Persona als SST?

Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, da ich mal gehört habe, dass man nach einer Kinderwunschbehandlung mit dem Persona rausfinden kann, ob HcG im Urin ist, oder nicht.

Ich habe einen total unregelmäßigen Zyklus, bzw. glaube ich das, weil ich nicht dokumentiere, wann ich meine Tage bekomme.
Aber wir waren vor gut zwei Wochen im Urlaub und ich weiß noch, dass ich mir bei meiner letzten Periode gedacht habe: "Super, dann bekommst du die Tage sicher nicht im Urlaub". Ist sicher schon über vier Wochen her.

Nun habe ich vorhin noch ein Persona-Verhütungsstäbchen gefunden und einfach mal in meinen Urin gehalten. War kein Morgenurin. Jetzt ist da aber eine hauchzarte zweite Linie.

Ich bin jetzt verunsichert. Gibt es einen anderen Grund als ES oder HcG, warum da eine zweite Linie sein kann?
Ich weiß, ich sollte einen richtigen SST machen, aber ich komme erst heute Abend zum Einkaufen (wohnen auf dem Dorf ;-) und irgendwie geht mir das jetzt nicht mehr aus dem Kopf.

War eigentlich nicht mehr geplant...

Danke

1

öhm... Ich gehe mal davon aus, dass das personaStäbchen die fruchtbaren Tage anzeigen soll und somit Ovulationstests sind.

Ein wenig LH ist immer im Körper und kann auch nochmal kurz vor der Periode ansteigen. Es KANN sein, dass ein Ovu auch auf HCG reagiert, da diese Hormone (LH & HCG) ähnlich aufgebaut sind, aber das ist absolut unzuverlässig. Man nennt es daher auch orakeln. Es sagt eben gar nichts aus.

Dein übrig gebliebenes Stäbchen sagt dir also nichts.

Zu testen bringt auch erst was, wenn du weißt, dass du überfällig bist. Dazu müsste man so ca. seine Zykluslänge wissen.
Klar kannst du jederzeit testen und wenn der SST dann positiv ist, dann ist es ja auch relativ sicher, aber wenns eben negativ ist, kanns auch falsch negativ sein, da noch zu früh oder so.