Clomifen + Brevactid + Utrogest

Liebe Userinnen,

habe diese Frage vorhin im "KiWu"-Forum gepostet, aber vielleicht bin ich eher hier richtig und mir kann wer weiterhelfen.

Wer hat von Euch auch die Medis in o.g. Reihenfolge eingenommen, also erst 5 Tage Clomi, Auslösen mit Brevactid und dann Utrogest?

Und - vor allem - wie sind die Erfolgsaussichten?
Wie schnell hat es bei Euch geklappt?

Was ich nur komisch finde, ich soll 3x2 Utrogest am Tag nehmen.... Mach ich natürlich, der Arzt wird schon wissen was er verschreibt. Aber wenn ich so lese ist die Dosis bei den meinsten anderen deutlich geringer....
Vor allem versteh ich nicht ganz - wenn bei mir sowei alles passt, ein regelmäßiger ES erfolgt, Gelbkörper auch passt - warum diese ganzen Medis? Das einzig auffällige bei mir: leicht erhöhlte männl. Hormone - und wir versuchen seit fast zwei Jahren ss zu werden.

Danke für Eure hilfreichen Antworten.

LG

enit-7776

1

jede andre Reihenfolge wäre nicht sinnvoll.

clomi soll sicherstellen, dass ein folikel oder auch zwei gebildet werden. brevactid wird gespritzt um den Ursprung auszulösen. so Weiß man wann er ist und kann zum richtigen Zeitpunkt Herzeln. im unterstützten kiwu nimmt fast jeder 3x2 utro. ich auch noch bis zur 12. Woche. ich habe zwar kein clomi genommen sondern direkt.mit icsi gestartet, hoffe aber trotzdem dass ich dir helfen konnte.

Liebe grüße beev

2

doofes T9. sollte natürlich eisprung heißen.

3

;-) ja, das habe ich angenommen!

Alles Gute für Dich - bzw. Euch!

LG

4

#winke ich!

Bei den ersten 3 IUI´s gabs erst 5 Clomis und dann mit Brevactid ausgelöst.
Ab der 4. IUI kam dann Utro dazu und beim 5. Versuch hat es dann endlich geklappt.

Also ich drück dir die #pro

LG Lotty #klee