Update: Gibt es hier Maedels, bei denen es nicht zum Transfer kam?

Hallo zusammen,

heute Morgen ging es mir besser als gestern. Nun kam gerade ein Anruf von der Embryologin, dass sich doch ein Embryo zum Blasto entwickelt hat.#freu Sie meinte Blasto waere an Tag 5 oder 6 ok. Das war dann wohl der 8 Zeller von Tag 3. Jedenfalls wurde der Blasto nun eingefroren, da es nun mit meiner GMS nicht mehr im Takt ist. Bei einer normalen SS kommt Tag 6 bei Frauen auch oefter vor, aber der Transfer ist auf Tag 5 ausgerichtet. Schade, so habe ich keinen Frischversuch.
Denke mal ein gefrorener Blasto hat keine riesen Chancen, aber ich bin dennoch happy und habe mehr Hoffnung.

Mich wuerde nun interessieren wie eine Kryo ablaeuft. Am liebsten waere es mir im natuerlichen Zyklus, aber ich glaube die Kiwu macht nur im kuenstlichen. Kann mir jemand den Unterschied erklaeren?
Wie lange dauert ein Kryozyklus?

Hat vielleicht jemand positives von einer Kryo mit einem Blasto zu berichten?

Danke.

Lg Babywish

1

Wow voila klingt top. :-)

Hatte noch keine kryo somit kann ich dir leider nicht helfen aber viele andere maedels sicher.

Daumen sind fest gedrueckt.
Lg
Philo

4

Danke fuers Daumen druecken.#liebdrueck

2

Ja ich. Hatte zwei kryo' s mit blastos. War beides mal schwanger, leider fg. Aber hier gibt es einige Mädels, die mit Eisbrechen mehr Erfolg hatten als im frischversuch. Also keine Sorge. Das kann wirklich klappen. Und Glückwunsch, dass es doch eine geschafft hat und nicht alles umsonst war. Freu mich für dich :-). Zum kryo-Ablauf gerne später mehr. Schreib vom Handy was mühsam ist. Zumindest für mich. Ganz LG :-)

5

Na das klingt ja nicht schlecht. Danke dir. Oh ja mit dem Handy dauert es bei mir auch wesentlich laenger.;-)

12

Liebe babywish,

so, auf ein neues, da nun vom Rechner :-). Die verschiedenen Möglichkeiten wurden dir ja schon erklärt. Dennoch gibt es wohl auch im künstlichen Zyklus noch verschiedene Möglichkeiten. Meine Klinik macht hier genauso wie im Frischversuch in den meisten Fällen das "lange Protokoll". D.h. man startet mit der Mens bzw. da eigentlich noch nicht, sondern es bis zum ES gewartet und wenn dieser stattgefunden hat, mit Decapeptyl Depot downreguliert. Dann passiert bis zur nächsten mens erstmal nichts. Nach der Mens fängt man dann an mit Progynova die Schleimhaut aufzubauen. War bei mir immer ein Problem, daher musste ich immer die Dosis vom 3x1 auf 4x1 erhöhen und zusätzlich noch Estradot-Pflaster 75 aufkleben. Wenn die Schleimhaut gut aufgebaut ist, wird der ES mit 5000 Einheiten Predalon ausgelöst. Zwei Tage nach Auslösen kommt zum Progynova noch Agolutin dazu. Das ist es Progesteron-Präparat und man muss 1 Ampulle am Tag intramuskulär spritzen. 1 Woche nach Auslösen findet i.d. R. der TF statt. Falls es nicht mit der Schleimhaut passt, gibt es da zum Glück durch das Downregulieren immer einen Spielraum von ca. 1 Woche. Ich hatte ja auch immer Blastos. Die wurden am Morgen des TF-Tags aufgetaut und TF war dann nachmittags. Kryo ist also in unserer Klinik auch eine längere Angelegenheit. Hat bei mir allerdings 2 mal geklappt. Die FG´s sind wohl leider auch eine Begleiterscheinung des Alters. Bin 42 und da ist das Risiko halt leider höher. Allerdings möchte ich wegen dem Alter ganz viel Mut machen. Bei der Icsi, aus der mein Sohn entstanden ist, war ich 40. Bekommen habe ich ihn sozusagen zum 41. Geburtstag bzw. kurz danach :-). Ich drücke dir sämtliche Daumen, dass es mit der Kryo klappt #pro.

Liebe Grüße #liebdrueck

weiteren Kommentar laden
3

Ich kann dir nur vom künstlichen Zyklus berichten:
Ich habe ab ZT 2 Estrifam genommen, was den eisprung verhindern und die Schleimhaut aufbauen soll. An ZT 10 hatte ich Ultraschall, wo die Schleimhaut kontrolliert wird und dass wirklich kein ES stattfinden wird. Dann wird der Transfertag je nach Aufbau der SH festgelegt und die Krümel werden aufgetaut. Ab 2 Tage vor transfer habe ich Progesteron bekommen, damit alles bereit für die Einnistung wird, also der Körper denkt, dass es Eisprung war.

Der BT ist bei uns leider immer erst Tf+14, also man braucht mehr Geduld :-)

Bin heute im 2. kryozyklus und an Tf+2 :-)

6

Danke fuers Erklaeren. Das Estrifam sind das Spritzen oder Tabletten?
Wie lange hat bei dir der Kryozyklus gedauert?
Macht Sinn, dass der BT bei Kryo etwas spaeter ist.

7

Estrifam sind Östrogentabletten, ja. Kommen auch in so einem Blister wie die Pille.
Der TF war einmal ZT14 und einmal wegen WE an ZT 15. dann eben 14 Tage später Bt. Und da es beim letzten Mal negativ war, nochmal 3 Tage nach absetzen der Medis, bis die Blutung da war. Diesmal wird es ja hoffentlich nicht zur Blutung kommen ;-)

weiteren Kommentar laden
8

Die Aufwachrate von vitrifizierten Blastos liegt bei über 90%. Daher stehen die Chancen erstmal gar nicht so schlecht.

Bei der Kryo gibt es 3 Möglichkeiten.

Natürlicher Zyklus. Dabei wird einfach beobachtet, wann dein Eisprung ist und dann eben 5 Tage danach aufgetaut und eingesetzt.

Künstlicher Zyklus. Mit Östeogen wird die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, dann, wenn sie dick genug ist, wird Progesteron gegeben. Auftauen und Einsetzen wird dann anhand des Anfangs der Progesterongabe ermittelt.

Stimulierter Zyklus. Einige Frauen haben ja keinen Eisprung, so wird dann leicht stimuliert und dann wieder 5 Tage nach Eisprung aufgetaut und transferiert.

Viel Glück

10

Ja meine Kiwu meinte etwas von 95% Aufwachrate. Hoffen wir mal, dass ich nicht zu den 5% gehoere...

Danke fuers Erklaeren. Wusste gar nicht, dass es 3 Moeglichkeiten gibt. Mir waere natuerlich am liebsten. Mal sehen was die Kiwu sagt.

11

Mir war ein Mitspracherecht immer sehr wichtig. Zum Glück hatte ich einen Arzt, der immer auf meine Wünsche einging und auch meine Anregungen nicht einfach unter den Tisch fallen hat lassen. Ich hatte die ersten beiden Möglichkeiten bei meinen Kryos.

weiteren Kommentar laden
13

Hi :)

Kann leider noch nicht berichten abee seit gestern weiß ich, dass bei uns auch kein Frischversuch in Frage kommt.

Unsere Klinik hat gesagt, dass wir dann in ein oder 2 Monaten einen Versuch im natürlichen Zyklus starten.

Bin auch gespannt und hoffe das Beste.

Weißt du wann es theoretisch bei euch weiter geht?

Warum macht die Klinik nur im künstlichen Zyklus?

LG

19

Ich habe erfahren, dass die Kiwu doch auch natuerlichen Zyklus macht. Allerdings muesste ich auch den naechsten Monat aussetzen. Bei einem kuenstlichen koennte ich an ZT 2 wieder starten. Muss es mir erstmal durch den Kopf gehen lassen.

14

Hier - positiver Bericht. Zwei transferierte Kryo-Blastos. Bin in der 22. Woche mit Zwillingen :-)

20

Gratulation! Das war ein voller Erfolg. Danke fuers Mut machen.

15

Hallo! Jetzt muss ich dir auch mal schreiben :-) ich wurde in 4 frischversuchen nicht ein einziges mal schwanger, dafür von 5 Kryos 3 mal schwanger.. ;-) einmal FG, einmal MA und aktuell 9. Woche.. (die FG hatten aber nix damit zu tun dass es Kryos waren) hatte immer eingefrorene blastos, 100% aufwachrate und absolut kein Qualitätsverlust!

Ich liebe Kryo eisbärchen und sollte ich je wieder einen Versuch machen, ich würde nie wieder einen frischtransfer machen, sondern immer alles einfrieren..

freu dich auf dein Krümelchen, ich wünsch dir dass es klappt!! Lg kathi

21

Oh das hoert sich super an. Nun freue ich mich richtig auf meinen Einzelkaempfer. Wieviele hast du bei den Kryos zurueck genommen? Zwei waere mir lieber gewesen, aber einer ist besser als keiner. Dir wuensche ich eine tolle SS!

23

Ich hab immer 2 Blastos bekommen.. war aber immer nur mit einem schwanger, bzw. einmal mit eineiigen Zwillingen die aus einer blasto entstanden sind.. :-)
Das kann auf jeden Fall klappen, ich drück die Daumen!

weiteren Kommentar laden
16

Hallo Babywish,

super, dass es doch noch einer zum Blasto geschafft hat! Also ich kann auch positives berichten: 2014, der 4. Transfer, war ein einzelner Blasto im natürlichen Zyklus, der ist jetzt 2 Jahre alt! Und jetzt bin ich ja mit ner Kryo (künstlicher Zyklus und nur ein 8- und ein 5-Zeller) in der 6. Woche und hoffe auf weitere 34 Wochen. Ich drücke die Daumen!

22

Danke. Klingt gut. War das mit dem natuerlichen Zyklus schwierig zeitlich zu timen? Hattest du sehr viele Termine?

24

Nein, das war kein Problem, ich war ein oder zweimal beim US, bin mir jetzt nicht mehr sicher, dann wurde der ES ausgelöst. Bei der ersten Kryo genauso. Allerdings war die erste Kryo jetzt im Mai auch im natürlichen Zyklus geplant, weil ich kurz vor ES war und gleich starten wollte. Da war dann beim 2 US lt. Blutwerten der ES schon im Gange, und es wurde abgebrochen und wir sind auf künstlichen Zyklus gegangen. Kann also schon passieren.

weiteren Kommentar laden