TF von 3 Blastos

Wer hat sich getraut?

Was ist daraus geworden?

Hab mich auch dafür entschieden, musste aber ganz schöne Überzeugungsarbeit bei meinem Kiwu-Gyn leisten.
Er hält das für fahrlässig und macht´s nur unter Protest, weil ich drauf bestehe. Aber nach 4 Versuchen mit 2 EZ und keine wollte letzten Endes bleiben halte ich das Risiko für Drillinge schon sehr gering und selbst wenn doch kann ja trotzdem alles gut gehen.

Was meint Ihr?

VG
Fienchen

1

Ich sehe das wie dein Arzt. Du bist doch schon schwanger geworden, mit tut es leid, dass es nicht geblieben ist, aber da wäre mir das Risiko mit 3 EZ und dann auch noch Blastos doch zu hoch.

Zum anderen kann ich es mir schwer vorstellen, mit Drillingen zu leben. Wir nehmen 2 EZ zurück, klar auch hier können es Drillinge werden, aber ich denke das Risiko ist geringer, als dass sich 3 Blastos auch einnisten.

Aber schlussendlich entscheidet jeder selber für sich.

2

Wir haben's uns getraut! Ich bin erst 25 und wir haben uns für drei entschieden! Wir hatten sonst das Gefühl eins auszuschließen.... Ich hab dann zwei Blastos und ein Morula zurückbekommen und bin schwanger mit einem Baby! Ich bin froh das wir uns getraut haben, vielleicht wäre es genau das gewesen was aussortiert worden wäre!
Liebe Grüße

3

Ja, es hätte aber auch anders ausgehen können. Man muss immer für sich selber entscheiden. Bei euch hätte man den einen ja auch einfrieren können.

weiteren Kommentar laden
5

ich habs gewagt... war daraufhin auch schwanger, leider mit früher FG kurz darauf... aber mit der darauffolgenden Kryo (wieder 3 "Krümel", allerdings keine Blastos) hats dann auch gehalten :-)

Ja, das mit der Überzeugungsarbeit war bei unserem KiWu-Doc ähnlich, aber gemacht hat er es trotzdem... Das Zwillingsrisiko ist erhöht, aber das Drillingsrisiko erhöht sich nur unwesentlich gegenüber 2 Blastos - soweit meine Meinung dazu. Da wir sehr gern Zwillinge gehabt hätten, war das erhöhte Risiko dafür gar kein Problem und wären es tatsächlich Drillinge geworden, hätten wir die auch von Herzen genommen (das sollte einem vorher schon klar sein, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür immernoch sehr gering ist)!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich diesmal wenigstens eines davon richtig festbeißt!

#klee#herzlich Ulrike

14

Liebe Ulrike,

da geht es mir genauso wie Dir, Zwillinge hätten wir auch sehr gerne und Drillinge sind willkommen.

Wobei die Wahrscheinlichkeit schon sehr, sehr gering ist und ich unendlich glücklich bin, wenn zumindest eines bleibt. Und da ist die Wahrscheinlichkeit doch am höchsten wenn wir 3 zurück nehmen.

Wünsche Dir alles gute für Deine SS

VG
Fienchen

25

genau :-) so habe ich das damals begründet: "ich wäre untröstlich, wenn ich nicht das max. Mögliche versucht hätte und es nicht klappen sollte"

komischerweise bestand derselbe Doc bei der Kryo auf einen TF von drei (frühen) Krümeln..... da hatte ich dann schon völlig resigniert und wäre auch mit nur zwei zufrieden gewesen, da wäre es dann "schlimmer" gewesen, wenn zuviele aufgetaut worden wären...

#danke

6

Nach dem die ersten 2 IVFs mit jeweils 2 Blastos negativ ausgegangen sind,hatten wir bei der dritten IVF 3 Blastos,da meine Eizellen fürs einfrieren nicht geeignet waren,und wir keine der Embryonen entsorgen wollten,haben wir alle drei zurück genommen.Ich wurde schwanger mit Zwillingen,leider haben wir unsere Kinder in der 21 SSW verloren.

Bei der vierten IVF hatten wir am Tag fünf wieder 3 Blastos,und haben alle drei zurück genommen.
Und ich wurde SS mit Drillingen.
Heute sind unsere Schätze 19 Monate alt,und bereichern unser Leben.

Wir haben und so entschieden,mit dem wissen das es eventuell Drillinge werden können.
Das heißt,ich würde nur dann einen TF mit drei Blastos machen,wenn ihr beide euch definitiv vorstellen könnt,ein Leben mit Drillingen zu Meistern und vor allem sollst du auch wissen,dass eine Drillingsschwangerschaft mit vielen Risiken verbunden sein kann,und du eventuell liegen musst.

Alles gute

15

Liebe Imani,

danke für Deine Antwort.
Schön, das es allen dreien so gut geht.

Drillinge sind bei uns auch herzlich willkommen.
Vor allem geht mir langsam die Kraft für unzählige weitere Versuche aus.
Und ich hoffe so sehr, dass zumindest eines bleiben mag.

Alles gute

17

Das glaube ich dir das dir die Kraft langsam ausgeht.
Umso mehr Drücke ich dir die Daumen das es bei diesem Versuch klappt,und freu mich wenn du uns bald positives berichten kannst.

Übrigens als Tip;habe bei den letzten zwei IVFs die zur SS geführt haben,Heparin und Dexamethason(ohne medizinische Indikation)bekommen.

Viel Glück!

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,

mir wurden 3 Blastos wiedergegeben!

Ich bin aktuell mit 4lingen Schwanger. Ich habe 2 einzelne kleine Mädchen und auch zwei mono/mono Mädchen. Leider konnte man keine trennende Eihaut finden.

Mir wurde zu einer Reduktion geraten aber das wollten wir nicht.

Ich würde mir nie wieder 3 Blastos einsetzen lassen!

P.s ich hoffe ich werde hier nicht wie ne Hexe gejagt, im SS-Forum ist mir das leider passiert..!

Lg Melissa

8

Hey, alle Achtung und wünsch Dir eine komplikationslose vierlingsgeburt. Was ist genau mono/mono?

9

Mono/Mono bedeutet, dass sich beide Mädchen eine Fruchtblase und eine Plazenta teilen. Dabei kommt es leider zu dem gefürchteten Transfusionssyndrom (FFTS). Aber bisher ist alles gut

weitere Kommentare laden
12

hi

ich wollte auch drei blastos. die klinik hat sich geweigert. ich habe dann zwei bekommen und jetzt einen fast zweijährigen sohn.

freunde von uns haben drei kryokinder unter zwei. nach der kleinen kamen zwillinge...die erst drillinge waren. wenn ich so ihren alltag mitbekomme...dann bin ich persönlich froh nur einen kobold zu haben.

lg

20

Ich habe bei 6TF immer 2embryonen zurück bekommen.
Ich kann verstehen, dass man sagt "Zwillinge sind willkommen!". Das haben wir auch gesagt und selbstverständlich den Aufklärungsbogen dazu unterschrieben mit den gefühlt völlig übertriebenen hinweisen zum schwangerschaftsriksiko usw. Aber dann wäre ja die Familienplanung abgeschlossen. Eine tolle Vorstellung, nicht wahr?

Heute sehe ich das ganz anders! Ich habe nach wirklich traumatischer Schwangerschaft mit sehr starken Blutungen, Bluttransfusionen, Kämpen um das Leben von meinem Kind und auch von mir (!), 20von 28 Wochen strikter Bettruhe daheim bzw im KKH usw meine Tochter nach 9tagen Wehen im 3minuten Takt trotz wehenhemmer auf die Welt gebracht. Die kleine wog 870g und war nur 32cm groß. Wir haben viele Wochen auf der Neo verbracht. Ich habe so viel Leid gesehen. Kinder, die gestorben sind, Kinder, die Schwerstbehinderte sein werden und Kinder,die noch heute, wo ich mit meinem Kind seit Monaten Daheim bin, in der Klinik am Sauerstoff liegen, weil ihre Lungen unreif sind...wo auch niemand weiß,welche hirnleistung möglich ist wegen chronischem Sauerstoffmangel und die im Alter von 9monaten (korrigiert 6monate) 4300g wiegen. #heul

Man kann sich dieses unglaubliche Leid nicht vorstellen, wenn man es nicht gesehen hat. Das ist ein eigener Kosmos und man verdrängt das auch gerne (selbst ich, die ich selbst aus dem medizinischen Bereich komme...). Denn das passiert ja immer nur den anderen!

Die Mehrheit der Kinder auf der Neo waren Mehrlinge. Es ist ja Allgemeinhin bekannt, dass Mehrlinge in der Regel nicht die vollen 40 Wochen schaffen. Und es waren auch überdurchschnittlich viele Kinder, die durch künstliche Befruchtung entstanden sind dort.

Natürlich kann es sein, dass auch Mehrlinge nach 37+0 kommen und auch ein Einling, wie meine kleine, kann zu früh kommen oder trotz Geburt bei 40+0 Probleme haben. Ich bitte euch nur alle, nicht ganz so leichtfertig mit diesem "Zwillinge wären soooo toll" umzugehen. Mir macht die Vorstellung, dass es beim nächsten Versuch Mehrlinge werden könnten sehr große Angst denn ich bin mir sicher, dass mein. Körper die Schwangerschaft in diesem Fall noch früher beendet hätte und wie es dann ausgegangen wäre, möchte ich nicht wissen!

Ganz liebe Grüße und der TE einen erfolgreichen Ausgang des Versuchs mit im besten Fall einem Einling oder Zwillingen mit Entbindung nach 37+0.

Cat mit Gott sei Dank kerngesundem Extrem-Frühchen, das wie durch ein Wunder ohne Komplikationen alles geschafft hat

23

Liebe Cat,

danke für Deinen Beitrag.
Ich kann mir vorstellen wie schrecklich diese Zeit zwischen Hoffnung und Angst für Dich gewesen sein muss. Und Gott sei Dank kannst Du jetzt mit Deinem Schatz im Arm darauf zurück blicken.
Ich bin in solchen Angelegenheiten auch sehr labil und kann wenn ich von solchen Dokumentationen höre gleich heulen.
Dennoch ist es leider so, das mir nach 4TF mit 3 SS und 3 FG echt die Kraft für unzählige weitere Versuche aus geht.
Ich verliere schon langsam den Glauben daran, dass es überhaupt noch klappt. Deshalb gehe ich das Risiko von 3 EZ ein und hoffe, das die Chance dann größer ist, das zumindest ein Embryo bei mir bleiben kann.

Für Dich, die schon soviel gesehen hat, ist das sicherlich schwer zu verstehen...

24

Liebe Fienchen,

Ich verstehe dich soooo gut.wir haben doch selber so gedacht #liebdrueck habe selbst ja auch diverse FG gehabt. Kann dich da also total gut verstehen.
Mein Gedanke ist nur: was bringt es einem, wenn man mit x-Lingen schwanger ist, die dann aber viel zu früh geboren werden und am Ende dadurch Behinderungen davontragen oder sogar sterben. Dann halt lieber einen Einling.zumal beim TF von 3embryonen die SS-Wahrscheinlichkeit nicht wesentlich steigt, die Mehrlingsrate hingegen schon. Und bei blastos natürlich erst recht.
Verstehen kann ich dich jedoch sehr gut! Ab einem gewissen Punkt, will man die Erfolgschancen halt optimieren und hofft natürlich, dass alles am Ende gut ausgeht.

Allerdings überlege ich gerade, ob bei euch mal geschaut wurde, warum es nicht bleibt, denn schwanger zu werden scheint ja nicht das einzige Problem zu sein, sondern auch schwanger zu bleiben #kratz

Tut mir leid wenn ich da so themenunbezogen rumquatsche, aber wurde denn schon mal Genetik, Gerinnung, immunstatus usw untersucht?

Wünsche Dir, dass es diesmal bleibt!

LG #winke

weitere Kommentare laden