, ob der Wert evt.doch noch steigt.
Es war ein wechselbad der Gefühle denn die Werte stiegen und sanken wie sie wollten.

Ich wurde stationär aufgenommen und es wurde eine Gebärmutterausschabung durchgeführt.
Am nächsten Tag der nächste Schock. Der Wert ist in die Höhe geschossen.

Es wurde eine Bauchspiegelungen gemacht und mir wurde der linke Eilter entfernt.
Es hatte sich dort eingenisstet und der Eileiter war nicht mehr zu retten.
Bezüglich des rechten Eileiters hieß es bloß, dass auch dort eine zyste entfernt wurde.

Als ich entlassen wurde und meinen Arztbrief bekam stand dort, dass mein rechter Eilter stenos ist (Tubenstenose)

Kann mir jemand sagen, ob ich mit einer Stenose denn trotzdem noch normal Schwanger werden kann? Oder kommt es wohl wieder zu einer Eileiterschwangerschaft?

Ich habe mich zwar schon über Alternativen wie die IVF informiert aber mich würde es einfach interessieren, ob jemand vielleicht weiß, ob es auch so klappen könnte?

Ich wäre Euch unendlich dankbar für Efahrungsberichte, Infos, Quellen, Wissenwertes und, und, und!!!!!!!!

Tausend Dank im Voraus

Euch einen schönen Feierabend,

Lg Coralie

1

Nur ein Tip: Bevor du dich verrückt machst: Sehr viele Arztbriefe sind Mist...
Frag in der Klinik nach, was sie mit stenosiert meinen, vielleicht ist es gar nicht so schlimm...

2

Hey,

danke für Deinen Ratschlag!!
Ich werde Diesem aufjedenfall nachgehen.

Das was mir gesagt wurde war bloß, dass sich eine zyste am rechten Eilierter befand die sie entfernen mussten und jede op am Eileiter hinterlässt Narben, meine Chance auf eine natürliche Schwangerschaft sind schlecht ist. Punkt.

Nach diesem Faustschlag war ich erstmal fertig aber nach und nach versuche ich herauszufinden, ob das auch zu 100% bedeutet das meine Chance auf natürliche Weise Schwanger zu werden ausgeschlossen ist.

Ich danke Dir aufjedenfall für Deine Antwort!!!!!!!!!!

Lg Cora