Nebenwirkung Utrogest oder Hoffnung?

Hallo,
ich war schonmal schwanger und habe auch bereits ein Kind.
Allerdings dank vorheriger Hormontherapie.

Jetzt versuchen wir es intensiv seit Anfang des Jahres wieder.
Hormonstatus diesmal ok aber trotzdem vermutete Gelbkörperschwäche.

Seit diesem Zyklus nehme ich Famenita 100 (ebenfalls ein Progesteron nur anderes Präperat)
1 mal täglich seit 1 Tag nach Eisprung vaginal.

Am ersten Tag war mir super schwummrig und ich war total müde.
Ab dem nächsten Tag habe ich nix mehr gemerkt ausser ein bisschen aufgeblähter Bauch#hicks

Seit gestern abends ES+4 habe ich ständiges ziehen in den Leisten, so wie Mutterbänder Ziehen.
Ist heute auch nicht weg gegangen#gruebel

Kann das eine Nebenwirkung vom Progesteron sein?

Und dann frage ich mich noch ob die Dosis nicht eigentlich zu gering ist, bei anderen lese ich hier was von 3 mal täglich#kratz

1

Huhu :) ich hatte immer 3x täglich progesteron genommen. Denke das hängt davon ab, welche Therapie ihr macht. Bei ivf/ icsi hast du ja einen künstlichen Zyklus. Bei kryo hast du garkeinen gelbkörper...ect.

Aber zu den Symptomen....die hatte ich auch genau so. Leider war es immer vom progesteron :/

2

Ok danke dir
Da die Hormonwerte passen und die Schwimmer ok sind versuchen wir es noch ohne clomi welches wir für die erste SS brauchten.

3

Achso damals war zusätzlich Tsh und prolaktin immer erhöht was jetzt nicht mehr so ist.
Hoffe das es mit dem progwsteron jetzt von alleine klappt.

4

Huhu,

dazu kann leider keiner eine verlässliche Aussage machen - jeder Körper reagiert anders.

Ich habe 3 x 2 Kapseln Progesteron genommen und hatte gar kein Ziehen oder irgendwelche Nebenwirkungen... Weder im ersten Versuch (Frühabort) noch im zweiten (aktuelle Schwangerschaft).

Es kann also gut sein oder eben nicht - das zeigt nur die Geduld ;-)

LG
Cassy mit Doppel#herzlich 28. SSW

5

Hallo,

ich nehme ebenfalls seit diesem Zyklus Famenita, allerdings 3mal täglich 200 mg vaginal. Bei mir wird auch eine Gelbkörperschwäche vermutet (sehr kurze zweite Zyklushälfte) der Rest passt aber.

Also ich habe ganz schöne Nebenwirkungen davon, die aber immer wieder mal wechseln. Erst war mir schwummrig, dann war mir ständig schlecht und dazu habe ich noch eine deutlich größere und schmerzhafte Brust bekommen. Dazu auch immer wieder ein stechen in der "Eisprung-Seite". Jetzt nach 9 Tagen Famenita ist alles wieder weg.

Ich hab aber noch 5 Tage...mal sehen...

LG

6

Das inzwischen wirklich nervende ziehen ist immer noch da.
Wusste nachts gar nicht wie ich liegen sollte.
Mal schauen war schon am überlegen ob ich es absetze aber dass zieh ich jetzt durch

:)

7

V

weitere Kommentare laden