Unterstützter Kiwu

  • 16.07.17 - 22:32
    betja811 (1)

    Wo die Kryo machen?

    Hallo, ihr Lieben, wir hatten letztes Jahr eine erfolgreiche ICSI in Hamburg und haben noch neun Eisbärchen übrig. Nun wohnen wir aber seit ein paar Wochen in Wuppertal und wollen demnächst an die Kryo. Mein Mann sagt, wir machen es so, wie ich entscheide und ich bin soooo unschlüssig!

    - Mein Gyn bereitet mich hier in Zusammenarbeit mit dem Doc in HH (und mit Hormonpflastern) vor und ich fahre nur zum Transfer nach Hamburg.

    - Wir lassen die befruchteten Eizellen herschicken und lassen alles hier machen, sie in der einzigen Kiwu Wuppertals ohne Hormone bei einem mega unsympathischen Arzt einsetzen, der nicht allzu viel erklärt.

    - Wir schauen uns in Köln und Düsseldorf nach weiteren Ärzten um und lassen die Zellen dorthin schicken.

    Was würdet ihr machen? Ich möchte sehr gerne das gesamte Prozedere vom Doc in HH leiten lassen, habe aber Angst, dass mehrere Köche den Brei verderben.

    Hiiiilfeeee!

    Antworten  0
    • Hallo #winke

      ich denke wenn die Ärzte in HH keine Erfahrung damit hätten, würden sie Dir die Behandlung zusammen mit einem anderen Arzt gar nicht erst vorschlagen.

      So wie ich Dich verstehe, hast Du die Wahl zwischen:

      - gut geführter Transfer durch Ärzte denen Du vertraust über die Ferne
      - mega schlechtes Gefühl und Du möchtest gar nicht
      - weitere Suche

      Bei mir startet demnächst auch eine Kryo und mir wurde erzählt, dass man nur schauen müsste, ob sich die GMSH gut aufbaut und das wäre schon die ganze Kunst (werde den Transfer im natürlichen Zyklus durchführen lassen). Da Du über Distanz eine bessere Steuerung brauchst werden die Ärzte dies wohl über Hormone bei Dir eintakten. Blutwerte und Messwerte über US wird den Ärzten in HH genau erzählen was zu tun ist.

      Meiner Meinung nach solltest Du entscheiden ob Du noch etwas Zeit hast um Alternativen zu finden die für Dein Bauchgefühl besser sind oder aber Vertrauen aufbauen durch eventuell noch ein Gespräch in HH zu dem Thema Distanz ...

      Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

      17.07.17 - 06:20

      Verstehe ich das richtig: "Mein Mann sagt, wir machen es so, wie ich entscheide"??

      Dein Mann ist der Meinung, er allein könne entscheiden, wie Ihr das macht? Schräg!

      Ich an Deiner Stelle würde die Eisbärchen da lassen, wo sie sind. Vorausgesetzt, Du hast in Wuppertal einen netten Gynäkologen, der Dich in der Vorbereitung auf die Kryo begleitet. Ich hatte im Mai einen Transfer im künstlichen Zyklus. Der Transfer fand im Ausland statt. Vorab ein US zur Beurteilung des Gebärmutterschleimhautaufbaus, anhand dessen wurde auch der Transferzeitpunkt festgelegt. Das wars. Keine weiteren US, keine Blutabnahmen.

      Wenn Du mit der Klinik in Wuppertal kein gutes Gefühl hast, dann kommt ja eh Fahrerei auf Dich zu, und dann würde ich lieber einmal in die schönste Stadt der Welt fahren, und den Rest (wie gesagt, im künstlichen Zyklus wars bei mir ein Termin) beim Gyn in Wuppertal erledigen, als die Behandlung in einer Klinik in Köln oder D'dorf zu machen und für US und dann öfter zu fahren.


    • 17.07.17 - 06:42

      Hi,

      Ich würde den Transfer in Hamburg machen lassen. Dort hast du gute Erfahrung gesammelt und du müsstest nicht die Eizellen durch die Gegend fahren lassen.

      Viel Erfolg!

      17.07.17 - 07:30

      Guten Morgen,

      also für mich wäre es eine ganz klare Sache. Ihr habt gute Erfahrungen in der KiWu in Hamburg gemacht, also würde ich dort auch bleiben. In den meisten Fällen lässt es sich doch grad bei einer Kryo so machen, dass man wirklich nur zum TF fährt und alles andere vom FA vor Ort überwacht werden kann. Einmal würde ich das so auf jeden Fall versuchen. Ich drücke euch die Daumen, dass es gleich wieder klappt :-). Sollte der erste Kryo-Versuch aber negativ ausgehen, könnt ihr ja immer nochmal neu überlegen.

      Und da ihr davor ja in der Hamburger Gegend gewohnt habt (hoffe, ich habe das richtig verstanden) ist es vielleicht auch eine schöne Gelegenheit ein paar alte Freunde von dort zu treffen.

      Alles Gute für euch #liebdrueck

      17.07.17 - 08:40

      Guten Morgen :-). Auch ich würde eher nach Hamburg fahren, wenn du dich dort so wohl gefühlt hast :-). Wenn du dem Arzt in HH vertraust, dann lieber eine Kurzreise in Kauf nehmen. Liebe Grüße an dich und hoffe, du triffst die für dich richtige Entscheidung (ich denke mal, Bauch- und gefühlsmäßig steht sie eh schon fest ;-)).

      • 17.07.17 - 11:56

        Haha! Ja, genau, mein mann überlässt mir die Entscheidung. ????????
        Mein Bauch sagt, nach Hamburg fahren. Und ich habe auch nichts gegen die Fahrerei, nur die Angst, dass die beiden Ärzte, also mein Gyn in Wuppertal und der Doc in Hamburg -warum auch immer- aneinander vorbeireden

Top Diskussionen anzeigen