Puregon - warum klappt es diesmal nicht?

Hallo zusammen,
ich habe PCO und wurde vor 3 Jahren nach erfolglosen Clomifen-Zyklen im 1. Puregon-Stimulationszyklus (mit 100 Einheiten) schwanger. Nun hätten wir gerne ein Geschwisterkind und es läuft alles andere als erfreulich. Den 1. Zyklus musste ich wg. zu vielen Follikeln abbrechen (dabei war es die selbe Dosis wie vor 3 Jahren). Dann sollte ich mit 75 Einheiten und 1/2 Tablette Clomifen (jeden 2. Tag) stimulieren und es hatten sich tatsächlich 2 Follikel gebildet. Mit Otrivelle ES ausgelöst, dann 12 Tage Progestan und Estradot und nach 14 Tagen pünktlich die Mens eingetroffen. Wäre ja auch zu schön gewesen wenn es gleich wieder geklappt hätte. Nächster Zyklus gleiches Spiel, Mens nach 16 Tagen eingetrudelt. War sehr enttäuscht weil ich mir schon Hoffnungen gemacht hatte weil sich alles wie vor 3 Jahren angefühlt hat.
Mache ich etwas falsch??? Leider habe ich während der Stimulation immer leichte Schmierblutungen und nun das Gefühl, dass vielleicht von vornerein schon irgendetwas anderes nicht i. O. ist?? Meine Ärztin aus der Kiwu meinte, dass dies an der noch nicht richtig aufgebauten Gebärmutterschleimhaut liegt und hatte mir dieses Mal Estradot schon 4 Tage vor dem ES verordnet. Hatte von euch zufällig jemand die gleichen Probleme? Kann es sein, dass sich der Körper innerhalb 3 Jahren so verändert??
Schonmal vielen Dank für eure Erfahrungsberichte. Ich weiss, dass ich auf hohem Niveau jammere weil ich ja schon eine Tochter habe und "nur" stimulieren muss. Aber man macht sich halt seine Gedanken. :-(
Weihnachtsmuffin

1

Vielleicht bist Du einfach etwas zu ungeduldig.
Die Chance pro Zyklus liegt halt nur bei 25%.
Effektiv waren es jetzt erst 2 Zyklen.
Auch bei Mädels wo alles in Ordnung ist kann es bis zu einem Jahr dauern.
Das es vor 3 Jahren so sofort geklappt hat war großes Glück, das ist ja nicht die Regel.

LG

2

Hallo du,

ich glaube du musst einfach mal tiiieef durchatmen. Geduld. Beim ersten Kind hattet ihr großes Glück.

Solltest du das Gefühl haben es stimmt was nicht dann sprech die Ärztin darauf an.

Ansonsten: durchhalten. Es wird wieder klappen.

alles liebe
jada