DKV - ab wann gilt es als Versuch?

Hallo Mädls,

Nach 2 "erfolgreichen" Versuchen durch IUI (jeweils Abort), hat die DKV meines Freundes nun anstandslos 4x IVF genehmigt, mit Option auf ICSI, falls an dem Tag das Spermiogramm für eine IVF nicht ausreicht.
Meine Frage ist, ob ihr wisst ab wann es bei der DKV als Versuch gilt? Angenommen, es lässt sich keine Eizelle befruchten, so kommt es ja auch nicht zum Transfer. Wäre das dann trotzdem schon ein Versuch? Oder gehört zu einem Versuch immer auch der Transfer, sodass wir die jetzigen Kosten mit der nächsten IVF abrechnen können?

Liebe Grüße

1

Hallo,
meistens kommt es ja zum TF. Und die DKV hat euch ja schon die Spermienaufbereitung in Aussicht gestellt. Wenn dein Arzt zuversichtlich ist, würde ich mir da keine Sorgen machen. Ich vermute, dass es als Versuch gilt, auch wenn nach dem PU sich nichts befruchten lässt. Wer soll denn sonst die Kosten zahlen? Aber wenn du es genau wissen willst, dann ruf einfach bei der DKV an.

LG

2

Ein Versuch wird als Versuch gewertet, sobald die Eizellen und die Spermien zusammengeführt werden, d.h. sobald sie in der Schale sind. Auch eine Nullbefruchtung gilt als Versuch.