Duphaston und Eisprung

Hallo Zusammen,

von meinem letzten Stimuzyklus ist eine Zyste zurückgeblieben. Daher sollte ich ab Zt 13 Duphaston nehmen (2×1 täglich, 10 Tage lang). Im nächsten Zyklus sollte ich dann wieder simulieren.

Eigentlich habe ich wirklich nie von alleine einen Eisprung und selbst mit Stimu langsame Eireifung. Nun ist der Ovu, den ich mehr aus Kontrollzwang statt wirklichem Glauben an einen Eisprung gemacht habe, positiv. Zt 15, Einnahmetag 3 von Duphaston...

Wird der Eisprung trotz Duphaston stattfinden? Wäre eine Einnistung trotz Duphastoneinnahme jetzt noch möglich? Habe gehört die Schleimhaut verändert sich unter Duphaston. Wäre natürlich zu schön, wenn es klappen könnte. Damit habe ich wirklich null gerechnet.

Danke für eure Antworten!

Lg

1

Ich denke, unmöglich ist es nicht, aber deine Gebärmutter wird eher weniger aufnahmebereit sein.

2

Danke für deine Antwort.

Ja das dachte ich mir schon. Dann warte ich wohl auf den nächsten Stimuzyklus...