7. negative IVF - verzweifelt!

Hallo,
ich schreibe heute meinen ersten Beitrag, weil ich wirklich verzweifelt bin!
Gerade ist unsere 7 IVF erfolglos zu Ende gegangen (ja, es waren tatsächlich 7 Frischversuche!!).
Bis auf eine biochemische SS im 4. Versuch endeten alle ohne Einnistung.
Wir haben jetzt fast Alles durch und einen wirklichen Grund konnte keiner finden!!!

In der Regel produziere ich zwar keine Massen an Eizellen (punktiert wurden immer zwischen 6-13) und die Befruchtungsrate ist so lala, aber transferiert wurden fast immer 2 gute Blastos (oft auch schlüpfende). Eingefroren werden konnte jedoch nur 1x3 (Kryo natürlich auch negativ).

Ansonsten:
Spermiogram meines Mannes -> ok.
Schilddrüse (Unterfunktion) -> eingestellt (aber AK immer noch relativ hoch, zuletzt 836 (Norm <100))
Faktor V Leiden Mutation -> Fragmin
Zuletzt Immunologie bei R.-F. -> Nk zu hoch (19,7%, Ref. 3-12), deswegen Intralipid und 20mg Prednisolon
Ansonsten Scratching im Vorzyklus, DHEA, ASS 100 abTransfer, Selen, Vitamin D

Jetzt stellt sich die Frage, ob und wenn ja, wie wir weitermachen sollen!?!
Nochmal KIWU wechseln, Ausland (wohin, wofür), ERA, Polkörperdiagnostik, nochmal Immunologie....
Was meint Ihr denn?
Für jeden Tipp, Ratschlag, guten Zuspruch wären wir wirklich, wirklich dankbar!!!!

Liebe Grüße
Bratzka

1

Oh man du Arme, das tut mir wirklich sehr leid. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Wir haben auch 7 Versuche gebraucht bis zum ersten positiven Test. Was ich noch wirklich empfehlen kann ist Akupunktur um runterzukommen und ich habe für die Eizellquali und auch für die Engergie des Embryos immer hochdosiert Q10 genommen. Nehme ich auch jetzt noch. Ansonsten rät mir meine TCM-Ärtztin zu Mangosaft, Maulbeeren, warmes Frühstück (Porridge oder so), warmen Suppen. Wärme ist allgemein gut nach Transfer, (Allerdings weiß ich nicht wie Wärme sich mit den Stimumedis verträgt, ich hatte die Versuche ja immer im Spontanzyklus) Ich habe mir immer Moxapflaster (chinesische Wärmepflaster) aus der Apotheke geholt und auf den unteren Rücken geklebt. Ansonsten kann ich Rotwein nach dem Transfer empfehlen, damit hatte ich die besten Erfolge :) Man versucht ja alles! Ich drücke dir so sehr die Daumen. Nichts ist entmutigender als so viele Negativs zu kassieren. #liebdrueck

2

Liebe Bratzka,
es tut mir echt leid was du schon alles durchmachen musstest. Bei uns sinds nun auch schon 7 Jahre die wir auf unser erstes Wunder warten.
Meine erste IVF war auch negativ.
Jetzt zur zweiten haben wir das volle Programm durchgezogen: Scratching im Vorzyklus, Seminal-Plasmaspülung nach der Punktion und Eigenbluttherapie. War zwar schweineteuer aber was tut man nicht alles... ;-)
Mein Bluttest am Donnerstag und gestern waren positiv und wir hoffen, dass diesmal alles gut geht.
Ich wünsche dir alles Liebe und Gute!

3

Begleitens TCM würde ich auch auf jeden Fall machen. Die machen auch Akkupunktur und mehr. Wir halten da nicht viel von wie Europäer, aber in China werden die nu damit behandelt und werden gesund. Als Stütze auf jeden Fall sehr zu empfehlen.

Was haltet ihr sonst von einer Eizellenspende? Gut das wäre ein drastischer Schnitt...ich frag einfach nur mal. Hab ich halt mal im Fernsehen gesehen ;-) Macht aber ja auch nur das Ausland. Aber bei 7 Versuchen würde ich persönlich drüber nachdenken. Aber man muss bereit sein dafür. Kostet ja auch alles Geld...

4

Lieben Dank für Euren Zuspruch und Eure Tipps.
TCM und Akupunktur habe ich natürlich auch schon gemacht, hatte ich nur vergessen aufzulisten.
Mit dem Thema Eizellspende könne wir uns derzeit noch nicht wirklich anfreunden, mal schauen...
Wir überlegen weiter!

Liebe Grüße Bratzka

5

Hallo Bratzka,
erstmal Respekt, ich habe 4 ICSIS hinter mir und bin quasi durch die Medis recht fertig. Also mein Arzt hat gemeint, er hat mit Pergoveris die Einzellenqualität verbessert. Ansonsten Bewegung und was es jetzt neu gibt ist INOFOLIC oder Glavella (oder so ähnlich). Musst Du mal googeln.
Wenn das zeitlich bei dir noch hinkommt, mach mal ne größere Pause.

Viele Grüße Buchi