Unterstützter Kiwu

Hier sprechen Fachfrauen! Die Frauen, die sich schon länger in Kinderwunschbehandlung befinden, kennen sich wirklich aus. Hier werden wertvolle Tipps ausgetauscht, was man noch alles bedenken kann, wenn es trotz medizinischer Unterstützung nicht klappen will. Auch Beispiele von Frauen, die es erst nach einigen Anläufen geschafft haben und nun in der Mitte der Schwangerschaft sind, machen Mut!
Ein Tipp vom urbia Team

  • 11.07.17 - 18:23

    3 ivf und 4 Kryos erfolglos. Ärzte wissen keinen Grund. Wieviel versuche habt ihr gebraucht?

    Hallo Mädels,

    ich wollte von euch einfach mal wissen wieviel Versuche ihr gebraucht habt.
    Ich kann einfach langsam nicht mehr. Mit der Antwort der Ärzte kann ich mich langsam nicht mehr zufrieden geben :-(

    Mein Mann und ich sind beide 28 Jahre alt. Bei meinen Mann ist alles okay.
    Der Hauptgrund warum es bei uns nicht auf natürlichen Weg klappt sind meine verschlossenen Eileiter.

    Der erste IVF Versuch war Juli 2015. Es lief alles super. 13 Eizellen, davon 10 befruchtet. Dieser Versuch war sogar positiv. Endete leider in der 6. Ssw mit Blutungen.

    Danach hatte ich 2 Kryos. Davon hatte ich sogar 2 blastos. Kryos waren jeweils negativ.

    2 Ivf lief auch wieder super. 14 Eizellen davon 10 befruchtet . Dies war eine biochemische Schwangerschaft.

    Danach jeweils 2 Kryos. Beide negativ.

    Transferiert wurden immer jeweils 2 Embryonen.

    Oktober 2016 dann die dritte ivf. Stimulation und ausbeute lief wieder super.
    Transferiert wurden 2 super blastos.
    Hcg war bei 116 beim Bt, danach ist der hcg wieder gefallen.

    Nach über einem halben Jahr pause habe ich jetzt wieder eine kryo gewagt. Transferiert wurde eine super entwickelte blasto. Leider negativ.

    So langsam kann ich nicht mehr. Jegliche untersuchen wie : Gerinnung, immulogie, Gebärmutterspiegelung mit Biopsie letztes jahr, genetik von meinem Mann waren alle unauffällig.

    Prednisolon, Ass nehme ich seit jetzt neuerdings zum Versuch prophylaktisch.
    Omega 3 fettsäuren nehme ich zusätzlich.

    So richtig wissen sich die Ärzte keinen Rat. Da alles medizinisch unauffällig ist lohnt es sich auf jeden Fall weiter zu machen wurde mir gesagt. Irgendwann sei die richtige Eizelle dabei. Ich bin aber trotzdem ein besonderer Fall. Normalerweise sind die meisten Frauen in meinem alter dann schwanger meinte die Ärztin.
    Aber so nach 7 versuchen fällt mir das schwer.

    Ich habe jetzt noch 3 eisbärchen die ich diesen Monat transferieren lasse

    So langsam habe ich kaum noch Hoffnung.

    Ging es jemanden hier ähnlich?

    Antworten  0
    • Ist die Schilddrüse untersucht worden?

      • Ja davon gehe ich in einer kinderwunschklinik aus..Es wurden immer mal wieder bluttests gemacht.

        Ich weiß das vor 4 Jahren mal beim Hausarzt auch Schilddrüse getestet wurde und war alles io.

        • In meiner wurde das nicht standardmäßig gemacht. Ich hatte auch aus der Vor-KiWuZeit Werte, die völlig okay waren. Unter der Stimulation sind die Werte aber Amok gelaufen. Das wäre nicht bemerkt worden, wenn mich die MTA meines Hausarztes nicht mal auf die Schilddrüse angesprochen hätte und ich es deshalb nochmal hab testen lassen.


Alle Top Diskussionen