Enantone-Gyn selbst spritzen?

Hallo ihr Lieben,

für meine erste ICSI ist ein langes Protokoll mit Enantone-Gyn zur Downregulierung vorgesehen. 14 Tage später soll ich dann mit Gonal-f beginnen.

Ich hatte extra nochmal in der Kiwu angerufen und gefragt, ob ich mir das Enantone-Gyn selbst spritzen soll oder ob das ein Arzt machen muss. -Sie sagten, ich soll es mir selbst spritzen.
Soweit so gut...

Morgen ist es nun soweit und ich habe mir heute schon mal die Packungsbeilage durchgelesen. Jetzt lese ich aber, dass die Injektion durch einen Arzt vorgenommen werden muss!!! #gruebel
Außerdem muss ich sagen, dass es sich um eine richtige Spritze handelt (ohne Pen oder so), ich bin völlig unerfahren und weiß gar nicht, wo genau und wie tief ich stechen soll??

Hat jamand Erfahrung und kann mir Tipps geben? Oder soll ich morgen mal im Krankenhaus vorbeischaun und hoffen, dass es mir dort jemand spritzt? (Morgen ist ja Samstag, Kiwu und FA haben zu...)

Vielen Dank!!

LG, Laurentia

1

Hey Laurentia,

unter "frag den Kinderwunsch - Experten" gibt es gleich als zweites einen link zu einem Video in dem gezeigt wird, wie man mit richtigen Spritzen spritzt. Vielleicht hilft das weiter?
LG
Lena

2

Hallo Lena,

vielen Dank für den Tipp! Es geht zwar nicht um das gleiche Medikament, aber der Vorgang, wie man es spritzt, war schon mal hilfreich! :-)
LG

3

Und zu dem Medikament: ich kenne einige, die das selbst spritzen. Es geht also :) bzw. darf man es.
Viel Erfolg!

weiteren Kommentar laden
5

Aber schon bisschen komisch, dass die dir das nicht ordentlich gezeigt haben.
Ich hab ne richtige spritzeneinweisung von einer arzthelferin bekommen. Für Pen, Spritze und selbst anmisch fläschchen.
Bei youtube gibts aber wohl auch videos, kannst ja mal gucken.

6

Ja, eine kleine Einweisung hätte ich mir in diesem Fall auch gewünscht...
Der Behandlungsplan wurde mir zusammen mit den Rezepten per Post zugeschickt und somit gab es gar kein Gespräch mehr mit der Kiwu-Ärztin.

Aber ich wusste auch nicht, dass man das Enantone erst mischen muss und dass das eine ganz "normale" Spritze ohne Pen ist. -Dann hätte ich mir vielleicht nochmal einen Beratungs-Termin geben lassen. (Bei dem Gonal-f hingegen, mach ich mir keine Sorgen.)

Na ja, ich werde es morgen einfach versuchen! ;-)
Das Mischen der Komponenten wird kein Problem sein. (Das ist alles direkt in der Spritze.) Bin mir nur nicht sicher, ob ich die Nadel (wie in Dr. Peets Video) wirklich bis zum Anschlag einstechen soll, da sie mir recht lang vorkommt (2,5 cm!).

Das Medikament soll ja ins Fett... Nicht, dass ich aus Versehen zu tief steche...#kratz

Die Nadel in dem Video ist nämlich definitiv kürzer:

https://www.youtube.com/watch?v=GF2ukbfXDX0

7

Guten Morgen,

eine kurze Frage: ist das Enantone-Gyn zur Downregulierung eine Depotspritze (also einmal spritzen) oder musst du das jeden Tag spritzen? Wenn es nur einmal gespritzt wird, dann würde ich dir raten es intra muskulär zu spritzen. Da ist die Wirkung anscheinend besser, zumindest nach den Worten meiner Klinik. In den beiden Kryo-Zyklen habe ich auch mit Decapeptyl Depot downreguliert, also nur einmal i.m. gespritzt. Momentan stimuliere ich mit Merional, was man auch selbst mischen muss und spritze mir das anschließend ebenfalls i.m.

Wenn es jeden Tag gespritzt wird, reicht subkutan. I.M zu spritzen ist gar nicht so schwer. Schau mal im Netz nach der Methode nach Hochstetter. Dein Mann kann so das Spritzenfeld festlegen und dir auch die Injektion geben. Wenn du jeden Tag spritzen musst, reicht auch subkutan. So ist es jedenfalls bei mir. Ich reguliere im Frischzyklus mit Decapeptyl down. Allerdings sind das Fertigspritzen. Für subkutane Injektionen reichen Nadeln mit 0,4x12mm. Bei i.m. brauchst du leider die langen Nadeln, weil es ja in den Muskel soll.

Deiner Klinik würde ich aber noch ein paar freundliche Worte zukommen lassen. Ich finde es überhaupt nicht in Ordnung, dass dir die Injetionstechniken und die Handhabung des verschriebenen Präparates vorher nicht genau erklärt wurde.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass alles klappt mit der Spritzerei. Ist am Anfang schon eine ziemliche Überwindung, aber du wirst sehen, nach ein paar Tagen hast du es raus.

Liebe Grüße #liebdrueck

8

Hallo kufe4,

vielen Dank für deine Nachricht! :-)
Es ist eine Monats-Depot-Spritze (3,75 mg), die ich nur einmal spritzen soll mit einer
2,5 cm langen Nadel.

In meinen Unterlagen, die mir die Kiwu zugesand hat, stand:

"Lassen Sie sich bitte am 15.07.17 Enantone-Gyn spritzen."

Also von selbst spritzen stand da auch gar nichts drin (also auch keine
Anleitung oder so)....die Dame am Telefon (Arzthelferin?) sagte mir aber ganz klar,
das könne ich selbst machen und ich soll anrufen, falls ich Fragen hätte.
Ist Samstags aber etwas schwierig...

So, jetzt sitze ich hier mit meiner Spritze und denke, ich werde es jetzt einfach tun.
-Bauch desinfizieren.
-Bauchspeck mit einer Hand etwas zusammendrücken und die Spritze leicht schräg ansetzen und dann (vollständig) rein damit. -Soll ja in´s Muskelgewebe, richtig?!
-Dann langsam injizieren bis die Spritze leer ist und Nadel langsam wieder rausziehen.

Wäre das so korrekt?
Kann ich sonst noch irgendwas grundsätzlich falsch machen?

Auf youtube finde ich leider ausschließlich Videos von Injektionen mit kurzen Nadeln oder Pen...

Liebe Grüße #blume

9
Thumbnail

Hallo laurentia,

ich würde dir raten, dass nicht in den Bauch zu spritzen, sondern in den Gesäßmuskel, weil es eben wie du schon sagst, ins Muskelgewebe soll. Auf dem Bild siehst du wie man das Spritzenfeld bestimmt. Das müsste dein Mann machen, denn alleine geht das nicht so gut. Vielleicht hilft auch dieses Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Dv6iY0xk2WQ

Wenn du doch in den Bauch spritzen willst, also als subkutane Injektion (geht laut Beipackzettel auch) würde ich eine entsprechende Nadel (0,4x12mm) verwenden oder falls deine Nadel länger ist, die eben nicht ganz reinschieben, sondern eben nur 12mm.

Sorry, will dich jetzt auch nicht kirre machen, aber bei den Depotspritzen kenne ich eben nur die intramuskuläre Variante.

Alles Gute dir und viel Glück #liebdrueck

weitere Kommentare laden