Wer hat Erfahrung mit Nestreinigunstee und Kindlein Komm Tee bei PCO

Hallo ihr,

Hatte vor 3 Wochen eine natürliche Fehlgeburt. Es sind noch Reste in der Gebärmutter die aber bei der nächsten Periodenblutung mit abgehen sollen. Es war meine erste Schwangerschaft die ohne Hormone entstanden ist. Ich habe zwei Kinder und 3 Fehlgeburten und eine Geburt in der 24.Ten SSW auf Grund einer Infektion beide Mädels haben es aber leider nicht geschafft. Die Schwangerschaften sind immer unter Clomifen, Predalon und noch ein Medikament dessen Namen ich leider nicht mehr weiß entstanden. Nur die jetzige Fehlgeburt ist ohne Hormone und ganz spontan entstanden. Möchte es noch einmal probieren. Die Frage ist ob wieder Hormone oder ob jemand auch mit Nestreinigungstee und Kindlein komm Tee bei PCO Erfahrung hat bzw. Habt ihr Globulin zur Unterstützung genommen? Ach es ist im Moment alles blöd weil ich nicht weiß wie ich mich entscheiden soll ob ich gleich wieder Hormone nehmen soll oder erst mal mit Tees und homöopathischer Unterstützung.

Gruß Bioapfel

1

Hallo,

also erst einmal tut es mir sehr leid, dass du schon so viele Sternchen hast ziehen lassen müssen #kerze

Ich hoffe, dass dir das zukünftig erspart bleibt. Hast du dich diesbezüglich schon mal untersuchen lassen. Nach mehr als 2 FG sollte man mal schauen lassen, woran es liegen könnte. Evtl. Gerinnungsprobleme etc.

Also ich kann dir nur sagen, dass bei mir fast alle homöopathischen Mittelchen und auch die Tees nichts gebracht haben. Ich habe auch PCO. Ich habe es schon mit Folgendem probiert:

#contraKindlein Komm Tee + Globulis (hat gar nichts gebracht)
#contraZyklustee 1 +2 (hat auch gar nichts gebracht)
#proNestreinigungstee (hat bei mir nur bedingt etwas gebracht, kann man aber zum Reinigen wirklich verwenden )
#contraOvaria comp. & Bryophyllum Globulis (haben überhaupt nichts gebracht)
#contraHimmbeerblättertee für die Gebärmutterschleimhaut (hat überhaupt keine Wirkung gehabt)
#proFollikelhormon D 6 (3x5Tropfen) - war ganz ok. Hatte unter Einnahme der Tropfen meine einzigen zwei Eisprünge in 14 Monaten! Aber leider hat sich die GMS nicht richtig aufgebaut (Folge der DMS)
#pro#proaustralische Buschblütenmischung (She oak, Waratah, Little Flannel Flower; 2x7 Tropfen) als Unterstützung zur hormonellen Stimulation bei GvnP (Gonal f + Brevactid) GLÜCKSZYKLUS - beim 5. Versuch + Buschblütenmischung hats endlich eingeschlagen. (Zusätzliche Unterstützung mit Utrogest und Progynova)

Also, entscheide musst du das wirklich selbst. Ich würde dir aber eher von der rein homöopathischen Unterstützung abraten. Ich habe selbst bei den Hormonspritzen nur sehr langsam einen ordentlichen Follikel bekommen (teilweise ES erst an ZT 19) und die GMS war trotzdem immer sehr mager aufgebaut (4-6mm) Erst mit Progynova habe ich es auf gute 7mm geschafft, die dann zum Glück auch gereicht haben. Und wie gesagt, im letzten und auch erfolgreichen Zyklus hatte ich mit der australischen Buschblütenmischung unterstützt (bis zum sichtbaren Herzschlag).

Alles Gute und lg

Tichohexe mit Bauchzwerg inside (14+5)#winke